Suzuka Formel1 Qualifying Schumi startet von P7- Nico’s Hydraulik streikt

1617

Suzuka- Erneute Pole für Sebastian Vettel in Japan die er jetzt nur noch ins Ziel bringen muss. Der WM Titel ist ganz nah.
Michael Schumacher hat für den Japan Formel1 Gp und für Mercedes GP PETRONAS das beste herausgeholt. Er startet morgen beim Grand prix von Position 7 und rechnet sich für das Rennen zumindest eine angemessene Chance aus. Nico Rosberg dagegen ereilte das Pech. Schon in Q1 gab es ein Hydraulik Problem und so konnte Nico keine Zeit fahren und muss nun vom Ende des Feldes starten. „Zumindest habe ich alle Reifen zur Verfügung und kann so vielleicht nach vorn fahren“ meinte Nico leicht scherzend.

Michael Schumacher setzte den Trend der guten Leistungen fort. Genau wie den vergangenen Qualifyings fuhr er in Q3 keine gezeitete Runde. „Ich bin zufrieden. Wir haben schon das ganze Wochenende gut gearbeitet.Das ist eine gute Voraussetzung für Punkte.“ Wie viele es dann morgen werden wissen wir nicht, aber die Hoffnung stirbt zuletzt. Suzuka ist für Schumi eigentlich immer eine sehr erfolgreiche Piste gewesen.

Michael gab zu, dass es zwar sein Ziel ist, nach vorne zu fahren, dass sich das aber schwierig gestalten könnte. Dennoch war er optimistisch. „Die Starts laufen gut bei uns. In der ersten Runde wird es Verkehr geben und wir müssen auf Durcheinander hoffen“, zudem könnten auch die Pirellis für Spannung sorgen: „Die weichere Mischung ist ziemlich am Limit. Es wird interessant, wie lange sie hält.“

Da für Michael in diesem Jahr in Suzuka keine Podium drin ist wünscht er sich, dass wenigstens Sebastian Vettel den WM-Titel feiern kann. „Ich drücke ich Sebastian die Daumen. Er hat am Ende eine super Runde herausgezaubert, da kann man ihm nur gratulieren.“ Da spricht er vielen deutschen Motorsport Fans aus der Seele. Erneut holte Sebastian Vettel die Pole obwohl bis dahin Button starke Zeiten hingelegt hatte. Die Zauberrunde von Vettel zeigt einmal mehr das Red Bull morgen den Titel verdient abholen will.

Qualifying in Suzuka und Startaufstellung

1 S. Vettel Red Bull Racing / Renault P 1:30.466
2 J. Button McLaren / Mercedes P 1:30.475 + 0.009
3 L. Hamilton McLaren / Mercedes P 1:30.617 + 0.151
4 F. Massa Ferrari / Ferrari P 1:30.804 + 0.338
5 F. Alonso Ferrari / Ferrari P 1:30.886 + 0.420
6 M. Webber Red Bull Racing / Renault P 1:31.156 + 0.690
7 M. Schumacher Mercedes GP / Mercedes P keine Zeit
8 B. Senna Lotus Renault GP / Renault P keine Zeit
9 V. Petrov Lotus Renault GP / Renault P keine Zeit
10 K. Kobayashi Sauber / Ferrari P keine Zeit
11 A. Sutil Force India / Mercedes P 1:32.463 + 1.997
12 P. Di Resta Force India / Mercedes P 1:32.746 + 2.280
13 R. Barrichello Williams / Cosworth P 1:33.079 + 2.613
14 P. Maldonado Williams / Cosworth P 1:33.224 + 2.758
15 S. Buemi Scuderia Toro Rosso / Ferrari P 1:33.227 + 2.761
16 J. Alguersuari Scuderia Toro Rosso / Ferrari P 1:33.427 + 2.961
17 S. Pérez Sauber / Ferrari P keine Zeit
18 H. Kovalainen Team Lotus / Renault P 1:35.454 + 4.988
19 J. Trulli Team Lotus / Renault P 1:35.514 + 5.048
20 J. D’Ambrosio Virgin Racing / Cosworth P 1:36.439 + 5.973
21 T. Glock Virgin Racing / Cosworth P 1:36.507 + 6.041
22 D. Ricciardo HRT F1 Team / Cosworth P 1:37.846 + 7.380
23 N. Rosberg Mercedes GP / Mercedes P keine Zeit
24 V. Liuzzi HRT F1 Team / Cosworth P keine Zeit

Vorheriger ArtikelKölner Kanu Weltmeister Max Hoff ist CHAMPION DES JAHRES 2011
Nächster ArtikelTHE PUSHER aus Schweden Single „Blow me and run“ auf Tour im E-Werk
Packie lebt im Kölner Süden und ist Gründer, Entwickler und der Chef des COLOZINE Magazin, das als Blog neben der Kölner Süden Seite "Packie.de" aufgebaut wurde. Im weitesten Sinne ist diese Seite mehr den Farben, der Musik und den persönlichen Themen gewidmet. So zum Beispiel, wie ich zur Musik kam, warum mich Motorsport fasziniert hat, und welchen Bezug ich zu Tennis und Squash habe.