Hamilton holt die erste Formel 1 Grand Prix Pole 2014 in Australien

2378

Köln- In der letzten Runde war Mercedes Pilot Lewis Hamilton der schnellste in Melbourne und startet morgen zum Auftakt der Formel1 Saison in Australien von der Pole. Es war ein harter und knapper Fight um die Pole. Die Australier riss es von den Sitzen und lauter Jubel brandete auf als Daniel Ricciardo als zweiter unter der Flagge durchfuhr. Der Red Bull Rookie wurde zweiter vor Nico Rosberg im zweiten Mercedes.
Den Jubel konnte man sehr gut hören,weil die Motoren der Turbos so leise sind, das man nach den letzten 10 Jahren Motorsport und F1, nicht das Gefühl hat einem Formel1 Rennen bei zu wohnen.

Bei Weltmeister Sebastian Vettel reichte es nur für Position 13 hinter Kimi Räikkönen.Nicht ein Reifenproblem auf der nassen Strecke, sondern die Software des Red Bull warf den Red Bull Piloten zurück. Beim Iceman führte ein Ausflug in die Leitplanke in Q2 dazu, das sein Ferrari in Q3 nicht mehr auf die Piste kam. Fernado Alonso darf morgen von Position 5 ins Rennen gehen. Die zweite Überraschung dürfte Rookie Kevin Magnusson im McLaren sein, der von Platz vier ins Rennen geht.Jenson Button startet von 11 hinter den beiden Williams. Im Teamduell hat Felipe Massa die Nase vorn. Der Brasilianer hatte in der letzten Runde leider etwas verfrüht auf Intermediates gesetzt, sonst wäre er sicher weiter nach vorn gefahren.
Ein spannendes Qualifying war es allemal.Erst tobte die Red Bull Box und die Tribühne über die schnelle Runde von Ricciardo. Doch keiner hatte Lewis Hamilton auf dem Radar der noch auf der Piste war. Sekunden später jubelte die Mercedes AMG Box. Niki Lauda und Teamchef Toto Wolff zeigten sich danach hocherfreut.“Wir haben morgen gute Chancen vorraus gesetzt die Technik spielt uns keinen Streich“,meint Toto Wolf und sagte weiter:“Wir wissen noch zu wenig über die Zuverlässigkeit.“

Bei Ferrari war man sich nicht sicher, warum das Auto im Regen nicht schnell genug war. Alle Piloten hatten im Regen auf jeden Fall mit enorm mit dem Drehmoment der 6 Zylinder Turbo zu kämpfen. Da brach das eine oder andere Heck schon mal ziemlich schnell aus.

Mein Fazit sieht etwas anders aus. Im Gegensatz zu Niki Lauda bin ich nicht der Meinung das wir uns an den Sound gewöhnen werden. Ich sehe es eher so wie Jackie Stewart es gegenüber dem Motor Sport Magazin formuliert:

Um 50 Prozent Sprit zu sparen, mussten erst einmal hunderte Millionen in die Entwicklung der Motoren investiert werden. „Es gibt ein Missverhältnis zwischen der schwachen globalen Ökonomie und dem Anspruch der Formel 1, über das Jahr hinweg das größte TV-Ereignis der Welt zu sein.Ich befürchte, dass sich die Formel 1 überheben wird und dass das Publikum diese Entwicklung nicht richtig versteht.Das kann auf die Dauer so nicht funktionieren.“

Auch wenn man bei den TV Medien wie RTL die Spannung hochhalten will, das komische Motoren Geblubber das ich da höre, ist weit weg von dem was Motorsport Fans erwarten. Ob die Turbos mehr Fans an die Grand Prix Strecken bringen werden als bisher? Was meint Ihr?

Das waren die schnellsten beim Qualifying in Melbourne :

1 Lewis Hamilton Mercedes AMG Mercedes P 1:44.231 22
2 Daniel Ricciardo Red Bull Renault P 1:44.548 + 0.317 20
3 Nico Rosberg Mercedes AMG Mercedes P 1:44.595 + 0.364 21
4 Kevin Magnussen McLaren Mercedes P 1:45.745 + 1.514 19
5 Fernando Alonso Ferrari Ferrari P 1:45.819 + 1.588 21
6 Jean-Eric Vergne Toro Rosso Renault P 1:45.864 + 1.633 21
7 Nico Hülkenberg Force India Mercedes P 1:46.030 + 1.799 20
8 Daniil Kvyat Toro Rosso Renault P 1:47.360 + 3.129 20
9 Felipe Massa Williams Mercedes P 1:48.079 + 3.848 21
10 Valtteri Bottas Williams Mercedes P 1:48.147 + 3.916 19
11 Jenson Button McLaren Mercedes P 1:44.437 + 0.206 13
12 Kimi Räikkönen Ferrari Ferrari P 1:44.494 + 0.263 13
13 Sebastian Vettel Red Bull Renault P 1:44.668 + 0.437 13
14 Adrian Sutil Sauber Ferrari P 1:45.655 + 1.424 12

Vorheriger ArtikelSteinofen gerät durch Kurzschluß in Brand – Kunde verhindert Katastrophe
Nächster ArtikelKöln Jazz das Tyler Blanton Trio im ABS
Jazzie ist mein Nickname als Schlagzeuger und Jazzmusiker. Das Colozine Köln News Magazin ist mein Blog. Beruflich bin ich Inhaber einer Internetagentur in Köln und Ostfriesland. Hier fröne ich meinen Hobbys. Ich liebe Smooth Jazz und die USA Jazz Musik Szene. Als Main Stream Jazz Fan sehe ich Harmonie, nicht nur in der Musik, als unser aller höchstes Gut an. Jazz-, Pop-, Hardrock- und Bluesmusik hat die Welt verändert und ist für mich unverzichtbar. Grund genug durch die Welt zu surfen und Ausschau nach guten Music Acts und Musikern zu halten. Ich bin Fan des ersten Fußballclub Köln. Weitere Faibles gelten dem Motorsport,Tennis,Squash und Motorrad fahren. Ich bin Honda Freak und lasse mir gerne den Wind um die Nase wehen. Neben Köln, zieht es mich nach Ostfriesland. Denn dort ist das Meer und ein 243 Jahre altes Haus :-) Bei Fragen oder Fehlangaben auf den Colozine Köln News Seiten hier die Kontaktmöglichkeit Jazzie (Reinhold Packeisen) Oder Mail an info@koeln-news.com :-) Tel.+49 2236 7025094