F1 Kimi Räikkönen jagt den Ferrari in der zweiten Malaysia Session wieder auf P2

2112

F1 Malaysia-Auch im zweiten Training legte Formel1 Fahrer Kimi Räikkönen mit seinem Ferrari wieder eine sehr schnelle Runde hin. Vor ihm war diesmal Mercedes Fahrer Nico Rosberg. Teamkollege Fernando Alonso konnte im zweiten Training das immerhin auf Rang 5 aufrücken. Bei Ferrari sagt man, das der Asturier mit einem Longrun Setup unterwegs war. Da kommt im Ferrari Fan Lager Hoffnung auf. Kann die Scuderia Ferrari sich gegenüber den Silberpfeilen in Sepang behaupten?
Die klimatischen Bedingungen sind extrem, denn mit 35° Aussentemperatur und einer extrem hohen Luftfeuchtigkeit, sind die neuen V6 Triebwerke und die Elektro Units ungemein gefordert. Immerhin war die Mercedes Front Präsenz im zweiten Training gebrochen, denn mit einer guten Runde konnte auch Sebastian Vettel im Red Bull ein Wort mitreden. Mit seiner schnellsten Runde kam er vor Lewis Hamilton über die Linie, der im ersten Umlauf noch der schnellste war. Felipe Massa im Williams Mercedes landete auf Rang 6. und liegt damit vor den McLaren Mercedes. Die kamen zwar mit einer neuen Nase nach Malaysia, doch die geänderte Aerodynamik erbrachte zumindest in den Trainings keine enorme Verbesserung. Bei Lotus kämpft man weiterhin mit technischen Problemen. Nun schauen wir gespannt auf das Qualifying das Morgen schon recht früh von SKY und RTL Live übertragen wird.

Das sind die Zeiten aus dem zweiten freien Training:

1 Nico Rosberg Mercedes AMG Mercedes P 1:39.909 30
2 Kimi Räikkönen Ferrari Ferrari P 1:39.944 + 0.035 30
3 Sebastian Vettel Red Bull Renault P 1:39.970 + 0.061 30
4 Lewis Hamilton Mercedes AMG Mercedes P 1:40.051 + 0.142 32
5 Fernando Alonso Ferrari Ferrari P 1:40.103 + 0.194 29
6 Felipe Massa Williams Mercedes P 1:40.112 + 0.203 34
7 Daniel Ricciardo Red Bull Renault P 1:40.276 + 0.367 29
8 Jenson Button McLaren Mercedes P 1:40.628 + 0.719 28
9 Valtteri Bottas Williams Mercedes P 1:40.638 + 0.729 35
10 Nico Hülkenberg Force India Mercedes P 1:40.691 + 0.782 34
11 Jean-Eric Vergne Toro Rosso Renault P 1:40.777 + 0.868 33
12 Kevin Magnussen McLaren Mercedes P 1:41.014 + 1.105 20
13 Adrian Sutil Sauber Ferrari P 1:41.257 + 1.348 28