TvoG – The Voice of Germany ist reif für die Tonne

1580
TheVoice ab in die Tonne
TheVoice ab in die Tonne

Köln- Was waren das noch Zeiten als The voice of Germany noch einen kollektiven Medienhype auslöste. Als die ganze Familie vor dem Fernseher hockte und statt dem langweiligen DSDS mit den jungen deutschen Talenten fieberte. Als die Tracks mit den Songs der  künftigen Stars und Sternchen, bereits im Viertelfinale bei Itunes Download Rekorde erzielten.

Was ist davon geblieben? Viele Zuschauer des einst so tollen Sendeformat sind abgetörnt.Da wurde viele  schwachen Stimmen gecastet. Alles entspricht  inzwischen dem RTL DSDS Soundraster.Die  Auswahl der Musikcover  Titel die gesungen werden ist teilweise entsetzlich.Ausnahmen bestätigen die Regel.  Die ProSieben und SAT1  Show markierte wie bereits im Vorjahr  schwächere Werte.  „The Voice“ verliert vor allem in der älteren Zuschauergruppe. Was ist los?

Nun die Erkenntnis ist inzwischen beim Zuschauer angekommen, das er bis in die Finale nichts mehr zu melden hat. Eigentlich wird die Show im Studio abgewickelt bis es in den Bereich der Liveshows geht. Langweilige Home Storys. Langatmige und unverständliche Entscheidungen der Coaches. Der neueste Hammer bei Twitter ist, ProSieben fragt nach dem Rauswurf durch die Coaches:“Wie hättet ihr als Coach entschieden?“ Ich kreische vor lachen! Nachdem die „voice“ bereits in der Tonne lagert. Löppt!

Der Zuschauer bekommt nicht  die geringste Chance, das seine Voice auch nur in die Nähe des Finales kommt.  Bis dahin haben die Coaches bereits alles raus geworfen was nicht ins Finale Schema von Endemol TV passt.

Last but not least dürfte nach unserer Meinung der Siegertitel und der Sieger der Show bereits im Regiebuch stehen. Und sei es um den Preis, das 100000 Inder fürs Telefon Voting gekauft werden, falls es in die falsche nicht vom Sender  geplante Richtung läuft.

Mein 14 jähriger guckt sich das schon gar nicht mehr an weil er sich langweilt bis zum geht nicht mehr. Und wenn der Zuschauer entscheiden darf, dann sitzt die „Zuschauer Voice“, bereits auch schon auf dem heimischen Sofa und guckt zu.

Oben drein ist es es keine echte „voice of germany“ mehr, denn die Teilnehmer kommen aus vielen anderen Ländern, die wenigsten aus Deutschland.

Toll das Alicia Keys und Shawn  Mendes wie gestern den Team Teilnehmern helfen ihren Auftritt vor zu bereiten. Toll wenn dann eine „voice“ mal richtig gut ist. Einige richtig gute wurden aber bereits in den Battles von der Bühne gefegt.  Ich will voices sehen und nicht Weltstars. Die kann ich mir bei Youtube oder Itunes ziehen. Der Quoten Knacker gestern war ja bereits Shawn Mendes. 50%  Frauen und ein eigener Hashtag. Die Ladys getsern wollten Shwanie sehen und nicht „thevoice“. Fail!

Jetzt entscheidet der „hot seat“ wer ins Halbfinale kommt. Ich lache mich weg, als Samu Haber so vor sich hin plaudert:“Wir wissen ja das im Halbfinale noch große Stars mit Euch auftreten,viele Texte gelernt werden müssen…… und da glaube ich nicht das du diese Performance hast!“ Und schickt ne geile „voice“ nach Hause. Samu ich mag dich aber das ist vollkommen für den Allerwertesten und ich frage mich warum sich so gute Musiker wie Samu, Smudo und Michi mit so einem Dreck herum schlagen.

Was wollte die Sendung eigentlich? The voice of germany, „die Stimme Deutschlands“ finden. Die Stimme, die alle Zuschauer von den Socken haut. Lieber Samu, du und Rea Garvey und die Fantas, Doktor Ton,Boss Hoss, ihr standet mal für „Hühnerhaut pur“.

Ihr habt Stimmen in Deutschland entdeckt, die heute noch Bestand haben. Yasmina Hunzinger;Percival,Sharon Levy, Mic Donet,Andreas Kümmert,Kim Sanders….Aber nur in den ersten drei Staffeln.

Damals hat es Spaß gemacht zu voten und einen Track bei iTunes zu laden. Da waren wirklich noch Millionen beteiligt. Das was ihr da zwischen den Werbeblocks produziert und auf die Ohren los lasst, ist teilweise eine echte Gemeinheit.

Schaut man sich die drei verbliebenen Gewächse von Frau Catterfeld an, dann kommen einem nur noch die Tränen Angesichts der Talente die diese komische Sängerin inzwischen nach Hause geschickt hat.

Und selbst bei Samu habe ich meine Zweifel, doch man spürt, der weiß etwas was wir nicht wissen. Der kennt den Plan von Endemol. Die Fantas im übrigen auch, denn die haben sich bisher noch in einer gewissen vernünftigen Logik ins Halbfinale bewegt. Klar ist, in der Finalen Show wird dann Alicia Keys mit den Kandiaten auf der Bühne stehen.Es wird ein Finale der Superstars der Popmusik werden. Das wird  Quoten saugen ohne Ende.Dolle Wurst. Ich hätte aber gerne „the voice of germany“entdeckt.

Und so ist für mich  klar,  das ich mir „Thevoiceofgermany“ höchstens noch im Finale anschaue. Der Rest ist für den Quoten Kindergarten von ProSieben und Sat1. Mit Musik und Stimme hat das nur noch wenig zu tun. Wenn der Sieger gekürt wird, habe ich die Möglichkeit zu sagen:“ Kauf ich! Das ist eine Voice! Für die ich abgestimmt habe.“

Wenn es dann am Ende nur  ein Schweizer Gartenzwerg mit Hut Entertainer  mit Gitarre ist, der die Ohren quält, kann ich dann sagen:

„Das ist nicht die „Stimme Deutschlands“ sondern der probate Endmol TV Kumpel von DSDS  nur eben bei ProSieben!

 

Teilen
Vorheriger Artikel1.FC Köln nur ein µ entfernt vom ganz großen Ding gegen den BVB
Nächster ArtikelXmas Soulnight 2016 – Der Soul und Funk Kracher in Wuppertal
Jazzie ist mein Nickname als Schlagzeuger und Jazzmusiker. Das Colozine Köln News Magazin ist mein Blog. Beruflich bin ich Inhaber einer Internetagentur in Köln und Ostfriesland. Hier fröne ich meinen Hobbys. Ich liebe Smooth Jazz und die USA Jazz Musik Szene. Als Main Stream Jazz Fan sehe ich Harmonie, nicht nur in der Musik, als unser aller höchstes Gut an. Jazz-, Pop-, Hardrock- und Bluesmusik hat die Welt verändert und ist für mich unverzichtbar. Grund genug durch die Welt zu surfen und Ausschau nach guten Music Acts und Musikern zu halten. Ich bin Fan des ersten Fußballclub Köln. Weitere Faibles gelten dem Motorsport,Tennis,Squash und Motorrad fahren. Ich bin Honda Freak und lasse mir gerne den Wind um die Nase wehen. Neben Köln, zieht es mich nach Ostfriesland. Denn dort ist das Meer und ein 243 Jahre altes Haus :-) Bei Fragen oder Fehlangaben auf den Colozine Köln News Seiten hier die Kontaktmöglichkeit Jazzie (Reinhold Packeisen) Oder Mail an info@koeln-news.com :-) Tel.+49 2236 7025094

Kommentieren Sie den Artikel