RAGNAR ÆGIR – Lyric-Video zur neuen Single „Not Too Loud“

131
RAGNAR ÆGIR Foto by Theresa Quinkler
RAGNAR ÆGIR Foto by Theresa Quinkler

Köln- Der in Deutschland lebende isländische Singer-Songwriter Ragnar Ægir liefert mit der neuen Single „Not Too Loud“ bittersüßen, filmischen Pop. „Not Too Loud“ folgt auf die Debüt-Single „The Surface“, die er im Februar zusammen mit einem Musikvideo mit Vikings-Star Ragga Ragnars veröffentlichte.


Der in Deutschland lebende isländische Singer-Songwriter Ragnar Ægir liefert mit der neuen Single „Not Too Loud“ bittersüßen, filmischen Pop. „Not Too Loud“ folgt auf die Debüt-Single „The Surface“, die er im Februar zusammen mit einem Musikvideo mit Vikings-Star Ragga Ragnars veröffentlichte.

Verträumte Melodien und Akkorde tragen Ragnars schwebenden Gesang durch eine dynamische Indie-Pop-Klangwelt. Ruhig, sanft und doch voller Emotionen reflektiert Ragnar Ægir auf „Not Too Loud“ über die Rolle, die das Schicksal in seiner Beziehung und Ehe gespielt hat: „“Bring me to, all of you“ ist eine Anspielung auf die Tatsache, dass man, wenn man jemanden so akzeptiert und liebt, wie er ist, alles mitnehmen muss – das Gute und das Schlechte. Ich kann den Weg, der uns zusammengeführt hat, nicht erklären, aber etwas Mächtiges hat es geschehen lassen und ich habe immer eine Bestimmung gespürt, für unsere gemeinsame Zukunft zu kämpfen.“, so Ragnar Ægir

Beruhigend gleitet die Musik des Newcomers durch ein Meer aus starken Hooks und wunderschönen, innigen Texten. Seine Songs lehnen sich musikalisch an sanften Pop-Erscheinungen wie Prefab Sprout, Miike Snow and Phoenix an und vermitteln (zugleich) ein Gefühl von Sehnsucht und dem Wunsch nach längst verlorenen Chancen.

Das Erbe Islands spielt eine entscheidende Rolle in Ragnar Ægir’s Musik. Er bezieht große Inspiration durch seine Familie, sein Land und die Musiker-Kolleg:innen von dort, wie Björk, Of Monsters and Men oder Sigur Rós. Er sieht es daher als kreative und musikalische Mission, seinem Heimatland gerecht zu werden. “Stell dir die atemberaubende isländische Landschaft vor, bewegte Bilder und Zeitraffer-Videos. Jeder Song, den ich schreibe, muss für diese Art cineastischen Gefühls funktionieren”, sagt er.

Ragnars Musik ist eine Ode an sein Heimatland und Islands Kreative, mit der er die Zuhörer:innen einlädt, die Vielfalt und Mystik dieser Insel zu entdecken. Ragnar erschafft mit seinen Liedern ein bewegendes Hörerlebnis, sie sind auditive Drohnenaufnahmen, die auf emotionale Weise die Schönheit seines Landes widerspiegeln. Polarlichter, Geysire und raue Küsten zum Hören und Fühlen.

Er sagt: “Es gibt für mich nichts, das magischer ist als das Meer. Ich bin mit der atlantischen Küste vor der Haustür aufgewachsen. Das Geräusch des Meeres ist ein durchgehendes Grollen – schwer, tief, dunkel, düster. Ich lauschte dieser Komposition, während ich aufwuchs. Mein Großonkel nannte sie “die große Oper des Meeres”, “der Ausdruck des blutenden Morgenhimmels”, und die “Stimme Gottes in der Natur”. Nichts fesselt meine Fantasie so sehr wie das.”

Vorheriger ArtikelKöln Nippes wird barrierefrei(er)
Nächster Artikel1.FC Köln- Funkel, der neue Besen verliert in Leverkusen
Jazzie ist mein Nickname als Schlagzeuger und Jazzmusiker. Das Colozine Köln News Magazin ist mein Blog. Beruflich bin ich Inhaber einer Internetagentur in Köln und Ostfriesland. Hier fröne ich meinen Hobbys. Ich liebe Smooth Jazz und die USA Jazz Musik Szene. Als Main Stream Jazz Fan sehe ich Harmonie, nicht nur in der Musik, als unser aller höchstes Gut an. Jazz-, Pop-, Hardrock- und Bluesmusik hat die Welt verändert und ist für mich unverzichtbar. Grund genug durch die Welt zu surfen und Ausschau nach guten Music Acts und Musikern zu halten. Ich bin Fan des ersten Fußballclub Köln. Weitere Faibles gelten dem Motorsport,Tennis,Squash und Motorrad fahren. Ich bin Honda Freak und lasse mir gerne den Wind um die Nase wehen. Neben Köln, zieht es mich nach Ostfriesland. Denn dort ist das Meer und ein 243 Jahre altes Haus :-) Bei Fragen oder Fehlangaben auf den Colozine Köln News Seiten hier die Kontaktmöglichkeit Jazzie (Reinhold Packeisen) Oder Mail an info@koeln-news.com :-) Tel.+49 2236 7025094