Live-Musik vom Festival MELT

1815

Köln – Mit dem Festival MELT! geht die ZDFkultur OPEN AIR-Saison am Samstag, 14. Juli 2012, weiter. Von 20.00 bis 24.00 Uhr präsentieren die Moderatoren Jo Schück und Lukas Koch die Konzert-Highlights aus Ferropolis in Gräfenhainichen bei Dessau. ZDFkultur ist vor Ort und zeigt in der vierstündigen Live-Sendung die Auftritte von Casper, Two Door Cinema Club und Gossip, das Konzert der Blood Red Shoes sowie Highlights der Konzerte von Blocparty und Dillon. Die Sendung wird in der Nacht zum Sonntag ab 1.55 Uhr sowie am Sonntag, 15. Juli, 14.15 Uhr, wiederholt.

In den beiden Folgewochen zeigt ZDFkultur in einstündigen Sendungen zehn weitere Konzerte vom MELT!: Von Montag, 16. Juli, bis Freitag, 20. Juli, jeweils um 18.00 Uhr – unter anderen mit Caribou (Montag, 16. Juli), Bloc Party (Dienstag, 17. Juli), Frittenbude (Mittwoch, 18. Juli) und Blood Red Shoes (Freitag, 20. Juli). In der Woche vom 23. bis zum 27. Juli gibt es jeweils um 18.00 Uhr Konzerte unter anderen von Buraka Som Sistema und Modeselektor in ZDFkultur zu sehen.

Das MELT!-Festival findet seit 1999 statt und ist das Indiefestival, das elektronische Musik und Gitarrensound vereint. Es gilt als Trendsetter für neue Entwicklungen in der Popmusik. Zu den Besonderheiten gehört der Veranstaltungsort: Die Live-Bands spielen auf sieben Bühnen vor 20 000 Musikfans im Freilichtmuseum für Braunkohletagebau, zwischen gigantischen Baggern und industriellen Großgeräten.

Im OPEN AIR- Festivalsommer stehen die angesagten Bands aus Rock, Alternative, Indie, Pop, Hip-Hop, Reggae und Heavy Metal bei ZDFkultur auf der Bühne. Auf das MELT!-Festival folgt am Samstag, 28. Juli 2012, 20.00 Uhr, eine vierstündige Live-Sendung von Norddeutschlands gemütlichstem Festival für Rock-, Pop-, Indie- und Elektromusik: Omas Teich aus Großefehn, Ostfriesland.(Ots)

Informationen zu weiteren Interpreten und Livestreams zu ZDFkultur OPEN AIR folgen unter http://openair.zdf.de/.

Vorheriger ArtikelChina Moses & Raphaël Lemonnier Jazz im Pfandhaus
Nächster ArtikelOnline-Arztpraxis jetzt auch in der Schweiz
Leo61 lebt und arbeitet in Wuppertal, im Tal der Tränen. Er hat ein Auge auf die Action in der bergischen Metropole und hat uns schon den einen oder anderen guten Beitrag geliefert. Auch Leo61 bleibt aus beruflichen Gründen anonym.