GRIEFJOY feiert Videopremiere zu ihrem aktuellen Track „FEEL“

1593
Foto AntoineDurand
Foto AntoineDurand

Köln – „We wanted to create music without any barrier…“ Griefjoy stecken sich hohe Ziele, jedoch ohne affektiertes Gehabe. Hinter der Band stehen vier Jungs aus der Stadt Nizza, Südfrankreich: Guillaume Ferran (Gesang, Klavier), Billy Sueiro (Gitarre), David Spinelli (Bass, Synthesizer) und Romain Chazaut (Schlagzeug). Als experimentelle Newcomer-Band bringen sie Elektro, Indie-Rock und Pop-Elemente miteinander in Einklang.

GRIEFJOY feiert  Videopremiere  zu ihrem aktuellen Track „FEEL“ Die Franzosen werden im Dezember mit FENECH-SOLER auf Clubtour gehen. In Köln treten sie im LUXOR auf.


TOURTERMINE

02.12.2013 – FENECH-SOLER SUPPORT (LUXOR – KÖLN)

03.12.2013 – FENECH-SOLER SUPPORT (PONYHOF CLUB – FRANKFURT)

04.12.2013 – FENECH-SOLER SUPPORT (SCHOCKEN – STUTTGART)

05.12.2013 – HEADLINER GIG SUPPORT (ROSIS – BERLIN)

06.12.2013 – FENECH-SOLER SUPPORT (ATOMIC CAFÉ – MÜNCHEN)

Der Bandname Griefjoy reflektiert ihre Musik optimal: die Kombination zwei widersprüchlicher Emotionen. In ihren Songs trifft Melancholie auf Freude, Dunkelheit auf Licht, beruhigend und doch voller Energie. Der Sound ist anspruchsvoll wie M83, intellektuell wie Radiohead, ergiebig wie Metronomy und groovend wie Caribou. Geprägt von diversen Einflüssen, dabei aber trotzdem unvorhersehbar und überraschend: das ist die Welt von Griefjoy.

Gemeinsam gründeten sie bereits als Teenager die Band Quadricolor und sammelten dabei wertvolle Bühnenerfahrungen und Know-How hinsichtlich Studioaufnahme-Techniken. Die langjährige Zusammengehörigkeit hat Griefjoy wie ein unzerreißbares Band zusammen geschweißt und durch die vielen Gigs, die sie im Laufe der Jahre gespielt haben, fühlen sie sich auf der Bühne zu Hause.

 

Beeinflusst von verschiedensten Genres (Rock, Jazz, Pop, Elektro, Ambient, Soundtracks) präsentieren uns Griefjoy mit ihrem ersten Album zehn facettenreiche Songs. „Street Spirit“ von Radiohead war für sie einst eine wahre Offenbarung und prägte ihre musikalische Ausrichtung abseits des klassischen Musikstils „“ nichtsdestotrotz wird man keine Kopie von Thom Yorkes Band auf dem Album finden. Griefjoy ist nie aufgesetzt oder aufgeblasen, klingt jedoch erstaunlich reif für eine Gruppe, deren Durchschnittsalter bei 22 liegt.

 

Die erste Single „Touch Ground“ vereint einen eingängigen Dance-Beat und eine Melodie, die einen nachts wach hält. Indie-Rock und Pop-Klänge ziehen sich durch das Album und sind wiederzufinden in der markanten Nummer „Kids Turn Around“ und dem beruhigenden „Windswept“. Die Platte macht auch vor ekstatischen Elektro keinen Halt „“ „Insane“ gleicht einer elektrisierenden Achterbahnfahrt. Schlussendlich vervollständigt das sphärische „Feel“ alle Nuancen der breiten Klangpalette von Griefjoy.

 

Die selbst aufgenommenen Songs wurden von Produzent Stéphane „Alf“ Briat verfeinert, der unter anderem schon mit Air, Phoenix, Etienne de Crécy und Jackson and his Computer-Band zusammen gearbeitet hat. Die nachdenklichen und träumerischen englischen Texte werden von Sylvain Autran, einem virtuellen fünften Schattenmitglied, geschrieben.

www.facebook.com/griefjoy

www.twitter.com/griefjoy

Vorheriger ArtikelGrünen Anfrage zur Fällgenehmigung der Bäume am Heidelweg
Nächster Artikel1FC Köln sichert sich die Herbstmeisterschaft mit 2:0 Sieg
Jazzie ist mein Nickname als Schlagzeuger und Jazzmusiker. Das Colozine Köln News Magazin ist mein Blog. Beruflich bin ich Inhaber einer Internetagentur in Köln und Ostfriesland. Hier fröne ich meinen Hobbys. Ich liebe Smooth Jazz und die USA Jazz Musik Szene. Als Main Stream Jazz Fan sehe ich Harmonie, nicht nur in der Musik, als unser aller höchstes Gut an. Jazz-, Pop-, Hardrock- und Bluesmusik hat die Welt verändert und ist für mich unverzichtbar. Grund genug durch die Welt zu surfen und Ausschau nach guten Music Acts und Musikern zu halten. Ich bin Fan des ersten Fußballclub Köln. Weitere Faibles gelten dem Motorsport,Tennis,Squash und Motorrad fahren. Ich bin Honda Freak und lasse mir gerne den Wind um die Nase wehen. Neben Köln, zieht es mich nach Ostfriesland. Denn dort ist das Meer und ein 243 Jahre altes Haus :-) Bei Fragen oder Fehlangaben auf den Colozine Köln News Seiten hier die Kontaktmöglichkeit Jazzie (Reinhold Packeisen) Oder Mail an info@koeln-news.com :-) Tel.+49 2236 7025094