Stolzes Crowdhörnchen- MeinBGE hat bereits 159 Grundeinkommen finanziert

1629
Eichhoernchen-Pixabay.com
Eichhoernchen oder Crowdhörnchen Foto(c)Pixabay.com

Köln- Fast zwei Jahre bin ich jetzt Crowdhörnchen bei MeinBGE. Ich bin einer von den 90035 Menschen, die Monat für Monat 5 Euro in eine Sache investieren, die wir alle, als wirklich sinnvoll ansehen.Die  5 Euro sind eben nicht nur für einen guten Zweck, sondern sie sind für mich auch ein Investment  in die  Gesellschaft. Einer Gesellschaft  der die Politik leider viel zu wenig, ich würde sagen, überhaupt nicht mehr vertraut.

Ich wurde Crodhörnchen, nicht nur um an an den Verlosungen teilnehmen. Klar würde ich mich freuen, selbst einmal für 12 Monate ein bedingungsloses Grundeinkommen zu beziehen. Mir ging es eher darum Teil einer Gruppe von Menschen zu sein, die der Politik gegenüber ein Zeichen setzt.

Hallo Berlin! Es geht auch anders. Und solange Politiker wie Jens Spahn (CDU), behaupten Hartz IV wäre doch ein übervolles Fass der Gesellschaft gegenüber, zeigt das den Charakter aktueller Politik, im Umgang mit uns Bürgern. Es ist der mitleidige Blick von oben herab.Auf die armen Würstchen der Gesellschaft, die zu nichts anderem fähig sind, als dem Staat auf der Tasche zu liegen.

Und genau das  ist einfach lächerlich und berücksichtigt nicht die aktuellen Einkommensverhältnisse der Menschen in Deutschland.

Hartz IV fördert weder Weiterbildung, noch Ausbildung und fördert kein Talent. Mit  Selbstbestimmung hat es nichts zu tun, denn es ist ein Zwangsinstrument. Es  verleiht weder Sicherheit und auch nicht  die Möglichkeit ein respektierter Teil der Gesellschaft zu sein. Es ist ein reines Bewachungs- und Überwachungsinstrument. Hartz IV ist eine Entmündigung der Bürger. Denn davon redet kaum einer, viele Empfänger waren einst Leistungsträger der Gesellschaft. Ich bin nach 40 Jahren Berufstätigkeit in Hartz IV geraten und weiß wie sich das anfühlt. Und der Staat hat mir in den letzten 20 Jahren nicht geholfen! Frau von der Leyen und Andrea Nahles als Arbeitsministerinnen, haben viel geschwätzt und sich prächtig beweihräuchert. Doch deren Politik hat mir nicht geholfen, sondern gute Freunde und fremde sehr hilfsbereite Menschen. Die, von denen, wie von den tausenden Flüchtlingshelfern, nie ein Politiker spricht. Die täglich eine unglaubliche Leistung für ihre Mitmenschen erbringen. Die Verein und Tafeln, die den Menschen ein Überleben am Existenzminimum ermöglichen.

Durch MeinBGE werde ich reich belohnt

Das kann ich nicht anders sagen. Alle Gewinner haben etwas aus ihrem Gewinn gemacht. Darum ist MeinBGE  eine unbeschreiblich tolle Erfolgsstory. Die Sieger und ihre Geschichten sind für mich das andere Deutschland. Mein BGE zeigt, da sich Vertrauen in Menschen lohnt. Es zeigt auf, wozu wir eigentlich alle in der Lage wären, gäbe man uns die Möglichkeit.

Ein BGE wäre für mich die Möglichkeit mich anders in die Gesellschaft einzubringen. Zum Beispiel, meine handwerklichen Erfahrungen aus dem KFZ Meister Leben, mit jungen Menschen zu teilen. Ich wäre immer gerne an eine Berufsschule gegangen um jungen Handwerkern einen entsprechenden Input für die Zukunft zu geben. Eine Ausbildung in diese Richtung hätte ich mir mit meinem Einkommen, nach Hartz IV, nie erlauben können. Denn das Lohnniveau nach 1999 ließ das zu keinem Zeitpunkt mehr zu.

Ich würde mich gerne viel mehr für Vereine und Initiativen einsetzen, als ich das in den letzten 10 Jahren getan habe, weil ich sonst nicht überleben könnte. Es gäbe einiges das ich anpacken würde, wäre der Monat nicht so schnell zu Ende, und das Geld nicht so knapp.

Und so wie mir, geht es vielen lieben Menschen in meinem Umfeld. Die heute nicht wissen, ob ihr Unternehmen überlebt und sie morgen noch Arbeit haben. In Ostfriesland leben tausende Menschen in totaler abhängig von VW in Emden. Macht das Werk dicht, ist für das Leben Schicht. Keiner von diesen Menschen könnte es heute riskieren, irgendetwas anderes für sich und seine Zukunft zu tun. Kaum einer traut sich, sich anderen Einkommensquellen, oder gar einer frühzeitigen Umschulung zu zu wenden. Wie traurig ist das?

Ich kenne Menschen die gerne in die Altenpflege gehen würden. Menschen die auf einen anderen Job umschulen würden, wenn sie einige Monat überleben könnten. Die Ausbildung und Studium sind zu teuer und der Unterhalt nicht gesichert. Wie arm ist das?

Und keine Partei hat sich bis heute ernsthaft und glaubwürdig mit dem Thema BGE auseinander gesetzt. Selbst die äußerste Linke macht sich nicht stark. Sie untersucht das Thema seit 5 Jahren. Sehr witzig.   Das ist in einer sich digital wandelnden Gesellschaft ein Dilemma.  Und es ist in einer wohlhabenden Gesellschaft unwürdig. Es gibt genügend Rechenmodelle die belegen, das wir es uns erlauben könnten. Es gibt Millionen Menschen die sich ganz anders in die Gesellschaft einbringen könnten und würden.

MeinBGE belegt in jedem Fall, das es kluge und vernünftige Menschen gibt, die an ein Zukunftsmodell der Gesellschaft glauben. 90000 realisieren Monat für Monat, das man Schritt für Schritt vorangehen muss. Ohne zu zweifeln.

Das sind Menschen, die schon gar nicht an den Unsinn zu glauben, den bestens versorgte Unternehmen und Politiker täglich predigen,die kein Interesse daran haben, das sich eine Gesellschaft anders entwickeln könnte, als sie es vorgeben. Deren Rahmenbedingungen,  einzig an einer schwarzen Null und wirtschaftlichem Export Erfolg der Bundesrepublik ausgerichtet sind und für die eine minimal Grundversorgung ihrer Bürger, mit Hartz IV ausreicht.

Wenn wir uns gesellschaftlich glaubwürdig  in die Zukunft entwickeln wollen, dann ist die Zeit für einen Wandel der Gesellschaft schon lange überfällig. Wir vernachlässigen das Talent und Potential, sowie Kreativität der Menschen, am vermeintlichen unteren Ende der Gesellschaft total.

Das tun wir Crowdhörnchen (Spender für das Grundeinkommen)  nicht. Darüber bin ich sehr froh.

Ein Einzelner kann einen gesellschaftlichen Wandel herbeiführen

An diesem Satz habe ich früher sehr gezweifelt.  Ich habe mit 5 Euro und meinen Gedanken damit angefangen und stelle fest, es funktioniert. Weil ich an das BGE glaube und sehe, es hat 159 Menschenleben total positiv verändert. Allein das ist es mir wert. Zu wissen, ich bin ein Teil von MeinBGE.

Ich hoffe das sich noch viel mehr Menschen entschließen ein Teil dieser Gruppe zu werden, weil auf die Politik können wir uns nicht verlassen. So lange nur industriellem Lobbyeismus  und Rahmenbedingungen für die wohlhabenden Bürger diese Landes der Vorrang gewährt wird, muss eben die private Initiative belegen, das es andere Möglichkeiten gibt  die Gesellschaft positiv zu verändern. Heute Abend ist wieder Verlosung. 🙂

Verschafft Euch einen Überblick in Videos und Beiträgen und Zeitungsartikeln auf  Webseite Mein Grundeinkommen

Teilen
Vorheriger ArtikelJanices Album „Fallin Up“
Nächster ArtikelADAC GT Masters Testag in Oschersleben – Saisonstart im April
Jazzie ist mein Nickname als Schlagzeuger und Jazzmusiker. Das Colozine Köln News Magazin ist mein Blog. Beruflich bin ich Inhaber einer Internetagentur in Köln und Ostfriesland. Hier fröne ich meinen Hobbys. Ich liebe Smooth Jazz und die USA Jazz Musik Szene. Als Main Stream Jazz Fan sehe ich Harmonie, nicht nur in der Musik, als unser aller höchstes Gut an. Jazz-, Pop-, Hardrock- und Bluesmusik hat die Welt verändert und ist für mich unverzichtbar. Grund genug durch die Welt zu surfen und Ausschau nach guten Music Acts und Musikern zu halten. Ich bin Fan des ersten Fußballclub Köln. Weitere Faibles gelten dem Motorsport,Tennis,Squash und Motorrad fahren. Ich bin Honda Freak und lasse mir gerne den Wind um die Nase wehen. Neben Köln, zieht es mich nach Ostfriesland. Denn dort ist das Meer und ein 243 Jahre altes Haus :-) Bei Fragen oder Fehlangaben auf den Colozine Köln News Seiten hier die Kontaktmöglichkeit Jazzie (Reinhold Packeisen) Oder Mail an info@koeln-news.com :-) Tel.+49 2236 7025094