Das erste Kochevent im Landhaus Alt Weiß war ein voller Erfolg

5402
Von links nach rechts: Hans Bott, Ralf Perey und Herbert Schmiel Foto:perey-medien
Von links nach rechts: Hans Bott, Ralf Perey und Herbert Schmiel Foto:perey-medien

Köln Weiß – Das erste Kochevent im Landhaus Alt Weiß war ein voller Erfolg. Die Küchenchefs aus Leidenschaft „“ Ralf Perey, Hans Bott und Herbert Schmiel „“ tischten rund 50 Gästen ein vier Gänge-Menü auf, das beeindruckte. Mehrere Genießer ließen sich direkt als Anwärter für die nächste Veranstaltung vormerken. Auftakt zu einer spannenden Erlebnisreihe in Sachen kulinarisches Abenteuer!

Und so sah das erste Menü aus: Milder Ziegenkäse in Olivenöl-Honig-Sauce „“ Kürbis-Mango-Süppchen „“ Roastbeef mit einem Duett von Kartoffel und Sellerie mit karamelisierten Sesam-Möhrchen „“ die Weißer Trilogie als Dessert. „Die Abfolge war eine Mehrheitsentscheidung,“ sagt Ralf Perey. Unterstützt wurden die drei Küchenchefs des Abends von einem stresserprobten Profi. Jörg Blöck ist der eigentliche Maitre de Cuisine im Landhaus. „Es hat alles super geklappt „“ und viel Spaß gemacht.“ Bereits gegen 12 Uhr mittags hatte sich das Team getroffen, um mit den Vorbereitungen zu beginnen. Zwischendurch gab es immer mal wieder ein wenig Zeit, um zu fachsimplen und Geheimtipps auszutauschen.
„Gekonnt gekocht“ „“ eine Idee, die Petra Dröge schon lange umsetzen wollte. Die Inhaberin des Landhaus Alt Weiß möchte diese Erlebnisgastronomie als festen Termin im Ort etablieren „“ vier- bis sechsmal pro Jahr sollen Freunde in ihrem Restaurant für Freunde kochen. „Das können mal Promis sein oder eben bekannte Persönlichkeiten aus Weiß.“

Präsentiert wurde „Gekonnt gekocht“ von „Stadtfein geniessen“ „“ dem Restaurantguide für den Kölner Süden. Gleichzeitig sucht die Redaktion des Portals für Genussfreunde weitere Partner in Köln und Umgebung, die ihre Küche motivierten Freizeitköchen für einen Abend überlassen.

Für die drei Weißer Privatköche Ralf Perey, Hans Bott und Herbert Schmiel war der Abend eine tolle Erfahrung. „Wann hat man schon mal die Gelegenheit, für 50 Personen ein Menü zu zaubern?“ Ein gelungener Auftritt, der von Freunden und Gästen mit viel Applaus sowie einer eigens kreierten Auszeichnung gekrönt wurde.

Vorheriger ArtikelUnitymedia trifft keine Schuld am Ausfall in Sürth – Der Teufel steckte im Detail
Nächster Artikel+Eil+ Köln kuscht nicht vor den Nazis – „Arsch hu!“ +Heute
Jazzie ist mein Nickname als Schlagzeuger und Jazzmusiker. Das Colozine Köln News Magazin ist mein Blog. Beruflich bin ich Inhaber einer Internetagentur in Köln und Ostfriesland. Hier fröne ich meinen Hobbys. Ich liebe Smooth Jazz und die USA Jazz Musik Szene. Als Main Stream Jazz Fan sehe ich Harmonie, nicht nur in der Musik, als unser aller höchstes Gut an. Jazz-, Pop-, Hardrock- und Bluesmusik hat die Welt verändert und ist für mich unverzichtbar. Grund genug durch die Welt zu surfen und Ausschau nach guten Music Acts und Musikern zu halten. Ich bin Fan des ersten Fußballclub Köln. Weitere Faibles gelten dem Motorsport,Tennis,Squash und Motorrad fahren. Ich bin Honda Freak und lasse mir gerne den Wind um die Nase wehen. Neben Köln, zieht es mich nach Ostfriesland. Denn dort ist das Meer und ein 243 Jahre altes Haus :-) Bei Fragen oder Fehlangaben auf den Colozine Köln News Seiten hier die Kontaktmöglichkeit Jazzie (Reinhold Packeisen) Oder Mail an info@koeln-news.com :-) Tel.+49 2236 7025094