Gut so – Marcel Reif soll das BVB Heimspiel für Sky Bundesliga kommentieren

6287

Köln- Das war sicher keine gute Woche für SKY Sport Moderator Marcel Reif . Doch trotz des Ärgers mit BVB-Fans in Dresden soll Marcel Reif das nächste Dortmund-Heimspiel kommentieren. Sky-Sportchef Weber macht gegenüber der Presse diese klare Ansage und ich finde das gut so.

Die Frage ist: Wir sich Marcel Reif im BVB Stadion auch wieder wohl fühlen?

Die Fernsehbilder in der ARD Sportschau haben mich ebenso entsetzt wie den SKY Moderator. Das waren schon haßerfüllte Gesichter. Ob jetzt Jürgen Klopp durch seine Aussage dazu beigetragen hat, das da etwas eskaliert ist, da bin ich mir nicht sicher, denn die PK habe ich gesehen und habe gelinde gesagt, wie die gesamte anwesende Presse gelächelt.

Klopp hatte auf eine Frage nach seiner Meinung zum Maskenjubel des Stürmers Pierre-Emerick Aubameyang im Derby geantwortet:

„Ich fand den Jubel witzig. Der einzige, der ihn nicht witzig fand, war Marcel Reif. Aber der findet auch gar nichts mehr witzig.“

Dieser Satz kann ja wohl nicht als Aufruf zur Attacke gelten,oder? Irgendwo muss man auch die Kirche im Dorf lassen. Wie oft habe ich mich schon über Bela Rety aufgeregt, oder wenn Frau Töpperwien aus meinen Autoradio Lautsprechern gröhlt, leiser gedreht.

Mir hat auch nicht jeder Kommentar von Schalke Superfan Werner Hansch in den Kram gepasst.Und Manni Breukmann ist für mich auch nicht immer der Weisheit letzter Schluß in vielen Spielen gewesen. Das ist nun mal wie es ist. Auch ich schreibe hin und wieder Shit. Wer es nicht mag liest einfach nicht weiter, oder wenn mir der Bela auf den Keks geht, drehe ich halt den Ton leiser.

Unfassbar das da einer seinen Bierbecher über den Kopf eines Moderators gegossen hat, geschweige denn fast über einen Zaun gesprungen wäre, um diesem an den Kragen zu gehen. Eine hinter einer Sonnenbrille getarnte feige Sau war das. Das ist keine Fußballkultur mehr. Das ist Wutbürgertum pur. Das hat auch nichts damit zu tun das man seinen Verein über alles liebt. Seinen Ärger kann man heute auch in den socialen Medien kundtun. Jeder Sender und auch SKY Sport haben eine Hotline. Da kann man seinen Ärger kund tun.

Die Liebe zum Verein kann groß sein, darf aber Grenzen nicht überschreiten und muss Respekt enthalten. Die Vermessenheit so mancher Fußballfans, nicht nur perfekte Trainer, sonder gar auch noch bessere Moderatoren zu sein ist unfassbar. Das ist vollkommen verfehlt. Und da grummelt etwas im Untergrund des Fußballs, was sich gar nicht gut anfühlt, da hat Marcel Reif recht. Nicht nur für die Kommentatoren, denn auch die Schiedsrichter in allen Ligen, führen ein gefährliches Leben. Da geht es inzwischen oft direkt an die Wäsche und der Schlag ins Auge.

Die Rücksichtslosigkeit und das Verhalten der Fans zeigt sich auch in den sozialen Medien. Eigentlich hauen alle noch einen drauf, statt das die Mehrheit gegen eben solche Fans vorgeht.

BVB-Trainer Jürgen Klopp reagierte auf der Pressekonferenz des BVB am Donnerstagmittag auf das Thema, entschuldigte sich für den Zeitpunkt seiner Reif-Äußerung:

„Ich wusste nicht, dass Reif und seine Frau angegriffen wurden, als ich den Spruch gemacht habe.“

Was sich ändern muss sind nicht die Kommentare von Reif und Kollegen. Was sich ändern muss ist das Verhalten der Fans. Dieses gleichgültige und stoische hinsehen.

Mich entsetzt, das ich keinen auf den Fernsehbildern gesehen habe, der nach vorne gesprungen ist, um diese Wutbürger aufzuhalten.

Die falsch verstandene Solidarität einiger Mitbürger ist einfach unglaublich.

Jeder von uns kennt den Verhaltenskodex und die Regeln in der Gesellschaft. Wir brauchten keine Polizei für solche Vorgänge, sondern einfach mehr Zivilcourage vor dem Stadion und im Stadion. Das gilt auch für den Umgang der Ultras untereinander und andere Fangruppen.

Solange wir das nicht handeln, kapitale Ausfälle und Ausschreitungen nicht verhindern, wird sich auch mit Entschuldigungen und Entsetzen nicht wirklich etwas ändern.

Ich hoffe das SKY Moderator Marcel Reif diese Krise übersteht, weil es wäre schon schade, wenn ein weiser und fähiger Moderator, für ein wenig Arroganz und ein paar Sprüche seinen Job vorzeitig beenden müßte.

Wobei am Ende das zahlende Fernsehpublikum darüber entscheidet wer moderiert.

Wäre Reif für SKY nicht tragbar, hätten sie ihn schon lange aufs Altenteil geschoben. Da das Stadionpublikum mit einem Fernsehmoderator ja nichts zu tun hat, weil sie den Kommentar nicht hören, erscheint mir das Ganze so was von unsinnig und verzichtbar wie ein Kropf. Und beim SKY Management muss man sich als Zuschauer bedanken, denn Marcel Reif ist halt noch einer der wirklich guten Fußball Kommentatoren.

Vorheriger ArtikelToni Schumacher hat Geburtstag und Sonntag ist Effzeh Heimspiel gegen Frankfurt
Nächster ArtikelNeuer Deutscher Jazzpreis der höchstdotierte für professionelle Jazz Bands
Jazzie ist mein Nickname als Schlagzeuger und Jazzmusiker. Das Colozine Köln News Magazin ist mein Blog. Beruflich bin ich Inhaber einer Internetagentur in Köln und Ostfriesland. Hier fröne ich meinen Hobbys. Ich liebe Smooth Jazz und die USA Jazz Musik Szene. Als Main Stream Jazz Fan sehe ich Harmonie, nicht nur in der Musik, als unser aller höchstes Gut an. Jazz-, Pop-, Hardrock- und Bluesmusik hat die Welt verändert und ist für mich unverzichtbar. Grund genug durch die Welt zu surfen und Ausschau nach guten Music Acts und Musikern zu halten. Ich bin Fan des ersten Fußballclub Köln. Weitere Faibles gelten dem Motorsport,Tennis,Squash und Motorrad fahren. Ich bin Honda Freak und lasse mir gerne den Wind um die Nase wehen. Neben Köln, zieht es mich nach Ostfriesland. Denn dort ist das Meer und ein 243 Jahre altes Haus :-) Bei Fragen oder Fehlangaben auf den Colozine Köln News Seiten hier die Kontaktmöglichkeit Jazzie (Reinhold Packeisen) Oder Mail an info@koeln-news.com :-) Tel.+49 2236 7025094