Schumi und Rosberg hinter Alonso- dicker Regen im 1.Türkei Training

1661

Es regnet in der Türkei beim ersten Training.Niedrige Temperaturen und so begann das Training zögerlich. Es gab auch Dreher von Timo Glock, Pastor Maldonado und Michael Schumacher. Der war gleich zwei Mal draussen, war aber auch schnell unterwegs.Die Bedingungen waren schwierig. Sebastian Vettel schlug in Kurve 8 die Mauer ein.

Der Red Bull RB7 hatte einen ziemlichen Schaden. Das Training musste für kurze Zeit unterbrochen werden.
Vettels blieb unverletzt, es ist jedoch unklar, ob sein Auto zu Beginn des 2. Trainings am Nachmittag einsatzbereit sein wird.
Die Bestzeit markierte Fernando Alonso. Der Ferrari war in 1:38.670 Minuten 1,4 Sekunden schneller als Nico Rosberg und weitere zwei Zehntel besser als Michael Schumacher. Die beiden Mercedes-GP reihten sich auf den Rängen zwei und drei ein. Dahinter platzierten sich die Renault-Fahrer Nick Heidfeld und Vitaly Petrov vor Kamui Kobayashi, Felipe Massa und Daniel Ricciardo in den Top-8.

Lewis Hamilton und Jenson Button verzichteten abgesehen von 2 Info-Runden auf das Training. Hamilton wollte kurz vor dem Ende des Trainings ebenso wie Button noch eine Runde fahren, durfte jedoch nicht mehr auf die Strecke, weil die Boxenampel bereits auf Rot stand. Um 13°° steht das zweite freie Training an. Mal sehen wie es weiter geht.

Vorheriger ArtikelJAMIE WOON neues Album „Mirrorwriting“ und Show in Köln
Nächster ArtikelSilber stark- vier Mercedes im 2. freien Training von Istanbul vorn
Packie lebt im Kölner Süden und ist Gründer, Entwickler und der Chef des COLOZINE Magazin, das als Blog neben der Kölner Süden Seite "Packie.de" aufgebaut wurde. Im weitesten Sinne ist diese Seite mehr den Farben, der Musik und den persönlichen Themen gewidmet. So zum Beispiel, wie ich zur Musik kam, warum mich Motorsport fasziniert hat, und welchen Bezug ich zu Tennis und Squash habe.