Sebastian Vettel macht das Ding Sieg beim Formel1 GP Korea

2026

Köln- Freudentag für Weltmeister Sebastian Vettel beim Grand Prix von Korea. Sebastian Vettel gewann vor seinem Teamkollegen Mark Webber und Fernando Alonso. Mit dem dritten Sieg in Folge führt Vettel die WM jetzt wieder an. Vettel ging am Start an Webber vorbei. Dahinter reihten sich Alonso, Lewis Hamilton, Felipe Massa und Kimi Räikkönen ein. Die  Verlierer der ersten Runde waren  Jenson Button und Nico Rosberg die in einen Unfall verwickelt waren.

Kamui Kobayashi  schlitzte Button  den Hinterreifen auf. Beim Mercedes von Rosberg wurde bei der Karambolage der Kühler beschädigt. Zum zweiten Mal nacheinander fiel der Mercedes Pilot durch einen Startunfall aus.

<h2>Ferrari pfeift Massa per Stallorder zurück</h2>

Ein umkämpftes Rennen in dem die vorderen Positionen, Vettel  – Webber  und  Alonso – unverändert. Als Massa nach 29 Runden in Schlagdistanz zu seinem Teamkollegen kam, gabs wieder einen der berühmten  Ferrari Funksprüche: „Du bist zu nah an Fernando dran“, teilte  Renningenieur Rob Smedley dem Brasilianer mit.

Dahinter lieferten sich Hülkenberg, Hamilton und Grosjean ein Kampf um Platz sechs, den der Force India Pilot  mit einem bärenstarken Überholmanöver für sich entschied.Das wurde mit Platz 6. belohnt.

Erneut traurig war das Ergebnis für Michael Schumacher. Der Mercedes AMG Petronas zeigte sich nicht von seiner besten Seite und sorgte mit den berüchtigten Reifenproblem dafür, das  Schumi sich mit Platz 13 zufrieden geben musste. Er hatte in Korea das Problem die Reifen auf die richtige Temparatur zu bringen.

Damit blieb der Kerpener wieder ohne Punkte. „Wir werden dieses Rennen nun abhaken, nach vorne schauen und hoffen, dass wir in den kommenden Rennen wieder in die Offensive gehen können“, sagte er gegenüber RTL nanch dem Korea GP. Teamchef Ross Brawn sprach von einem schwierigen und entäuschenden Rennen.

Ich freue mich das Sebastian gewonnen hat und bin gar nicht mal sauer das ich mir die erneute Pleite von Mercedes nicht live ansehen musste.

Vorheriger ArtikelNeue Streckenrekorde bei den Männern und Frauen beim 16. Köln Marathon
Nächster Artikel1FC Köln Profis zu Gast bei Box-Gym des SC Colonia 06
Packie lebt im Kölner Süden und ist Gründer, Entwickler und der Chef des COLOZINE Magazin, das als Blog neben der Kölner Süden Seite "Packie.de" aufgebaut wurde. Im weitesten Sinne ist diese Seite mehr den Farben, der Musik und den persönlichen Themen gewidmet. So zum Beispiel, wie ich zur Musik kam, warum mich Motorsport fasziniert hat, und welchen Bezug ich zu Tennis und Squash habe.