Kloppo in der PK beim BVB “ der Effzeh ist auswärts dramatisch effektiver“

2332
BVB Foto Credits: Flickr Wales Gibbons @N07

Köln – Die Pressekonferenzen des 1.FC Köln und des BVB sind gestern gelaufen. Ich habe mir beide angesehen und sacken lassen. Heute sind wir nur noch 30 Stunden vom Spieltag in Dortmund entfernt. Und wie immer beginnt der „Zidder“ vor dem was kommt bei mir am Tag vorher.

Der 1. FC Köln reist zum 25. Spieltag nach Dortmund. Die Partie gegen die Mannschaft von Trainer Jürgen Klopp, die ich diesmal per SKY Sport in Weiß verfolgen werde,startet um 18.30 Uhr. Ca 8000 Kölner Fans werden im Signal Iduna Park auflaufen und hoffentlich den Effzeh  auf Teufel komm raus anfeuern.

Zuerst einmal war Peter Stöger in der Presse Konferenz des 1.FC Köln bekannt ruhig, respektvoll und zurückhaltend. Was mir gut gefallen hat, das unser Trainerteam die Wertigkeit eines Spieles  wie in Dortmund  vor 80000 Fans genießen will. Das hat was. Ich habe auch schon Fußballabende auf der Südtribüne des BVB direkt hinter dem Tor verbracht, die mir stets unvergessen in Erinnerung bleiben.

Stögers Satz:

vor einem Jahr war es für mich und Manfred Schmid noch ein Traum in großen Stadien anzutreten. Das werden wir voll genießen und dann sehen, ob wir uns nach 90 Minuten immer noch so freuen.“

Das Hinspiel gewann der Effzeh mit 2:1. Doch FC-Cheftrainer Peter Stöger warnt vor den besser gewordenen Borussen:

„Sie haben sich aus der unteren Tabellenhälfte herausgearbeitet und sind zu ihrer Souveränität zurückgekehrt. Der Trainer, der Verein und auch die Mannschaft haben in den letzten Wochen sehr viel richtig gemacht, daher hat Dortmund Respekt verdient.“

Zur Erinnerung, die letzten fünf Partien hat Dortmund nicht verloren. Der BVB steht mit einem Punkt Vorsprung auf dem 10. Tabellenplatz. Mit dem 4:2-Heimsieg gegen Eintracht Frankfurt im Rücken, kann Stöger zudem wieder auf Pawel Olkowski und Adam Matuschyk setzten.

Ziemlich gelassen wirkte Kloppo in der Presse Konferenz beim BVB. Vier Siege und ein Unentschieden. Eine gute Bilanz des BVB in der Bundesliga. Am Samstag soll diese Serie im Heimspiel gegen Köln weiter ausgebaut werden. Wie Jürgen Klopp den Gegner einschätzt, worauf es am Samstag ankommen wird und welches Personal dafür zur Verfügung steht, verrät Jürgen Klopp im Video

Auf die Frage: „Was wäre denn die richtige Art gegen Köln Fußball zu spielen“ sagte Jürgen Klopp.

Wir waren nicht so gut eingestellt beim Hinspiel. Wir müssen einfach anders auftreten gegen einen gut organisierten Gegner und an unsere letzten Spiele anknüpfen.

Kloppo:

Köln ist Auswärts generell dramatisch effektiver und stabil und machen aus wenigen Chancen Tore. Risse und die Außenbahnen haben Tempo….eine gute Fußballmannschaft auf die man vorbereitet sein muss.

So wie Klopp auftritt, erscheint der BVB wesentlich gefestigter. Die Aufgabe für den Effzeh ist wahrlich nicht einfach. Mein Gefühl und meine Stimmung setzt auf das Prinzip positive Zuversicht. Damit holen wir zumindest einen Punkt.
Die Logik jedoch und die Bundesliga Statistiken, weisen etwas anderes aus. Der BVB ist mit einer starken Mannschaft und mit individuellen Einzelspielern in der Papierform ganz klarer Favorit und alles andere wären vermessene Gedanken. Oder?
Einzig die schlechte Heimbilanz der Dortmunder,  bietet den Mut zur Annahme es gäbe  eine Lücke für die Geißböcke.

Nun, wenn sie ähnlich mutig wie gegen Bayern und Frankfurt in der jeweils zweiten Halbzeit auftreten, dann sind sie wirklich gefährlich.

Also. Wenn der 1FC Köln wach ist und die gehörige Portion Glück hat und eventuell mit einem frühen Tor von Antony Ujah oder Deyverson zuschlagen kann, ist mehr drin in Dortmund als ein Punkt.

Doch Jürgen Klopp weist zum Ende der PK daraufhin,  das er sich die komplette Partie gegen Frankfurt angesehen hat und weiß welche Gefahr von Deyverson ausgeht.

Ok: Weitere Anmerkungen entsprächen  dem lesen aus der Glaskugel. In dieser Materie kenne ich mich nicht aus und nun muss  ich  abwarten und vielleicht einmal mehr  90 Minuten zittern. Come on Effzeh!!

Vorheriger ArtikelHeftige und bittere Strafe für den 1.FC Köln als Folge der Ultra Fan Aktionen
Nächster ArtikelFerrari Formel1 Vettel und Räikkönen zufrieden mit Training in Melbourne
Jazzie ist mein Nickname als Schlagzeuger und Jazzmusiker. Das Colozine Köln News Magazin ist mein Blog. Beruflich bin ich Inhaber einer Internetagentur in Köln und Ostfriesland. Hier fröne ich meinen Hobbys. Ich liebe Smooth Jazz und die USA Jazz Musik Szene. Als Main Stream Jazz Fan sehe ich Harmonie, nicht nur in der Musik, als unser aller höchstes Gut an. Jazz-, Pop-, Hardrock- und Bluesmusik hat die Welt verändert und ist für mich unverzichtbar. Grund genug durch die Welt zu surfen und Ausschau nach guten Music Acts und Musikern zu halten. Ich bin Fan des ersten Fußballclub Köln. Weitere Faibles gelten dem Motorsport,Tennis,Squash und Motorrad fahren. Ich bin Honda Freak und lasse mir gerne den Wind um die Nase wehen. Neben Köln, zieht es mich nach Ostfriesland. Denn dort ist das Meer und ein 243 Jahre altes Haus :-) Bei Fragen oder Fehlangaben auf den Colozine Köln News Seiten hier die Kontaktmöglichkeit Jazzie (Reinhold Packeisen) Oder Mail an info@koeln-news.com :-) Tel.+49 170 90 08 08 74