Formel1 GP Korea drei Renault auf dem Podium

1864
Schumacher Copyright Molero Photography

Kimi Räikkönen, der von Rang neun ins Rennen gestartet war, stand wie bereits beim letzten Rennen wieder auf dem zweiten Platz auf dem Podium. Es ist das achte Podium für den Lotus-Piloten. Platz drei ging an seinen Teamkollegen Romain Grosjean.

Der Sieg von Sebastian Vettel war nicht zu verhindern, denn der Weltmeister aus Heppenheim fuhr wieder in einer anderen Liga. Diesmal gab es bei der Siegrehrung keine Buhrufe für Vettel.

Überraschend war der vierte Platz des Sauber Teams und Nico Hülkenberg, der vor Lewis Hamilton im Mercedes über die Linie kam. Der Sauber Pilot hatte die folgenden Hamilton,Alonso und Rosberg über gut 20 Runden voll im Griff. Die Traktion des Sauber war enorm gut und so kamen die beiden Ex Weltmeister nicht an Hülkenberg vorbei.

Insgesamt war das Rennen in Yeongam trotz der Vettel Dominanz sehr spannend. Eine Reifenexplosion am Perez Auto und eine safety car Phase. Ein funkensprühender Frontflügel am Mercedes von Nico Rosberg, an dessen Auto beim Überholmanöver gegen Hamilton, die Nase abbrach. Ein brennender Bolide. Der Red Bull von Mark Webber ging nach Crash mit Adian Sutil in Flammen auf. Wieder Safety Car draussen. Der Korea GP war an Action kaum zu überbieten.

Am Ende bleibt sicher, Sebastian Vettel dürfte der vierte Titel nicht mehr zu nehmen sein. Ich sehe niemanden auf weiter Flur , außer ihn selbst, der seinen nächsten WM Sieg verhindern könnte.

So kamen die Formel1 Renner ins Ziel:
1 Sebastian Vettel Red Bull Racing Renault P 1:43:13.701 55
2 Kimi Räikkönen Lotus F1 Team Renault P 1:43:17.925 + 4.224 55
3 Romain Grosjean Lotus F1 Team Renault P 1:43:18.628 + 4.927 55
4 Nico Hülkenberg Sauber Ferrari P 1:43:37.815 + 24.114 55
5 Lewis Hamilton Mercedes AMG Mercedes P 1:43:38.956 + 25.255 55
6 Fernando Alonso Ferrari Ferrari P 1:43:39.890 + 26.189 55
7 Nico Rosberg Mercedes AMG Mercedes P 1:43:40.399 + 26.698 55
8 Jenson Button McLaren Mercedes P 1:43:45.963 + 32.262 55
9 Felipe Massa Ferrari Ferrari P 1:43:48.091 + 34.390 55
10 Sergio Pérez McLaren Mercedes P 1:43:48.856 + 35.155 55
11 Esteban Gutierrez Sauber Ferrari P 1:43:49.691 + 35.990 55
12 Valtteri Bottas Williams Renault P 1:44:00.750 + 47.049 55
13 Pastor Maldonado Williams Renault P 1:44:03.714 + 50.013 55

Vorheriger ArtikelKlitschko bei RTL schlägt ZDF und Lanz ganz klar um Längen
Nächster ArtikelNachlese zum Francesco Bearzatti Jazz Konzert im Bistro verde
Jazzie ist mein Nickname als Schlagzeuger und Jazzmusiker. Das Colozine Köln News Magazin ist mein Blog. Beruflich bin ich Inhaber einer Internetagentur in Köln und Ostfriesland. Hier fröne ich meinen Hobbys. Ich liebe Smooth Jazz und die USA Jazz Musik Szene. Als Main Stream Jazz Fan sehe ich Harmonie, nicht nur in der Musik, als unser aller höchstes Gut an. Jazz-, Pop-, Hardrock- und Bluesmusik hat die Welt verändert und ist für mich unverzichtbar. Grund genug durch die Welt zu surfen und Ausschau nach guten Music Acts und Musikern zu halten. Ich bin Fan des ersten Fußballclub Köln. Weitere Faibles gelten dem Motorsport,Tennis,Squash und Motorrad fahren. Ich bin Honda Freak und lasse mir gerne den Wind um die Nase wehen. Neben Köln, zieht es mich nach Ostfriesland. Denn dort ist das Meer und ein 243 Jahre altes Haus :-) Bei Fragen oder Fehlangaben auf den Colozine Köln News Seiten hier die Kontaktmöglichkeit Jazzie (Reinhold Packeisen) Oder Mail an info@koeln-news.com :-) Tel.+49 170 90 08 08 74