Telekom Support Ostfriesland – Es geht weiter im absoluten Service Brüller

353
Vorsinflutlicher Strom Verteiler Foto @Pixabay.com

Köln- Seit Mitte Mai ist mein Internet/Telefon Anschluss in Ostfriesland gestört. Woche für Woche schwingen sich die Telekom Techniker in Ostfriesland zu neuen Höchstleistungen auf. In meinem Wohnort liegt die Telefonleitungs-Hohheit bei der Telekom, Netzbetreiber und Provider ist die EWE.

Gestern erhielt ich einen weiteren Anruf der EWE. Dieser Anruf sorgte bei mir für einen Lachanfall, der eine Viertelstunde anhielt, weil der Bericht über das Geschehen vor Ort in der Krummhörn so total verfehlt  ist, das einem nur das Lachen bleibt.

Wir erinnern uns, die bisherige Story findet Ihr hier:  Danke Telekom – Ihr sorgt für eine Festnetz Servicewüste in Ostfriesland

Stand der Dinge verblieben wir mit einem neuen vor Ort Termin am 19.6 Montag. Der endete so:Das heißt: Ohne Ergebnis. Wobei ich nicht genau wusste warum. Da der Nachbar und Freund einen Schlüssel und einen Netzzugang hat, konnte der nur feststellen, das es immer noch kein Internet und kein Telefon gibt.

Ich blieb also um unklaren und da ich ich mich nicht beim Support der EWE gemeldet habe, ereilte mich dann gestern der Anruf des EWE Support mit folgender Aussage.

Fehlende Türklingel bremst den Telekom Support aus! Gemein!

Der EWE Support:”Die Telekom sei vor Ort gewesen. Der Techniker sei sich nicht sicher, ob er das richtige Haus gefunden habe, (liegt in Sichtweite vom Schaltkasten ca 70m)  An der Tür war kein Namensschild mit dem Namen. Er habe keine Klingel gefunden! (Stimmt in Ostfriesland schon mal üblich) Und konnte so die Leitung nicht prüfen. Könnten sie dann, bitte, für den nächsten Termin bitte einen Aufkleber an der Tür anbringen?

Ich so:”Sorry ich bin grad in Köln.”

EWE Support:”Oh, das ist  schade. Wann sind sie denn das nächste mal vor Ort”

Ich so:”Soll ich jetzt wieder 350 Km fahren und einen Elektriker bestellen, der eine Türklingel anbringt? Sicherlich ist das gemein von mir, die Telekom so aus zu bremsen. Ich weiß nicht wie ich es machen soll. Es gibt ja drei Haustüren und eigentlich wollte ich keine Klingel anbringen. Wir haben in Ostfriesland an den alten Häusern Klopfer an der Tür. Das ist ein Denkmal. Und sorry, es muss doch auch eine andere Lösung geben”

EWE Support:” Ok Klingel nicht, aber vielleicht einen Zettel mit: “Deutlich laut und länger klopfen”

Ich liege am Boden vor lachen. Echt jetzt. Ich Frage:”Kann nicht auch einer meiner Nachbarn die Tür aufschließen und der Techniker geht rein und prüft die Leitung?”

EWE Support:”Nein das dürfen die Telekom Techniker nicht. In Abwesenheit ein Haus betreten.”

Ich so:” Der Teil in dem die Leitung liwgt ist eh eine Baustelle. Da gibt es nichts zu holen außer Zement und Sand und alte Steine. Kann man der Telekom nicht die Handynummer weiter reichen und der Nachbar schließt die Tür auf wenn der Techniker vor Ort ist? Der braucht 3 Minuten nach dem Anruf, dann ist einer vor Ort.”

EWE Support:” Das machen die von der Telekom nicht. Die rufen keinen vorher an.”

Ich so:” Die Telekom arbeitet in Niedersachsen und Ostfriesland und kennt die örtlichen Lebensumstände nicht. Das finde ich sehr traurig. Ihr solltet bei der EWE zusehen, das ihr die Leitungen selbst betreuen könnt. So was gibt es doch gar nicht”

EWE Support seufzt und dann:” Danke für den Hinweis, wir von der EWE bemühen uns bereits darum”

Ich so:” Ist denn schon klar was der Techniker machen muss? immerhin war der jetzt vier mal vor Ort, nie im Haus und der letzte kluge Zug war, das nichts mehr geht.”

EWE Support:”Wahrscheinlich hat er zwei neue Kabel geschaltet”

Ich so:” Sie meinen die zwei Kabel die an der Dose ankommen sind tot, die zwei anderen die leer in der Luft hängen sind die Leitung? ”

EWE Support:”Ja wahrscheinlich.”

Ich so:” Aber das kann ich dann ja beim nächsten mal, wenn ich da bin ,selber machen,oder? Zwei Kabel um klemmen ist kein Problem, ist ja eh kein Starkstrom drauf und dann brauchen wir den doofen Telekom Support nicht!”

EWE Support:” Nein das dürfen Sie nicht und wir nicht. Die Leitung gehört der Telekom.”

Es ist einfach unglaublich. Am Ende haben wir vereinbart, das ich mich bei der EWE melde, bevor ich das nächste Mal nach Ostfriesland fahre.

Heißt ich muss in meiner Planung berücksichtigen, das ich wieder drei, oder vier Tage vor Ort bin und kein Netz habe. Klasse!

Ich werde wieder ohne Arbeitsmöglichkeiten sein und unter Umständen weitere Kunden verlieren. Alles in allem bewerte ich den Service der Telekom und die Kundenfreundlichen Optionen, welche die Leitungsspezialisten der Telekom Services anbieten, als hinterwäldlerisch und dem Jahr 2017 bei weitem nicht angemessen. Wir hätten die Chance den digitalen Wandel in Deutschland zu erleben. Das Web 2.0. Das Wirtschaft und Industrie den Level 4.0 erreichen. Wenn dann eines Tages die Leitungen und der Service der Netzbetreiber funktionieren.

Der Kölner in mir sagt: Eet isse su wie eet iss.
Der Geschäftsmann in mir sagt: Wie kann man so etwas als Service bezeichnen? Echt jetzt… wtf ist das …….bis zur vollständigen Digitalisierung sind wir Unternehmen am A…..

Kaum zu Ende gedacht ging kurz drauf eine weitere SMS ein:

 

Das beruhigt mich ungemein, denn die Nummer kann ich jetzt schon singen. Ob sie mir am Ende helfen wird?

Ich halte Euch auf dem laufenden.

 

Teilen
Vorheriger ArtikelModeste Transferkino – China deal geplatzt – 1.FC Köln zieht den Stöpsel
Nächster ArtikelTRIOSENCE „HIDDEN BEAUTY”, träumerisch, komplexes Klanguniversum

Jazzie ist mein Nickname als Schlagzeuger und Jazzmusiker. Das Colozine Köln News Magazin ist mein Blog. Beruflich bin ich Inhaber einer Internetagentur in Köln und Ostfriesland.

Hier fröne ich meinen Hobbys. Ich liebe Smooth Jazz und die USA Jazz Musik Szene. Als Main Stream Jazz Fan sehe ich Harmonie, nicht nur in der Musik, als unser aller höchstes Gut an.

Jazz-, Pop-, Hardrock- und Bluesmusik hat die Welt verändert und ist für mich unverzichtbar. Grund genug durch die Welt zu surfen und Ausschau nach guten Music Acts und Musikern zu halten.

Ich bin Fan des ersten Fußballclub Köln. Weitere Faibles gelten dem Motorsport,Tennis,Squash und Motorrad fahren. Ich bin Honda Freak und lasse mir gerne den Wind um die Nase wehen.
Neben Köln, zieht es mich nach Ostfriesland. Denn dort ist das Meer und ein 243 Jahre altes Haus :-)

Bei Fragen oder Fehlangaben auf den Colozine Köln News Seiten hier die Kontaktmöglichkeit Jazzie (Reinhold Packeisen) Oder Mail an info@koeln-news.com :-)

Tel.+49 2236 7025094

2 Kommentare

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here