1. FC Köln- 3 Eier aus dem Augsburger Nest mitgenommen

1228
1. FC Köln holt die volle Punktzahl in Augsburg Foto Stadionkind (c)@schoti75
1. FC Köln holt die volle Punktzahl in Augsburg Foto Stadionkind (c)@schoti75

Köln- Ostern. Der 1. FC Köln und 3300 mitgereiste Fans nehmen der Puppenkiste drei Eier aus dem Nest. Die Kölner belohnen sich mit erneut großartigen Einsatz im Bundesliga Auswärtsspiel in Augsburg. Konzentriert geht es zur Sache und endlich fallen wieder Kölner Tore. Dieses 1:3 gegen den FC Augsburg war mehr als verdient und hart erarbeitet.

Samstag war erst einmal Osterfeuer im Dorf und Sonntag Familientag, also musste der Text bis heute warten. An der Aufstellung änderte Steffen Baumgart gegenüber dem Derby gegen Gladbach nichts und so ging die Partie los. Erst machte der Gastgeber Dampf und nach ein paar Minuten hatten die Geißböcke den Überblick und die ersten Gelegenheiten.

Skhiri mit erster Sahne Tor

Kainz mit Lauf über rechts und flankt in den Raum. Chabot kommt richtig gut angelaufen und bringt den Ball von links in die Mitte. Da steht Elyes Skhiri steht komplett frei und hämmert den Ball zum 1:0 in die Augsburger Maschen.(7.) Den Jubel verkneife ich mir, denn das sieht nach abseits aus.   Die VAR Prüfung dauert dann auch ziemlich lange, doch der Treffer zählt.

Eric Martel mit erstem Bundesliga-Tor

Augsburg macht direkt Druck und will den direkten Anschlusstreffer. Die Kölner Abwehr steht.  Einwurf Schindler. Eric Martel kommt an den Ball und düst über links ab wie ein geölter Blitz. Gewinnt das Laufduell gegen einen Augsburger und zieht ab. Gikiewicz wird getunnelt und das Leder hängt zum 2:0 im Puppenkisten Kasten.(16.) Wie geil war denn dieses erste Bundesliga-Tor von Martel bitte!?

In der Folge erhöhte der FC Augsburg den Druck auf den FC. Die Kölner Defensive blieb jedoch unglaublich aufmerksam. Nach einer Augsburger Ecke landet der Ball bei Ruben Vargas. Sein Schuss geht Pingpong abgefälscht zum 1:2 ins Geißbock Netz. Bis zur Pause kreierte der FC Augsburg zwar noch weitere gefährlicher Situationen. Die Kölner Abwehr stand solide und ließ sich auch nicht durch die permanenten Augsburger Nickeligkeiten aus der Ruhe bringen.

Für meinen Geschmack war keine größere Pausenansprache von Steffen Baumgart notwendig. Doch für Benno Schmitz kam Dejan Ljubicic ins Spiel. Augsburg will das Spiel machen, doch Köln bleibt am Mann und arbeitet weiter intensiv gegen den Ball.  Davie Selke schafft den ersten Abschluss nach einer Dejo Flanke. Sein Kopfball ist kein Problem für Gikiewicz(52.).

Die Geißböcke stören früh und daraus ergeben sich Chancen. Skhiri schickte Ljubicic auf rechts, der den Ball ins Zentrum spielt. Liunton Maina ist zur Stelle und schiebt den Ball aus elf Metern zum 3:1 unter Gikiewicz durch (59.). Hier folgt mein Sprung unter die Decke.

Steffen Baumgart wechselte jetzt. Tigges, Olesen, Thielmann und Kilian für Selke, Kainz, Maina und Schindler kamen ins Spiel. Das war schon beeindruckend das der FC nicht nachließ und weiter versuchte noch einen Treffer zu erzielen. Nach 70 Minuten war ich mir sicher, dass Augsburg da gar nichts mehr rocken wird, denn die Kölner wirkten in jeder Situation wacher und konzentrierter und gingen mit richtig gutem Mannschaftsgeist zur Sache. Ein am Ende toller und verdienter Sieg und jetzt fehlen nur noch neun Punkte gegen den Abstieg.

Am Samstag kommen die Mainzelmännchen nach Köln und ich freue mich, wenn es wieder heißt. Come on Effzeh!

Die Stimmen zum Rasen Event in Augsburg

Eric Martel: „Es ist einfach ein geiles Gefühl. Besonders, wenn man die letzten sechs Spiele nicht gewonnen hat. Nach meinem ersten Tor kann ich mit dem Grinsen nicht mehr aufhören. Ich mache mir keinen Druck und will mich einfach weiterentwickeln. Ich habe vor meinem Tor gesehen, dass da kein Abwehrspieler mehr kommt und dann einfach einen Sprint angezogen. Dann habe ich abgezogen und der Ball ist zum Glück durch die Beine gegangen. Dass auch heute so viele Fans dabei waren, ist richtig geil.“

Thomas Kessler: „Wichtige drei Punkte heute. Nach dem Unentschieden im Derby haben wir uns heute endlich mal wieder belohnt. Wir haben aus den ersten zwei Möglichkeiten zwei Tore gemacht. In der ersten Hälfte haben wir dann trotzdem noch einige Probleme gehabt. Das Anlaufen hat nicht immer geklappt. Das war in der zweiten Hälfte besser. Das 3:1 war dann Gold wert. Für uns heute ein schöner Samstag. Der Sieg wird uns Auftrieb geben für die nächsten Wochen. Harte Arbeit unter der Woche wird einfach belohnt. Eric Martel hat sich zuletzt festgespielt und bekommt durchgehend Spielanteile. Das erste Bundesligator ist immer etwas Besonderes. Er wird heute sicher ganz besonders gut schlafen – oder eben nicht. Er wird es auf jeden Fall nicht vergessen.“

Steffen Baumgart: „Wir freuen uns natürlich, nach langer Zeit endlich mal wieder einen Dreier eingefahren zu haben – aus meiner Sicht auch nicht unverdient. Wir haben es gut gemacht, genauso wie in den letzten Spielen. Wir haben versucht, uns Chancen zu erspielen, heute mit dem nötigen Glück. Bis zum Ende war es ein sehr enges Spiel und wir sind sehr froh, dass wir die drei Punkte mitnehmen können.“

So standen die Teams auf dem Rasen

FC Augsburg: Gikiewicz – Gumny (65. Caligiuri), M. Bauer, Gouweleeuw, Iago (65. Colina) – Engels, Rexhbecaj, Maier (65. Cardona), Vargas (71. Mbuku) – Beljo, Jensen (81. Bazee)

1. FC Köln: Schwäbe – Schmitz (46. Ljubicic), Hübers, Chabot, Hector – Skhiri, Martel – Schindler (87. Kilian), Kainz (79. Olesen), Maina (79. Thielmann) – Selke (66. Tigges)

Tore: 0:1 (7.) Skhiri, 0:2 (16.) Martel, 1:2 (29.) Vargas, 1:3 (59.) Maina

Vorheriger ArtikelSo gelingt der Weg zur Traumfigur
Nächster ArtikelClemens Schmid in der DTM für das Grasser Racing Team
Jazzie ist mein Nickname als Schlagzeuger und Jazzmusiker. Das Colozine Köln News Magazin ist mein Blog. Beruflich bin ich Inhaber einer Internetagentur in Köln und Ostfriesland. Hier fröne ich meinen Hobbys. Ich liebe Smooth Jazz und die USA Jazz Musik Szene. Als Main Stream Jazz Fan sehe ich Harmonie, nicht nur in der Musik, als unser aller höchstes Gut an. Jazz-, Pop-, Hardrock- und Bluesmusik hat die Welt verändert und ist für mich unverzichtbar. Grund genug durch die Welt zu surfen und Ausschau nach guten Music Acts und Musikern zu halten. Ich bin Fan des ersten Fußballclub Köln. Weitere Faibles gelten dem Motorsport,Tennis,Squash und Motorrad fahren. Ich bin Honda Freak und lasse mir gerne den Wind um die Nase wehen. Neben Köln, zieht es mich nach Ostfriesland. Denn dort ist das Meer und ein 243 Jahre altes Haus :-) Bei Fragen oder Fehlangaben auf den Colozine Köln News Seiten hier die Kontaktmöglichkeit Jazzie (Reinhold Packeisen) Oder Mail an info@koeln-news.com :-) Tel.+49 170 90 08 08 74