1FC Köln Testspielsieg in Bochum und Schmaddi wieder da

1234
Effzeh Testspiel Bochum
Effzeh Testspiel Bochum

Köln- Es war der erste Spieltag für den 1.FC Köln im Jahr 2017 und Jörg Schmadtke ist aus dem Urlaub zurück. Die Geißbockelf war  zu einem Testspiel zum VFL Bochum gereist. Der Zweitligaclub aus dem Ruhrgebiet streamte erfreulicherweise das Spiel bei Youtube. Nach der Partie, hatte die Sportpresse  die Möglichkeit Schmaddi zu den Wintertransfers des FC zu befragen.

Kalt und ungemütlich war es in Bochum allemal und Peter Stöger hatte in der Woche drei Junioren in den Profikader berufen. So konnte man schon im Vorfeld davon ausgehen das er in Bochum einiges ausprobieren würde. 3000 Zuschauer im Stadion davon 250 FC gut zu vernehmende Fans..-)

In der ersten Hälfte standen der Winterwechsel Christian Clemens (aus Mainz gekommen), Milos Jojic und Lukas Klünter in der Anfangsformation.

Zuerst einmal prüfte der VFL Thomas Kessler. Bereits nach 2 Minuten war die erste Parade gegen Mlapa fällig. Im Gegenzug prüfte dann Tony Modeste den Bochumer Torhüter Dornebusch.Ab diesem Zeitpunkt übernahm der FC das Regiment. Klünter und Clemens schlagen sich über rechts blitzschnell durch und im zweiten Versuch ist der Ball im Netz.(7.)

Und noch zwei mal prüft Clemens den Bochumer Torhüter mit zwei Riesen Chancen (18.+26.) Und dann folgt ein sehenswerter Freistoß von Jojc, der voll an die Latte knallt, aber leider nicht ins Tor geht.(35.)  Dann hat der Franzos noch mal eine mega Chance, als ihn ein langer Ball erreicht. Modeste  rennt  alleine auf Dornebusch zu, doch der steht genau richtig.Pause 0:1

Stöger wechselt auf das JuniorenTeam

Müller,Sörensen,Risa,Hartel,Özcan,Cifti,Ametov,Rudnews und Zoller übernehmen.Doch ab da läuft nichts  richtig zusammen. Zumindest in Richtung Strafraum ist kein klarer Plan zu erkennen. Das wäre aber auch wirklich zu viel verlangt. In der zweiten Halbzeit ist der Ton aus dem Stadion dann auch eher wie eine Live Übertragung aus dem Zollstockbad als die eines Fußballspiel. Auch die Bochumer Zuschauer sehen auf dem Feld keine Aktionen die Begeisterung entfachen.

Die FC Jugend bringt es fertig, die immer stärker werdenden Bochumer im Griff zu halten. Das ist auch schon mal eine Leistung, wenn man die Kälte und mangelnde Zusammenspielpraxis der Elf Geißböcke auf dem Rasen betrachtet.

Im Ansatz von Stöger zeichnet sich für mich jedoch ein toller Trend ab. Diese Mannschaft ist immer wieder in der Lage Ausfälle zu kompensieren. Und eigentlich bestätigt der Test unseres Trainers nur das;  was Jörg Schmadtke nach dem Spiel der Presse sagt und  was schon einige Insider vorher ahnten: Es wird keine Neuzugänge geben. Wieso auch?

Wenn sich einige Spieler wie Milos so weiter entwicklen, Klünter und Özcan stabil spielen, Risse und Bittencourt zurück sind, was fehlt dann noch? Wir haben eine Klasse Mannschaft. Zwei Weltklasse Torhüter wie Kessler und Müller, die fast vergessen machen, das wir ja noch Timo Horn haben! Hallo! Jetzt mit Clemens einen der auch Tore kann. Das ist doch super.

Ich hab nur drei Sorgenkinder auf dem Radar. Das sind Kocka, Simon  und Artjoms. Mich nervt ein wenig, das die im Angriff nicht  mehr ausrichten können,als gestern gegen einen zweit Liga Verein, wenn der Modeste oder Yuya vom Platz sind.

Ich denke dann manchmal:“Lieber Simon, weißt du eigentlich das da 80.000 FC Fans vor der Röhre hängen wenn du spielst, die immer darauf warten, das richtig schlagkräftige Aktionen von Dir ausgehen?“

Bitte nicht als übertriebenes Mimimi verstehen oder das ich am Lack kratzen möchte. Ich mag den Simon. Immerhin trägt er die Nummer 11 auf dem Rücken und die steht doch eigentlich für Mittelstürmer! Goalgetter! Ihr könnt mich ja belehren, weil ich eventuell den modernen Fußball nicht kapiere.

Die Nummer 11 war in meinen Fußballjahren immer die, welche die Hütten machte. Und mir fehlt da rein gefühlt so etwas wie 120% Einsatz und Bewegung in Richtung Zentrum. Schuß. Torschuß.Abschluß. Mann gegen Mann. Überflügeln. Verantwortung übernehmen.Bälle einfordern.  In Bochum wäre eine gute Gelegenheit gewesen,den Willen zu belegen und mal wieder ne Hütte zu machen. Schade. Na ja, vielleicht klappt es ja noch, denn die Saison ist ja noch lang.

Egal wie auch immer. Das FC Spiel der ersten Halbzeit hat mir große Freude bereitet. Die zweite Halbzeit gute Ansätze gezeig. Ich freue mich jetzt schon auf den Frühling und die zweite Jahreshälfte. Das wird ganz sicher tolle Spieltage geben. Mit und von einer Mannschaft, die spürbar alles erreichen könnte, wenn sie richtig konzentriert, weiter so zur Sache geht wie im vergangenen Jahr. FC ohne Niederlage in 2017.Weiter so! Com on #effzeh!

1. FC Köln: Kessler (46. Müller) – Klünter (46. Sörensen), Maroh (62. Risa), Heintz, Rausch – Clemens (46. Hartel), Höger (46. Özcan), Hector (62. Ciftci), Jojic (62. Ametov) – Osako (46. Zoller), Modeste (46. Rudnevs).

Tor: 0:1 Clemens (7.)

Teilen
Vorheriger ArtikelKöln – New Voices in an old Flower Äthiopien 2016
Nächster ArtikelLokaljournalismus NRW LfM – Können Lokal Journalisten in Köln überleben?
Jazzie ist mein Nickname als Schlagzeuger und Jazzmusiker. Das Colozine Köln News Magazin ist mein Blog. Beruflich bin ich Inhaber einer Internetagentur in Köln und Ostfriesland. Hier fröne ich meinen Hobbys. Ich liebe Smooth Jazz und die USA Jazz Musik Szene. Als Main Stream Jazz Fan sehe ich Harmonie, nicht nur in der Musik, als unser aller höchstes Gut an. Jazz-, Pop-, Hardrock- und Bluesmusik hat die Welt verändert und ist für mich unverzichtbar. Grund genug durch die Welt zu surfen und Ausschau nach guten Music Acts und Musikern zu halten. Ich bin Fan des ersten Fußballclub Köln. Weitere Faibles gelten dem Motorsport,Tennis,Squash und Motorrad fahren. Ich bin Honda Freak und lasse mir gerne den Wind um die Nase wehen. Neben Köln, zieht es mich nach Ostfriesland. Denn dort ist das Meer und ein 243 Jahre altes Haus :-) Bei Fragen oder Fehlangaben auf den Colozine Köln News Seiten hier die Kontaktmöglichkeit Jazzie (Reinhold Packeisen) Oder Mail an info@koeln-news.com :-) Tel.+49 2236 7025094

Kommentieren Sie den Artikel