Sebastian Sturm & Exile Airline + Support im CBE Köln

4501

Köln- Gemeinsam mit seiner neuen Band-Besatzung „Exile
Airline“ rollte Sebastian Sturm 2011 auf die Startbahn, um mit
seinem dritten Studioalbum „Get Up & Get Going“ Fans in
ganz Europa und darüber hinaus, für seine erfrischende
Interpretation des klassischen Roots-Reggae zu begeistern.
Vollgetankt mit freshen vibes und honoriert von Kritikern und Fans
entlud sich das gesamte Potenzial der Scheibe auf Tour und
katapultierte die Band auch live auf ein völlig neues und
mitreißendes Performance-Level. Gut 100 Konzerte seitdem, unter
anderem auf den größten europäischen Reggae-Festivals (Summer Jam,
Rototom Sunsplash, Reggae Sun Ska, Chiemsee Reggae Summer, uvm.),
dokumentieren die wachsende Spielfreude und Leidenschaft des
Sängers mit deutsch-indonesischen Wurzeln und seiner hochkarätigen
Mitmusiker. Nun erteilen sich Sebastian & Exile Airline
selber die Starterlaubnis für ihr viertes Album. Mit „A Grand Day
Out“ schleust die Band nun neues und bewegendes Songmaterial in den
Frachtraum des 70″˜s Roots Sound, der das klingende Markenzeichen
der Band geworden ist. Nachdem die vergangenen drei Alben die Szene
bereits restlos überzeugen konnten, nehmen nun dreizehn
authentische Tracks kraftvoll und ehrlich Kurs auf alle Gehörgänge.
Mit „A Grand Day Out“ gelingt es der Band inhaltliche Tiefe,
musikalische Qualität, innovative Impulse und die Kraft der alten
Meister souverän einzufangen. Co-Piloten bei der Produktion der
Scheibe waren die beiden jamaikanischen Producer Sam Clayton Jr.
und Stephen Stewart, die bereits mit Musiklegenden wie Bob Marley,
Stevie Wonder und Steel Pulse zusammenarbeiteten. Die beiden
führten die Truppe im Prozess sicher hinab zu den Wurzeln des
Reggae und schafften es, das kreative Potenzial der Band mit ihrer
Erfahrung noch weiter zu befreien. Auf der Jagd nach dem „goldenen
Moment“, dem Moment in dem bei der Aufnahme einfach alles stimmt,
teilten sie mit Sebastian Sturm & Exile Airline zwei Wochen
lang – und für Sie zum ersten Mal – nicht nur Kreativität, sondern
auch die Luftmatratzen. Mehr Behaglichkeit bot das kurzer Hand zum
Studio umfunktionierte Blankenheimer Wohnhaus nicht. Konzentration
auf das Wesentliche. Mit den fertigen Aufnahmen im Gepäck ging“™s
nach Kingston, Jamaika. Hier, in der Wiege des Reggae, veredelte
Sebastian das Album gemeinsam mit einigen seiner persönlichen
Idole. So ließen es sich z.B. Mento-Legende Albert Minnott von den
„Jolly Boys“ und Harrisson Stafford („Groundation“), Freund und
Supporter der ersten Stunde, nicht nehmen, dem Album mit ihren
Vocals einen ganz persönlichen Spirit zu verleihen. Beim Mixdown im
legendären Harry J. Studio mobilisierten Clayton & Stewart
nochmal alles, um das letzte aus den Takes heraus zu holen. „A
Grand Day Out“, das sehnsüchtig erwartete vierte Album von
Sebastian Sturm & Exile Airline ist mit an
Wahrscheinlichkeit grenzender Sicherheit das Mittel, um dem
frostigen Winter die nötige Betriebstemperatur zu verpassen und
nebenbei die beste Scheibe der Band. Eine Platte, die aufhorchen
lässt und Lust macht auf ein stürmisches neues Jahr 2014. Sebastian
Sturm & Exile Airline + Support 06. Februar 2014 Club
Bahnhof Ehrenfeld Einlass: 20 Uhr Beginn: 21 Uhr VVK: 13 € +
Gebühren : <a
href=“http://www.greatlive.de/product_info.php/info/p618_Sebastian-Sturm—Exile-Airline.html“
target=“_blank“ rel=“nofollow
nofollow“>http://www.greatlive.de/<wbr
/>product_info.php/info/<wbr
/>p618_Sebastian-Sturm—Exil<wbr
/>e-Airline.html AK: 16 €

Vorheriger ArtikelKimi Räikkönnen verbringt die ersten Tage in Maranello bei Ferrari
Nächster ArtikelNovakovic und Chihi verlassen den 1FC Köln
Jazzie ist mein Nickname als Schlagzeuger und Jazzmusiker. Das Colozine Köln News Magazin ist mein Blog. Beruflich bin ich Inhaber einer Internetagentur in Köln und Ostfriesland. Hier fröne ich meinen Hobbys. Ich liebe Smooth Jazz und die USA Jazz Musik Szene. Als Main Stream Jazz Fan sehe ich Harmonie, nicht nur in der Musik, als unser aller höchstes Gut an. Jazz-, Pop-, Hardrock- und Bluesmusik hat die Welt verändert und ist für mich unverzichtbar. Grund genug durch die Welt zu surfen und Ausschau nach guten Music Acts und Musikern zu halten. Ich bin Fan des ersten Fußballclub Köln. Weitere Faibles gelten dem Motorsport,Tennis,Squash und Motorrad fahren. Ich bin Honda Freak und lasse mir gerne den Wind um die Nase wehen. Neben Köln, zieht es mich nach Ostfriesland. Denn dort ist das Meer und ein 243 Jahre altes Haus :-) Bei Fragen oder Fehlangaben auf den Colozine Köln News Seiten hier die Kontaktmöglichkeit Jazzie (Reinhold Packeisen) Oder Mail an info@koeln-news.com :-) Tel.+49 2236 7025094