Skoda- Lappi/Ferm und Wiegand/Christian starten bei ERC-Rallye Lettland

3090

Köln- In der ERC sehen sich sowohl das SKODA Werksteam Esapekka Lappi/Janne Ferm als auch das Team SKODA AUTO Deutschland mit den Piloten Sepp Wiegand/Frank Christian neuer und gewachsener Konkurrenz durch die neuen R5-Modelle anderer Hersteller gegenüber. Die beiden SKODA Duos werden bei ausgewählten Läufen der Europameisterschaft antreten. Übrigens mit einer neuen, frischen Lackierung auf dem Erfolgsauto Fabia Super 2000.
Fit machen für die Zukunft: Diese Aufgabe steht bei SKODA im  Mittelpunkt der Rallye-Saison 2014. Beim ersten Auftritt in diesem  Jahr in der Rallye-Europameisterschaft (ERC) wartet gleich eine ganz  besondere Herausforderung auf die SKODA Fahrer Esapekka Lappi/Janne  Ferm (FIN/FIN) und Sepp Wiegand/Frank Christian (D/D).

Bei der Rallye Lettland, der zweiten von drei Rallyes des ERC Ice Masters, sind vom  31. Januar bis 2. Februar auf Schotterpisten fahrerisches Können und  gute Nerven gefragt. Ganz besonders im Fokus wird bei SKODA  Motorsport in diesem Jahr die Entwicklung des neuen Fabia R5 stehen.

„Der erste Start in der Saison ist immer etwas Außergewöhnliches, und Lettland ist für die ganze Mannschaft etwas Neues. Aber ich freue mich natürlich sehr, wieder hinter dem Lenkrad des SKODA Fabia Super 2000 zu sitzen. Letztes Jahr haben wir tolle Erfahrungen und gute Ergebnisse in der APRC und am Ende des Jahres auch in der ERC gesammelt. Daran wollen wir in diesem Jahr natürlich anknüpfen“, sagt Lappi. Der schnelle Finne hatte in den letzten beiden ERC-Saisonrennen mit Platz zwei bei der legendären Rallye Sanremo und dem Sieg in der Schweiz sein Können unter Beweis gestellt.

Als ebenso großes Rallyetalent gilt der für SKODA AUTO Deutschland startende Sepp Wiegand. Er hatte im Vorjahr als Vierter beim Heimrennen der Marke SKODA , der Barum Rallye in Tschechien, sein ERC-Debüt im SKODA Werksteam gegeben. Wiegand freut sich nun auf die Herausforderung. „Das ist eine neue Meisterschaft für uns, mit Strecken, die wir größtenteils nicht kennen. Aber das macht nichts: Wir werden von Beginn an richtig Gas geben.“ In Lettland warten zwölf Wertungsprüfungen über 240,56 Kilometer auf die beiden SKODA Duos. Das Rallye-Hauptquartier befindet sich in diesem Jahr in der Ostsee-Hafenstadt Liepaja.
„Priorität wird in diesem Jahr die Entwicklung des neuen Rennfahrzeugs der R5-Kategorie haben: Das ist unsere Motorsport-Zukunft“, sagt SKODA Motorsport-Direktor Michal Hrabánek: „Wir werden aber auch dieses Jahr bei den Rennen dabei sein und zwar mit unserem bewährten Erfolgsmodell – dem Fabia Super 2000.“ Im vergangenen Jahr hatten Jan Kopecký und Pavel Dresler (CZ/CZ) mit diesem Rallyemodell den Europameistertitel für SKODA gewonnen. Das Erfolgsduo startet 2014 in der Asien-Pazifik-Rallye-Meisterschaft (APRC) – genau wie die Titelverteidiger Gaurav Gill/Glenn Macneall (IND/NZ).
Der neue R5-Rallye-Bolide wird in Mladá Boleslav als Nachfolger des überaus erfolgreichen Fabia Super 2000 entwickelt und ist gemäß FIA-Reglement mit einem 1,6-Liter-Turbomotor ausgestattet. „Der Eintritt in die R5-Klasse ist für die Marke SKODA ein logischer Schritt. Zu diesem Zeitpunkt gehen wir davon aus, dass das neue Fahrzeug bis Mitte 2015 homologiert sein wird“, sagt Hrabánek.(Quelle Ots Foto:““obs/Skoda Auto Deutschland GmbH/SKODA AUTO““)

Die Rallye  TV-Zeiten
Sonntag, 2. Februar 2014
00:00 Uhr Eurosport, Rallye: FIA Europameisterschaft (ERC) 2014,
Rally Liepaja-Ventspils in Lettland, 1. Tag, Aufzeichnung vom Tage
07:30 Uhr Eurosport 2, Replay Rallye, FIA Europameisterschaft
(ERC) 2014, Rally Liepaja-Ventspils in Lettland, 1. Tag,
Aufzeichnung vom Tage
Montag, 3. Februar 2014
00:00 Uhr Eurosport, Rallye: FIA Europameisterschaft (ERC) 2014,
Rally Liepaja-Ventspils in Lettland, 2. Tag, Aufzeichnung vom Tage
08:30 Uhr Eurosport 2, Replay Rallye, FIA Europameisterschaft
(ERC) 2014, Rally Liepaja-Ventspils in Lettland, 2. Tag,
Aufzeichnung vom Tage
Dienstag, 4. Februar 2014
23:00 Uhr Eurosport, Motorsport: Inside ERC – Das Magazin zur
Rallye-Europameisterschaft

Vorheriger ArtikelDer Formel1 Auftakt in Jerez verlief sehr holperig
Nächster ArtikelJazz mit dem Johannes Ludwig Quintett verlegt in die Kölsch Kultur
Jazzie ist mein Nickname als Schlagzeuger und Jazzmusiker. Das Colozine Köln News Magazin ist mein Blog. Beruflich bin ich Inhaber einer Internetagentur in Köln und Ostfriesland. Hier fröne ich meinen Hobbys. Ich liebe Smooth Jazz und die USA Jazz Musik Szene. Als Main Stream Jazz Fan sehe ich Harmonie, nicht nur in der Musik, als unser aller höchstes Gut an. Jazz-, Pop-, Hardrock- und Bluesmusik hat die Welt verändert und ist für mich unverzichtbar. Grund genug durch die Welt zu surfen und Ausschau nach guten Music Acts und Musikern zu halten. Ich bin Fan des ersten Fußballclub Köln. Weitere Faibles gelten dem Motorsport,Tennis,Squash und Motorrad fahren. Ich bin Honda Freak und lasse mir gerne den Wind um die Nase wehen. Neben Köln, zieht es mich nach Ostfriesland. Denn dort ist das Meer und ein 243 Jahre altes Haus :-) Bei Fragen oder Fehlangaben auf den Colozine Köln News Seiten hier die Kontaktmöglichkeit Jazzie (Reinhold Packeisen) Oder Mail an info@koeln-news.com :-) Tel.+49 2236 7025094