1FC Köln Testspielsieg gegen Bologna FC

3039

Köln- Was für ein Glück das Sport1 gestern das Testspiel des 1FC Köln gegen den FC Bologna aus Kitzbühl übertragen hat. Nach 90 Minuten verließ  der erste Fußballclub Köln mit einem 1:0 Sieg, durch ein Tor von Dominik Heintz (84.) zufrieden den Rasen.

Testspiele haben bekanntlich keine Aussagekraft und doch war es schön, nach so langer Enthaltsamkeit während der Sommerpause,die Geissböcke mal wieder auf dem Feld zu sehen. Ein leiser Vorgeschmack auf die kommende Bundesliga Saison auf die ich mich schon sehr freue.

Es war eine überaus erfreuliche Partie. Bologna stand weit hinten und der Effzeh war gezwungen das Spiel zu machen. Etwas was in der vergangenen  Bundesliga Saison gegen Gegner die sich hinten reinstellen, nicht immer so gut gelungen war. Peter Stöger hat die Trainingsphase offenbar sehr gut genutzt und nicht nur die Neuzugänge integriert, sondern auch einen soliden Spielaufbau mit sicheren Pässen und viel Ballbesitz einstudiert.

So hatte der 1.FC Köln in den ersten 45 Minuten fast 65% Ballbesitz und arbeitete sich aus einer sicheren Abwehr immer wieder in Richtung Strafraum der Italiener vor.

Dessen Abwehrblock stand aber genauso robust und hatte Modeste und Zoller, bis auf  zwei Situationen gut im Griff. Der neue Effzeh sechser Hector machte sich gut. Dessen Selbstbewußtsein ist nach der EM noch mal richtig gewachsen. Özcan und Rausch haben mir gut gefallen. Marcel Risse hat bis auf ein paar kleine Schnitzer viel für den Spielaufbau getan.Leo Bittencourt machte viel Wind und ich habe Yannick Gerhard nicht die Spur vermisst. Das 0:0 zur Halbzeit war Leistungsgerecht.

Nach der Pause kam der Effzeh unverändert auf das Feld und Peter Stöger wartete noch bis zur 60 Minute bevor er Sörensen,Heintz,Mladenovic,Höger und Rudnevs brachte.

Bis auf Kessler und Zoller eine komplett andere Mannschaft, die aber ebenso emsig und verlässlich den Faden genau an gleicher Stelle wieder aufnahm. Wieder enorm viel Ballbesitz , aber nun mit enorm mehr Drang in den italienischen Straufraum. Zoller spielte etwas zurück gezogen und sorgte gleich mit guten Aktionen und Pässen für Dampf. Osako hätte das Ding eigentlich machen müssen und auch Rudnews hatte eine gute Gelegenheit.

Am Ende war es ein Standard. Eine einstudierte Ecke von links, habt acht, landet auf dem Pantoffel von Dominik Heintz und der zimmert das Ding in die Maschen. 1:0

Ein gut erarbeiteter Testspielsieg. Was mir besonders gefallen hat ist die Spielfreude und das Engagement bei allen Spielern im Team. Körpersprache und Gesichter signalisieren das hier eine starke Mannschaft zusammenwächst. Kessler hat unseren Weltklasse Torhüter Timo Horn bestens vertreten und die Abwehr bestens organisiert. Anthony Modeste zeigte das mit ihm zu rechnen ist. Jojic zeigt Elan und Bittencourt ist on fire. Fein.Und das alles  trotz viel Krafttraining und schwerer Beine. Ich bin zufrieden.

Peter Stöger und Jörg Schmadkte beweisen einmal mehr, das ihr Fußballverstand weit über das hinaus geht, was man sich als Fan gemeinhin über die Zusammensetzung eines Bundesliga Kader so vorstellt.  Die Abgänge beim Effzeh sehe ich als kompensiert an. Die Zugänge als Gewinn,obwohl ich in  der Sache Rudnews so meine Zweifel hatte.

Unser Eigengewächs Özcan ist mal wieder ein echter Knaller und wenn wir Klünter und den jungen Franzosen noch hinzu addieren, wird das eine schöne spannende Bundesliga Hinrunde. Garantiert wird sie wieder spürbar anderes werden als die vergangene Saison.

Daran arbeitet das Team und vielleicht erfahren wir Fans ja etwas über das von der Mannschaft gemeinsam in Kitzbühl definierte Saisonziel. Wäre nett, muss aber nicht sein.

Bevor der Effzeh am Freitag zurück nach Köln reist können FC-Fans die Partie gegen den spanischen Club SD Eibar am 4. August über den offiziellen YouTube-Kanal des 1. FC Köln als Livestream verfolgen. Anpfiff ist um 18 Uhr.

 

Aufstellung: Kessler – Risse (60. Olkowski), Maroh (60. Sörensen), Mavraj (60. Heintz), Rausch (60. Mladenovic) – Jojic, Özcan (60. Höger), Hector (60. Lehmann), Bittencourt (60. Osako) – Zoller, Modeste (60. Rudnevs)

Vorheriger ArtikelSommerparty auf der Baustelle
Nächster Artikel1FC Köln aufregender Testspielsieg gegen Eibar
Jazzie ist mein Nickname als Schlagzeuger und Jazzmusiker. Das Colozine Köln News Magazin ist mein Blog. Beruflich bin ich Inhaber einer Internetagentur in Köln und Ostfriesland. Hier fröne ich meinen Hobbys. Ich liebe Smooth Jazz und die USA Jazz Musik Szene. Als Main Stream Jazz Fan sehe ich Harmonie, nicht nur in der Musik, als unser aller höchstes Gut an. Jazz-, Pop-, Hardrock- und Bluesmusik hat die Welt verändert und ist für mich unverzichtbar. Grund genug durch die Welt zu surfen und Ausschau nach guten Music Acts und Musikern zu halten. Ich bin Fan des ersten Fußballclub Köln. Weitere Faibles gelten dem Motorsport,Tennis,Squash und Motorrad fahren. Ich bin Honda Freak und lasse mir gerne den Wind um die Nase wehen. Neben Köln, zieht es mich nach Ostfriesland. Denn dort ist das Meer und ein 243 Jahre altes Haus :-) Bei Fragen oder Fehlangaben auf den Colozine Köln News Seiten hier die Kontaktmöglichkeit Jazzie (Reinhold Packeisen) Oder Mail an info@koeln-news.com :-) Tel.+49 170 90 08 08 74