McLaren Mercedes siegt am Nürburgring Lewis Hamilton zeigt eine super Show

1783

Nürburgring- Anders als erwartet gab es leider keinen Regen in der Eifel, dafür aber einen absolut packenden Deutschland Grand Prix.

Nach 60 Runden auf dem Eifelkurs bretterte Lewis Hamilton im McLaren Mercedes als Sieger über die Linie. Dicht gefolgt von Fernando Alonso und Mark Webber im Red Bull Renault.

Bis dahin hatten die Motorsportfans ein Rennen gesehen, das mit ständigen Führungswechseln an der Spitze, von Beginn an spannend war. Das Spannende war das die drei ersten Autos, sich in ständiger Schlagdistanz für Überholmanöver befanden. Das war Rackes wie Motosport Fans es lieben.

Letzlich hatte heute das Mercedes McLaren Team die beste Strategie und machte auf den Punkt genau alles richtig.  Lewis Hamilton machte im Gegensatz zum Spanien GP und Silverstone endlich alles richtig und wird so manchen Kritiker zum Schweigen bringen. Für mich eine perfekte Fahrt und hätte der Lewis nicht so ein Herz wäre Alonso vorbeigekommen.

Der Brite machte keinen Fehler, behielt kühlen Kopf und an der richtigen Stelle überholte er Alonso in überlegener Manier. Dann schlug er Webber per Boxen Strategie.  Besser kann Motorsport gar nicht sein. Eine Super Show  von Lewis und ich glaube das sich Kimi Räikkönen , zu Gast bei  Mercedes,  vor Freude über den Mercedes Sieg  sicher auf die Schenkel gehauen hat.

Ein Teppich  wurde  Schumi  und  Vettel zum Verhängnis!!

Die beiden Pechvögel des Rennens waren Michael Schumacher und Sebastian Vettel. Sie kamen zwar in unterschiedlichen Runden, aber jeweils in guter Position liegend  an Turn 10 auf einen neben den Kurbs verlegten nassen Teppich. Beide verloren mit einem Dreher in die Auslaufzone wertvolle Zeit.

Sebastian konnte in der letzen Runde mit einem Wahnsinns Boxen Manöver, den vor ihm fahrenden Felipe Massa noch auf den 5 Platz verdrängen. Fantastische Spannung und letzlich für den Weltmeister noch ein gutes Ergebnis.

Michael Schumacher hatte das Feld schon bis zum 7 Platz aufgerollt, fiel durch seinen Dreher dann aber wieder Platz 13 zurück.  Die erneute Aufholjagd brachte ihn dann aber wieder auf den achten, direkt hinter den Teamkollegen, Rosberg wurde siebter,  wieder nach vorn.
„Schade“ sagte die Made. Ich hatte den Eindruck das Michael teilweise die echt bessere Pace hatte. Die Renaults von Petrov und Heidfeld konnte er überzeugend passieren. Selbst Kobayashi im Sauber war heute kein Hindernis für Michael. Man muß jetzt erst mal warten was die Beiden Mercedes GP Petronas Fahrer nach dem Rennen sagen. Was Nico Rosberg schon vor dem Rennen sagte: „Es hat sich einiges verbessert“ , kann man bereits erkennen und das macht Hoffung.

Ein tolles Rennen fuhr Adrian Sutil im Force India Mercedes. Er schaffte es mit einer zwei Stop Strategie  sechster zu werden.

Das Ergebnis des Rennens

1 L. Hamilton McLaren / Mercedes P 1:37:30.334
2 F. Alonso Ferrari / Ferrari P + 3.9
3 M. Webber Red Bull Racing / Renault P + 9.7
4 S. Vettel Red Bull Racing / Renault P + 47.9
5 F. Massa Ferrari / Ferrari P + 52.2
6 A. Sutil Force India / Mercedes P + 1:26.2
7N. Rosberg Mercedes GP / Mercedes P + 1 Runde
8M. Schumacher Mercedes GP / Mercedes P + 1 Runde
9 16 K. Kobayashi Sauber / Ferrari P + 1 Runde
10 10 V. Petrov Lotus Renault GP / Renault P + 1 Runde


Der WM Punkte Stand

1 S. Vettel 216
2 M. Webber 139
3 L. Hamilton 134
4 F. Alonso 130
5 J. Button 109
6 F. Massa 62
7 N. Rosberg 46
8 N. Heidfeld 34
9 V. Petrov 32
10 M. Schumacher 32