Formel 1 Ferrari – Langweiliger Vettel Sieg beim Kanada GP

658
Ferrari Sieg in Kanada

Köln- Auch wenn sich die RTL Moderatoren bei der TV Berichterstattung fast überschlagen, wie spannend die Formel1 WM sei, ich kann dem nicht folgen. Mag ja sein das sich die Spannung für RTL, aus Sebastian Vettels Ferrari Start Ziel Sieg generiert. Der Ferrari Pilot steht nun nach Kanada GP mit nur einem Pünktchen vor Lewis Hamilton in der Fahrerwertung.Doch das Rennen selbst war ja wohl mehr als öde.

Mercedes, Ferrari und Red Bull sind in etwa gleichauf. Jeder ihrer Fahrer kann nach dem Stand der Technik ein Rennen gewinnen. Aber so spannend der Dreikampf zwischen diesen Rennställen um die WM-Wertung ist, die Rennen sind es nicht.

Der Formel1 Grand Prix in Montréal war aus meiner Sicht der Dritte, nach Barcelona und Monaco, der kaum Unterhaltsames zu bieten hatte. Überholmanöver unter den Top Zehn? Fehlanzeige. Ein Crash. Ja. In der ersten Runde. Williams Pilot Lance Stroll und Brendon Hartley im Toro Rosso fliegen in der ersten Runde ab.

Die Abstände zwischen den Autos sind einfach riesig

Hamilton holt auf auf den Red Bull auf. Wird aber wieder abgehängt. Kommt über 10 Runden nicht zum überholen. Dann gibt er von alleine nach. Durch das ganze Feld nach hinten sehen wir ähnliche Zustände.

Wer weiß eigentlich, woran es der Konkurrenz hinter den drei Top Teams fehlt?

Ich verstehe es nicht. Hat die Kohle nicht gereicht? Ist Ferrari oder Mercedes Technik wirklich nicht einzuholen.  Es sind nur noch Perlenschnur Rennen seit drei Jahren. Es wird und wird nicht besser.

Im direkten Vergleich ist die Formel E zwar noch leiser, aber es gibt zumindest Rad an Rad Kämpfe. Spannung durch die Fahrzeugwechsel. Der Sieger eines Rennen steht trotz Pole Position nicht fest.

Das gleiche gilt für andere Rennsportveranstaltungen.  In der WEC, WTRCC, BLANCPAIN GT, ADAC GT-Masters und DTM wird gefightet auf Teufel komm raus. Da bröseln die Kunststoffteile über die Piste, weil drei Autos gleichzeitig in eine Kurve fahren und es gibt Sound satt. Die Pole ist nicht auf Dauer in Mercedes, BMW oder Ferrari Hand. Das macht es wirklich spannend.

Das was die Formel 1 bietet ist für meinen Geschmack einfach zu billig. Schaltet mal den Kommentar ab. Was man dann zu sehen bekommt, lässt den Kopf schon nach zwei Minuten zur Seite fallen. So lange nicht alle Teams in Schlagdistanz von einer Sekunde rücken, wird die Formel1 aus meiner Sicht  zum sterbenden Schwan. Das schönste an diesem Rennen war das Sebastian am Ende folgendes sagte: „In den letzten Runden habe ich viel an Michael Schumacher gedacht. Ich bedaure sehr, dass er heute nicht bei uns sein kann.“ Damit hat er vielen Ferrari Fans aus der Seele gesprochen.  Schumi war der letzte Ferrari Sieger in Montréal und man kann davon ausgehen, das in Italien mächtig gefeiert wurde. Und ja. Last but not least könnte Vettel dann von mir aus in diesem Jahr auch noch mal Weltmeister werden.

Noch lieber wäre mir aber, wenn Alonso, Verstappen und auch andere Top Fahrer mal wieder auf dem Treppchen stünden. Das würde dem Thema noch einmal mehr Reiz verleihen.So long liebe Motorsportfans. Die Saison ist ja nicht mehr so lange und die Werbespots bei RTL ein super Zeitvertreib. Das Gesabber der Experten erspare ich mir durch „Ton off“ Einen Paid Sender wie SKY werde ich mir für den Müll nicht zulegen. Der Jahresbeitrag für den Eurosport von 29 Euro ist genügend, denn dort wird bestens kommentiert. Es gibt Tennis,Motorsport,Radsport und Fußball. Alles mit weniger Werbung und Fachkundiger Berichterstattung.

 

Teilen
Vorheriger ArtikelDr. Böhmermanns Struwwelpeter – Kinderbuchklassiker neu aufgelegt
Nächster ArtikelMitch Keller -20.000 Teile Großes Kino, aufgeführt für’s wahre Leben
Jazzie ist mein Nickname als Schlagzeuger und Jazzmusiker. Das Colozine Köln News Magazin ist mein Blog. Beruflich bin ich Inhaber einer Internetagentur in Köln und Ostfriesland. Hier fröne ich meinen Hobbys. Ich liebe Smooth Jazz und die USA Jazz Musik Szene. Als Main Stream Jazz Fan sehe ich Harmonie, nicht nur in der Musik, als unser aller höchstes Gut an. Jazz-, Pop-, Hardrock- und Bluesmusik hat die Welt verändert und ist für mich unverzichtbar. Grund genug durch die Welt zu surfen und Ausschau nach guten Music Acts und Musikern zu halten. Ich bin Fan des ersten Fußballclub Köln. Weitere Faibles gelten dem Motorsport,Tennis,Squash und Motorrad fahren. Ich bin Honda Freak und lasse mir gerne den Wind um die Nase wehen. Neben Köln, zieht es mich nach Ostfriesland. Denn dort ist das Meer und ein 243 Jahre altes Haus :-) Bei Fragen oder Fehlangaben auf den Colozine Köln News Seiten hier die Kontaktmöglichkeit Jazzie (Reinhold Packeisen) Oder Mail an info@koeln-news.com :-) Tel.+49 2236 7025094