Neuer Deutscher Jazzpreis der höchstdotierte für professionelle Jazz Bands

1921

Köln- Dieses Jahr vergibt die IG Jazz Rhein-Neckar e.V. in Kooperation mit der „Alten Feuerwache Mannheim GmbH“ bereits zum zehnten Mal den „Neuen Deutschen Jazzpreis Mannheim“. Das Festivalwochenende findet am 13. und 14. März 2015 in der „Alten Feuerwache“ Mannheim statt. Es ist mit 10.000.- Euro der höchst dotierte Bandpreis für professionelle Jazzbands und der einzige Publikumspreis der deutschen Jazzszene.

Kenny Garret wird mit seinem Quintett am 13.03.2015 das Festival eröffnen.
Als Kurator wurde der amerikanische Saxophonisten Kenny Garrett gewonnen,der sich nicht nur durch seine Zeit in der Miles Davis Band den Ruf eines fulminanten Live-Performers erspielt hat.
Die Wettbewerbskonzerte der drei vorausgewählten Bands und die Publikumsabstimmung über die Preisträger finden am Samstag, den 14.03.2015 statt. Ausgeschrieben und organisiert wird der Neue Deutsche Jazzpreis von der IG-Jazz Rhein-Neckar, einem Verein von Jazzmusikern, der sich seit über 20 Jahren für die Förderung des Jazz einsetzt.

Eine Vorjury (u.a. unter Beteiligung der IG Jazz, des Jazzinstitutes Darmstadt und mehrerer Journalisten) wählt aus den Bewerberbands (dieses Jahr waren es über 200) in einer anonymisierten Anhörsession 10 Bands aus, die dann dem Kurator geschickt werden.

Dies sind die 14 Bands derer Bewerbungen an Kenny Garrett zur Auswahl weitergeleitet wurden:

Andreas Matthias Pichler
Andromeda Mega Express Orchestra Benjamin Weidekamp Quartett
CNIRBS
Filippa Gojo Quartett
Jean Quadrat
Kathrin Lemke Quartett „“ My Personal Heimat Lutz Häfner & Rainer Böhm Duo plus Celli Peter Ehwald“™s Double Trouble
Sebastian Böhlen Quartet
Simon Kanzler“™s Talking Hands
Stefan Karl Schmid „“ SCHMID“™s HUHN
Stefan Karl Schmid / Philipp Brämswig Quartett Tobias Christl WILDERN

Der Kurator, immer ein international anerkannter Jazzmusiker, wechselt jedes Jahr, damit der Preis stilistisch offen bleibt. Die bisherigen Kuratoren waren Alexander von Schlippenbach, Wolfgang Muthspiel, Jasper van“™t Hof, Joachim Kühn, Kenny Wheeler, Bojan Z., Django Bates, Louis Sclavis und Tomasz Stanko. Der Kurator wählt drei Bands aus, die am 14.03.2015 in Mannheim auftreten. Das dort anwesende Publikum entscheidet direkt nach den Konzerten mit Stimmzettel, wer der Gewinner des mit 10.000.- Euro dotierten Bandpreises und des mit 1.000.- Euro dotierten Solistenpreis sein soll.

Die künstlerische Qualität der bisherigen Gewinner spricht für das außerordentlich hohe Niveau des „Neuen Deutschen Jazzpreises“, das nicht zuletzt auch von den Kuratoren immer wieder hervorgehoben wurde:

Gewinner des MVV-Energie Bandpreises:
2014: Sternal & Valk und Tria Lingvo (Stimmengleichheit, daher 2 Gewinnerbands)
2013: Max Andrzejewski“˜ s HÜTTE
2012: Schneeweiss & Rosenrot
2011: [em]
2010: Tim Allhoff Trio
2009: Frederik Köster Quartett
2008: Klima Kalima
2007: Johannes Enders Quartett
2006: Der Rote Bereich

Gewinner des Solistenpreises:
2014: Claudius Valk
2013: Max Andrzejewski
2012: Lizzy Scharnofske
2011: Michael Wollny
2010: Bodek Janke
2009: Frederik Köster
2008: Olli Steidle
2007: Henning Sieverts & Johannes Enders
2006: Michael Griener

Das Jubiläumsfestival findet mit großzügiger Unterstützung der Baden-Württemberg Stiftung statt.
Als neuer Hauptsponsor des Bandpreises konnte die L-Bank gewonnen werden.

Die Wettbewerbskonzerte der drei vorausgewählten Bands und die Publikumsabstimmung über die Preisträger finden am Samstag, den 14.03.2015 statt.

Vorheriger ArtikelGut so – Marcel Reif soll das BVB Heimspiel für Sky Bundesliga kommentieren
Nächster ArtikelVögel in Köln zwitschern heute Morgen „wir haben den Frühling mitgebracht“
Jazzie ist mein Nickname als Schlagzeuger und Jazzmusiker. Das Colozine Köln News Magazin ist mein Blog. Beruflich bin ich Inhaber einer Internetagentur in Köln und Ostfriesland. Hier fröne ich meinen Hobbys. Ich liebe Smooth Jazz und die USA Jazz Musik Szene. Als Main Stream Jazz Fan sehe ich Harmonie, nicht nur in der Musik, als unser aller höchstes Gut an. Jazz-, Pop-, Hardrock- und Bluesmusik hat die Welt verändert und ist für mich unverzichtbar. Grund genug durch die Welt zu surfen und Ausschau nach guten Music Acts und Musikern zu halten. Ich bin Fan des ersten Fußballclub Köln. Weitere Faibles gelten dem Motorsport,Tennis,Squash und Motorrad fahren. Ich bin Honda Freak und lasse mir gerne den Wind um die Nase wehen. Neben Köln, zieht es mich nach Ostfriesland. Denn dort ist das Meer und ein 243 Jahre altes Haus :-) Bei Fragen oder Fehlangaben auf den Colozine Köln News Seiten hier die Kontaktmöglichkeit Jazzie (Reinhold Packeisen) Oder Mail an info@koeln-news.com :-) Tel.+49 2236 7025094