1. FC Köln – Bayern bezwingen, klappte wie zu erwarten nicht

452
1. FC Köln gegen FC Bayern München Müngersdorf Foto Stadionkind @schoti75
1. FC Köln gegen FC Bayern München Müngersdorf Foto Stadionkind @schoti75

Köln – Der FC Bayern war mal wieder in der Arena in Köln Müngersdorf zu Gast und konnte gegen einen kämpferisch starken 1. FC Köln nicht mehr als 1 Tor erzielen. Das Team von Steffen Baumgart zeigte sich stark und geschlossen und so können FC Fans und Trainerstab nun etwas beruhigter in die Zukunft sehen.

Damit wäre aus meiner Warte eigentlich schon alles gesagt, denn Bayern bezwingen klappte, wie zu erwarten wieder nicht. Die Aufstellung von Baumgart fand ich entsprechend richtig, die Leistung war maximal und ändern wird sich vor der Winterpause sicherlich nichts. Ich hatte eigentlich schlimmeres, man könnte sagen ein mehr ziffriges Ergebnis erwartet. Deshalb ist dieses 0:1 erzielt von Harry Kane und dessen 18 Treffer in der Saison schon als ein echter Quantensprung für die Geißböcke zu sehen.

Das soll, so die Experten in erster Linie wohl der Taktik Änderung von Steffen Baumgart auf dreier Kette (ein Versuch sagt man), zu verdanken sein. Ok.  Ich denke eher, nachdem der 1. FC Köln in der ersten Halbzeit offen wie ein Scheunentor war und dank der grandiosen Leistung von Marvin Schwäbe, der den einen oder anderen Abschluss jenseits der Kölner Maschen hielt, sorgte Baumgart für einen geordneten Rückzug und gemeinsame Verteidigung mit allen Mitteln.

Das war gut und richtig. Auffällig trotz allem, war auch in dieser Partie wieder, das die Einwechselungen von Alidou und Tigges für Selke und Kainz wieder einmal komplett fruchtlos waren. Also ehrlich lieber Steffen, lass die in der zweiten Mannschaft spielen und da ihre Erfahrungen sammeln. Mit den beiden lässt sich derzeit kein Blumentopf gewinnen und ein schwacher Kainzi bleibt lieber vorne mit drin, als auf dieser blöden Sechser Position. Sorry das ich mich da einmische.

Ansonsten machen wir am besten immer so weiter, wie in der zweiten Halbzeit. Hinten dicht und vorne lauern auf die Lücke. Das hat mir angesichts eines mega starken Gegner und das sind die Bayern nun mal in jeder Beziehung, richtig gut gefallen. Das sollte dann endlich einmal gegen Darmstadt und Mainz reichen um aus diesen Partien mit der entsprechenden Punkteausbeute in die Kabine zu gehen.

Ich würde gerne mal wieder einen Sieg feiern

Meine Bierkiste ist voll und gegen Darmstadt und Mainz würde ich mir dann gerne so kurz vor Weihnachten noch einmal richtig die Kante gegen. Ich kenne da auch noch ein paar mehr Leute, denen es inzwischen ähnlich ergeht. Die Träumem von endlich mal wieder besinnungslos vor Freude, morgens um vier mit dem Kopf auf die Tischplatte aufschlagen und anschließend selig torkelnd das Sofa nicht zu erreichen und Samstagmorgen glücklich auf dem Fußboden zu erwachen. Bitte! Bitte, lieber Steffen, feuer Deine Männer an! Ein Sieg ist jetzt mal lange überfällig!

Deshalb freue ich mich jetzt schon auf Freitagabend und  das  auswärts Flutlichtspiel, wenn es wieder heißt: Come on Effzeh!

Stimmen zum Spiel

der Michi  @schoti75 :  Da haben die Bayern Glück gehabt, dass wir heute ohne Sturm gespielt haben. Und außerdem war kalt. Erster Deutscher Meister Köln!
Dr. h.c. Albern:Tigges und Alidou ÜBERRAGEND – die werden die Liga noch komplett zerschießen
Timo Hübers:  Andere Mannschaften haben auch schon mehr Tore gegen die Bayern bekommen. Wir haben es leider nicht geschafft, vorne noch einen reinzumogeln. Es bleibt der Stolz auf die Leistung – vor allem in der zweiten Hälfte, als wir besser gestanden haben. Ein bisschen bleibt aber auch die Enttäuschung darüber, dass wir den Platz als Verlierer verlassen haben.
Steffen Baumgart: „Wir wollten die Müdigkeit ausnutzen und sie hoch angreifen. Das ging nicht auf, weil die Qualität der Bayern einfach sehr hoch ist. Die Überlegung der Dreierkette war, dass wir mehr Leute beim Anlaufen haben. Der Plan war nicht, dass die Räume so groß sind. Wir wollten es trotz des hohen Anlaufens kompakt machen. Das ist erst gelungen, als wir es tiefer angegangen sind.“

So standen die Teams auf dem Müngersdorfer Grün

1. FC Köln: Marvin Schwäbe,Timo Hübers,Eric Martel,Dejan Ljubicic,Florian Kainz ,Luca Kilian,Rasmus Carstensen, Julian Chabot,Davie Selke,Jan Thielmann, Linton Maina
FC Bayern München: Neuer – Laimer, Upamecano, M.-J. Kim, Mazraoui – Kimmich, Goretzka, L. Sané, Choupo-Moting, Coman – Kane

Vorheriger ArtikelVeronica Swift – Ode an musikalische Freiheit und Diversität.
Nächster Artikel1. FC Köln – In Darmstadt endlich die rote Laterne abgegeben
Jazzie ist mein Nickname als Schlagzeuger und Jazzmusiker. Das Colozine Köln News Magazin ist mein Blog. Beruflich bin ich Inhaber einer Internetagentur in Köln und Ostfriesland. Hier fröne ich meinen Hobbys. Ich liebe Smooth Jazz und die USA Jazz Musik Szene. Als Main Stream Jazz Fan sehe ich Harmonie, nicht nur in der Musik, als unser aller höchstes Gut an. Jazz-, Pop-, Hardrock- und Bluesmusik hat die Welt verändert und ist für mich unverzichtbar. Grund genug durch die Welt zu surfen und Ausschau nach guten Music Acts und Musikern zu halten. Ich bin Fan des ersten Fußballclub Köln. Weitere Faibles gelten dem Motorsport,Tennis,Squash und Motorrad fahren. Ich bin Honda Freak und lasse mir gerne den Wind um die Nase wehen. Neben Köln, zieht es mich nach Ostfriesland. Denn dort ist das Meer und ein 243 Jahre altes Haus :-) Bei Fragen oder Fehlangaben auf den Colozine Köln News Seiten hier die Kontaktmöglichkeit Jazzie (Reinhold Packeisen) Oder Mail an info@koeln-news.com :-) Tel.+49 170 90 08 08 74