Typo3 update – Ein volles Haus von 4.5 LTS auf 6.2 LTS transferiert

2739

Gute Nachrichten für die Freunde der Typo3 Long Term Versionen. So langsam funktioniert es mit den upgrades. Meinen ersten persönlichen habe ich vollbracht. Ich habe den Update einer ursprünglichen Typo3 4.5 Version auf Typo3 6.2.4 Long Term Support nach drei Anläufen nun endlich realisiert.
Vorweg: Eigentlich kein Thema sollte man meinen, wenn man den Ankündigungen der T3 Developer folgt. Wenn es um das reine System CMS geht,ist das sogar in Minutenschnelle realisiert. Also diese Angaben sind korrekt. Das komplexe liegt im Bereich der Erweiterungen.
Wer sich ganz neu für Typo3 interressiert ist mit diesem CMS bestens bedient. Die Grenzen der Backend und Frontendgestaltung wurden vollständig aufgelöst und das ist gut so. Die Version 6.2 hat aus meiner Sicht 5 Sterne verdient. Mehr dazu aber an anderer Stelle.

Beim meinem update mucken die Extensions auf

Das generelle update Problem zeigt sich bei den Extensions. Viele der schön erstellen Bausteine, die letztlich eine Typo3 Seite ausmachen sind nicht kompatibel. Beim ersten Anlauf im Mai war das Ergebnis nch wie ein kalter Guß, denn es gab am Ende nur weiße Seiten.

Der zweite Anlauf im Mai mit der 6.2.1 sah nicht besser aus. TT_News funktionierte nicht. Der Transfer auf das neue News System schlug fehl. Gridelements beantwortete mein Ansinnen mit Error Meldungen.

Jetzt ist die 6.2.4 Version da und inzwischen sind die Updates für TT_News für mein RSS feeds, Gridelements und andere da und ich bin happy. Auch der Extension Check zeigt deutlich warum er im neuen Install Tool eingebaut wurde. Zumindest sorgt er dafür das alles unordentlich programmierte abgeschaltet ist.
Insgesamt gestaltet sich der Vorgang sehr behäbig, auch wenn ich bereits vorher auf CSS styled Content und ein Responsive Template gesetzt hatte. Der update von 4.5 auf 4.7 verlief unkomplizierter und runder.

Auch der Migrationsprozess für die Bilder und Medien verlief im dritten Anlauf recht ordentlich.

Lediglich mein Youtube Player für tt_news ist noch nicht lauffähig und bei der Gallery Extension muss ich abwarten. Da es aber ohnehin nur zwei Gallerien gibt, sehe ich das nicht als großes Hindernis an und habe die Seite jetzt Produktiv gestellt.

Und? Hat sich der Aufwand gelohnt?
Klaro. Der Performance im Backend ist erheblich größer als vorher. Das Drag und Drop funktioniert auch ohne Gridelements, wobei ich bei der Gestaltung meines Frontend, genau diese Extension schon fast als unverzichtbar ansehe.
Mein Extension Liebling, die t3_responsive Template Extension von Klaus Heuer hat den update locker gemeistert und so kann ich nun zumindest bis 2017 weiter Content aufbauen.
Angesichts von 3500 Artikeln und vielen Template Einstellungen,war das Ganze nicht simpel. Ein paar harte Stunden Umbau, testen, prüfen und anpassen sind auf jeden Fall erforderlich.

Ein Tipp: Ich habe ein komplettes Paket mit einer neuen Datenbank installiert. Dann habe ich einen MYSQL dump von der alten Installation genommen. Aber nur die Tabellen, der Pages ,Slider,alle tt_News Tabellen und den Templatesatz.
Das habe ich per Dump in die neue Typo3 Datenbank übertragen.Erst dann habe ich den update gestartet um per compare die Korrekturen in der DB auszuführen. Grund war, das zwei Updates der komplett bestehenden Installation nicht funktioniert haben. Das erkennen Fehlerhafter Extensions wurde mit einer Menge Fehler bis hin zum Absturz des Servers quittiert. Die Migration der Bilder und so weiter,wies auch noch Fehler auf und da ich keine Lust und Zeit hatte mehr Zeit zu investieren, war das der kürzere Weg. So wie ich es sehe wurden ein paar Dinge angepasst und in der Folge werde ich jetzt bei anderen Seiten schauen wie es sich da verhält.
In der Version 4.7 in Hinblick auf einen update Extensions bereits vorher mit einem upgrade zu versehen lohnt nicht, denn in der Regel quittiert die Seite dann ihren Dienst.

Ideale Voraussetzung für einen kompletten und funktionierenden upgrade einer bestehenden 4.5 LTS Version sind deshalb mit 6.2 kompatible Extensions. Das setzt voraus das man vorher plant und schaut,ob die gewohnten Extensions für 6.2 vorliegen. Das vorliegende Typo3 Introduction Paket hat zwar auch ein Responsive Template, mir erscheint aber der Aufbau mit dem CSS framework noch zu umständlich.

Der 6.2 LTS upgrade lohnt sich also erst dann, wenn die features die man benötigt mit der vorhandenen LTS version identisch sind. Achso Ihr müßt natürlich prüfen, ob Euer Webpaket die erforderlichen Servereinstellungen, PHP und MYSQL Vorrausetzungen erfüllt.

Unter Umständen heißt upgraden jedoch für den einen oder anderen-„Ade alte Lieblinge“. Es gibt jedoch Developer,die bereit sind liebgewordene Extensions gegen Kosten 6.2 kompatibel zu machen.

Ich finde diesen Umstand aber nicht dramatisch, denn die neue Version 6.2 läuft nun mal auf der sicheren Seite, was die Sicherheit im Netz angeht und das ist mir bei der ganzen Hackerei die täglich stattfindet, dann einfach lieber.

Die Bedienbarkeit der Elemente im Backend zeigt sich modern und das handling ist flüssig. Manches geht eben mit drag und drop besser und schneller. Der Extension Manager funktioniert viel besser.

Last but not least:
Wenn ich ehrlich bin, hätte die Version 4.7 als LTS Version für weitere 5 Jahre auch ausgereicht. Aber so ist es nun einmal im web, alles neu macht der Mai.
Tja und die jungen Wilden Coder wollen sich natürlich auch beweisen und wenn das dazu führt, das die Typo3 Welt erhalten bleibt und die Community weiter wächst, dann her mit der Zukunft. Das schöne an der OpenSource Welt ist für mich nach wie vor, das die Augen der Developer in die Zukunft gerichtet sind.

Der nächste größere Schritt in der Entwicklung den ich mir bei Typo3 noch wünsche wäre, das mein Backend Pad oder Phone kompatibel ist. In diesem Punkt ist WordPress aktuell noch weit vorne. Das gilt für die neuen Basis Templates, als auch bei den Angeboten als App, die für mich inzwischen unverzichtbar ist, weil sie mir das Arbeitsleben enorm erleichtert. Aber man kann ja nicht alles haben.

Als nächstes steht ein Test der neuen Typo3 Version Neos an. Ich bin gespannt.

Zur Live Seite packie.de

Vorheriger ArtikelWeiß freut sich auf „Kultur in der Sackgasse“ Start heute!
Nächster ArtikelNiedeckens BAP- Die Märchenstunde mit Wolfgang holt einen Fan zurück
Jazzie ist mein Nickname als Schlagzeuger und Jazzmusiker. Das Colozine Köln News Magazin ist mein Blog. Beruflich bin ich Inhaber einer Internetagentur in Köln und Ostfriesland. Hier fröne ich meinen Hobbys. Ich liebe Smooth Jazz und die USA Jazz Musik Szene. Als Main Stream Jazz Fan sehe ich Harmonie, nicht nur in der Musik, als unser aller höchstes Gut an. Jazz-, Pop-, Hardrock- und Bluesmusik hat die Welt verändert und ist für mich unverzichtbar. Grund genug durch die Welt zu surfen und Ausschau nach guten Music Acts und Musikern zu halten. Ich bin Fan des ersten Fußballclub Köln. Weitere Faibles gelten dem Motorsport,Tennis,Squash und Motorrad fahren. Ich bin Honda Freak und lasse mir gerne den Wind um die Nase wehen. Neben Köln, zieht es mich nach Ostfriesland. Denn dort ist das Meer und ein 243 Jahre altes Haus :-) Bei Fragen oder Fehlangaben auf den Colozine Köln News Seiten hier die Kontaktmöglichkeit Jazzie (Reinhold Packeisen) Oder Mail an info@koeln-news.com :-) Tel.+49 2236 7025094