Glückwunsch zum Sieg mit dem BVB Peter Stöger! Und wir fahren heute zum FCB….

727

Köln-Herzlichen Glückwunsch lieber Peter Stöger zum ersten Sieg in Dortmund. Ich habe mich für Dich gefreut und doch fühlt sich dieser Sieg für mich leider noch sehr falsch an. Ich denke du wirst das verstehen. Denn dein Herz hängt ja doch noch ein wenig an Köln, das konnte ich gestern schon erkennen. Danke!

Noch vor einem Monat lehnte ich mit meinem zwei Meter großen Nachbarn Hans in Ostfriesland am Gartenzaun. Er und seine Familie lebt schwarz gelb. Wir klagten beide unser Leid. Er über Bosz und ich über das Kölner Drama. Dabei fiel sein Satz:“ Ja ihr habt wenigstens  Peter Stöger. Das ist ein Trainer wie wir ihn gerne hätten. Der weiß wenigstens wie man eine Null hält.“

Keiner von uns beiden hätte auch nur im Traum daran gedacht, das dies eines Tages wahr werden könnte.Den eigentlich ist das Fußballgeschäft viel zu rasant, als das ein Verein für die Fans gewünschte Entscheidungen wahr werden lässt.

Und so habe ich dann gestern das Spiel verfolgt. Richtig aufgeregt wie ein kleiner Junge. Und ich war ja zu Zeiten von Jürgen Kohler und Andy Möller hin und wieder  in der Südkurve in Dortmund. Stand in der gelben Wand 1996 hinter den Tor. Also  die Ruhrpott Jungs sind mir nicht ganz unsympathisch und deswegen freue ich mich für auch für dich lieber Peter Stöger.

Es gab in den letzten Wochen böse  Zeilen über unseren Ex Trainer. Die waren ungerecht. Was ich gestern gesehen habe war kein Triumph. Sondern man konnte trotz des Sieges in seinen Augen ein wenig Trauer lesen. Neben der Siegesfreude erkennt man deutlich wie verletzt und auch verunsichert er ist. Wie ein scheues Reh.  Ich habe ihn oft beobachtet beim Training in Köln und im Stadion.Und das war anders. Und das sollten wir FC Fans gut in Erinnerung behalten. Das es in Köln spürbar anders war.

Ich wünsche ihm viele Siege in Dortmund und ich hoffe das er im Europokal ins Finale kommt. Dafür drücke ich beide Daumen. Und beende das Thema Stöger/FC an dieser Stelle, weil es jetzt auch keinen Sinn mehr macht. Der Drops ist gelutscht.

Die Zukunft des 1.FC Köln beginnt beim FC Bayern

Wir Kölner sind nun mit der Zukunft beschäftigt. Die Vorbereitung auf die nächsten Schritte. Wir wollen wieder nach Müngersdorf gehen um den 1.FC Köln siegen zu sehen. Das ist jetzt das wichtigste.

Ich möchte jedoch alle Mitglieder bitten auf der nächsten MV nicht zu vergessen, den Vorstand der unser Elend zu verantworten hat, in die Schranken zu weisen.  Der muss weg. Der unmenschliche Schritt, einen an der FC Misere unschuldigen Trainer, so aus dem Feld zu kicken, wie bei uns geschehen, darf nicht ungestraft bleiben.

Zur rechten Zeit werde ich Euch noch einmal daran erinnern. Den es sind weitere Gerüchte  zu den Zerwürfnissen beim FC aufgetaucht. Die Stelle bleibt leer. Das ist zu schmutzig und  Thema für den Schmierlappen Journalismus. Und wenn die wahr sind, ist es hochnotpeinlich das Stöger entlassen wurde. Deswegen bleibe ich dabei:Spinner go home! Ende

Alles auf Anfang heute das  Bayern Spiel

Da wird ja heute Abend dann ein illustres Trüppchen in München am Start sein. Das Verletzten Lager ist gewachsen und so muss Ruthenbeck in München mit der Jugend auflaufen. Löppt. Armin Veh wird auf der Tribüne sitzen und Pläne schmieden. Löppt.

Jupp Heinckes wird keine Geschenke verteilen, auch wenn er wie ich vermute, wegen des nächsten Spieltages, einige Spieler schonen wird. Der zweite Anzug der Bayern ist stark genug uns das Leben schwer zu machen. Doch gegen Freiburg waren wir nahe dran am Punktgewinn und das können wir heute Abend gerne noch einmal wagen. Ich bin in der Fankurve und wir werden das genau verfolgen. Also das eine oder andere Törchen wäre schon ganz nett. Dann schmeckt’s Bierchen einfach besser. 🙂

Uups fast vergessen. Mein  wünsch dir was. 🙂

Ich wünsche mir, das der Neuaufbau beim FC, endlich einmal auf Schlüsselspieler im Mittelfeld ausgerichtet wird. Das wir vor der guten Abwehr und die haben wir eigentlich wenn alle an Deck sind, zwei Spieler bekommen die Pass sicher und kreativ für Tempo und geordneten Spielaufbau sorgen können.

Und ich wünsche mir das der neue Trainer, egal wie er heißt,  einen Aufbau hinlegt, der nicht nur für den Wiederaufstieg reicht, sondern an dessen Ende 90% der Mannschaft 1.Liga tauglich ist. Ich meine es sind anderthalb Jahre bis dahin und das kann man schaffen.  Ich weiß das ist viel verlangt. Es gibt Vereine die bewiesen haben das so etwas möglich ist.

In diesem Sinne – In München gibt es Punkte zu verteilen – Come on Effzeh!

P.S An meinen persönlichen geliebten Freundeskreis, die ja überwiegend ihr Dasein in der zweiten Liga beim MSV Duisburg und Fortuna Düssseldorf fristen:

„2018 gibts Schmackofatz! Mal wieder richtig auf den Sack! Wir werden euch vom aller feinsten  weghauen!“

Nehmt das und ich wünsche Euch und Euren Familien, weil wir uns ja in diesem Jahr nicht mehr sehen werden, sehr schöne Weihnachtstage. 🙂

Vorheriger ArtikelScorpions – Born To Touch Your Feelings – Best Of Rock Ballads
Nächster ArtikelFUSE ODG „Boa me“ Feat. Ed Sheeran + Mugeez
Jazzie ist mein Nickname als Schlagzeuger und Jazzmusiker. Das Colozine Köln News Magazin ist mein Blog. Beruflich bin ich Inhaber einer Internetagentur in Köln und Ostfriesland. Hier fröne ich meinen Hobbys. Ich liebe Smooth Jazz und die USA Jazz Musik Szene. Als Main Stream Jazz Fan sehe ich Harmonie, nicht nur in der Musik, als unser aller höchstes Gut an. Jazz-, Pop-, Hardrock- und Bluesmusik hat die Welt verändert und ist für mich unverzichtbar. Grund genug durch die Welt zu surfen und Ausschau nach guten Music Acts und Musikern zu halten. Ich bin Fan des ersten Fußballclub Köln. Weitere Faibles gelten dem Motorsport,Tennis,Squash und Motorrad fahren. Ich bin Honda Freak und lasse mir gerne den Wind um die Nase wehen. Neben Köln, zieht es mich nach Ostfriesland. Denn dort ist das Meer und ein 243 Jahre altes Haus :-) Bei Fragen oder Fehlangaben auf den Colozine Köln News Seiten hier die Kontaktmöglichkeit Jazzie (Reinhold Packeisen) Oder Mail an info@koeln-news.com :-) Tel.+49 2236 7025094