Silverstone GP- Vettel holt Pole-Alonso im Ferrari steht dahinter

1469

Da das deutsche Team in Südafrika mit dem dritten Platz abgeschlossen hat, kann man nun wieder relaxter die Formel1 ins Visier nehmen. Die Dominanz von Red Bull in dieser Saison setzte sich gestern  auch im Qualifying zum Großen Preis von Großbritannien fort. Sebastian Vettel fuhr die schnellste Runde. Er startet in Silverstone heute  von der Pole Position. Teamkollege Mark Webber geht von Platz zwei ins Rennen. In der zweiten  Startreihe steht  Ferrari-Pilot Fernando Alonso neben  WM-Leader  Lewis Hamilton. Nico Rosberg wurde im Mercedes  GP Fünfter. In Q3 kam Michael Schumacher nur auf Platz 10 in der Startreihe. In Q1 und Q2 sah es noch gut aus für Michael doch im letzten Drittel war am Setup nicht alles optimal.

Ähnlich wie Michael Schumacher im Mercedes Team scheint auch Felipe Massa im Ferrari einen Kampf mit den Reifen und deren Performance zu führen. Für ihn reichte es gerade mal auf den 7.Startplatz. Alles andere als ein Sieg der Red Bulls kann man daher schon als ein kleines Wunder bezeichnen, denn die Distanz zu den Verfolgern beträgt für Felipe und Michael fast zwei Sekunden.

Die Startaufstellung Zeiten nach dem Qualifying:

1 5 S. Vettel Red Bull Racing / Renault B 1:29.615 18
2 6 M. Webber Red Bull Racing / Renault B 1:29.758 + 0.143 18
3 8 F. Alonso Ferrari / Ferrari B 1:30.426 + 0.811 23
4 2 L. Hamilton McLaren / Mercedes B 1:30.556 + 0.941 17
5 4 N. Rosberg Mercedes GP / Mercedes B 1:30.625 + 1.010 23
6 11 R. Kubica Renault / Renault B 1:31.040 + 1.425 22
7 7 F. Massa Ferrari / Ferrari B 1:31.172 + 1.557 26
8 9 R. Barrichello Williams / Cosworth B 1:31.175 + 1.560 20
9 22 P. d. l. Rosa BMW Sauber F1 Team / Ferrari B 1:31.274 + 1.659 16
10 3 M. Schumacher Mercedes GP / Mercedes B 1:31.430 + 1.815 20
11 14 A. Sutil Force India / Mercedes B 1:31.399 + 1.784 15
12 23 K. Kobayashi BMW Sauber F1 Team / Ferrari B 1:31.421 + 1.806 14
13 10 N. Hülkenberg Williams / Cosworth B 1:31.635 + 2.020 17