1FC Köln – DFB Pokal – Pflichtaufgabe gegen Berliner erfüllt

142
1.FC Köln - Cordoba nur auf der Bank

Köln – Der 1.FC Köln erreicht die 2.Runde im DFB Pokal, nachdem er vor 300 Zuschauern im RheinEnergieStadion im ersten Pflichtspiel der Saison 2020, den Viertligisten VSG Altglienicke mit 6:0 geschlagen hat.

Es wäre aus meiner Sicht ja auch eine Sensation gewesen, wenn das anders gelaufen wäre. Als Bewertung über den Zustand und die Fähigkeiten der Mannschaft sehe ich diese Partie nicht. In der vierten Liga wäre der FC sicherlich sofort Tabellenführer. Für die dritte und zweite Bundesliga dürft es auch reichen.

Was den Saisonauftakt der Bundesliga angeht melden sich bei mir jedoch Zweifel an, denn Altglienicke kreierte doch einige sehr gefährliche offensiv Aktionen und zeigte auf, wie schnell sich die Kölner Abwehr in Bedrängnis bringen lässt.

Ein Lichtblick  das Mittelfeld des FC

Das übliche gefährliche Ballgeschiebe in der Abwehr vor Timo Horn, haben die Geißböcke in der Vorbereitung immer noch nicht abgeschafft.Einer dieser weltberühmten Rückpässe unter gegnerischem Druck von Meré auf Horn,wäre fast im eigenen Tor gelandet. Und auch Czichos zeichnet sich nach wie vor mit Rückgaben von der Mittellinie nach hinten aus.  Herrje Männer! Wann hört das endlich auf?

Ein Lichtblick dagegen war schon einmal das Mittelfeld mit Hector, Rexhbecaj und dem umtriebigen Salih Özcan.Elvis war gestern dann auch mein persönlicher Pokalheld mit zwei Toren.  Unsere Sturmspitze Jan Thielman war eifrig bemüht, aber da fehlt es noch etwas an Selbstvertrauen.

Jonas Hector:

Wir sind froh, dass wir die nächste Runde erreicht haben. Die Leistung war trotz des hohen Sieges aber noch ausbaufähig. Wir müssen uns mit Blick auf die Bundesliga noch steigern. Wir haben noch eine Woche Zeit, in der wir akribisch arbeiten werden.

Am Ende hat unsere Mannschaft das geliefert was in der Papierform zu erwarten war. Ich freue mich auf den nächsten Spieltag und das erste Bundesliga Heimspiel gegen die TSG Hoffenheim, wenn es dann vor Zuschauern endlich wieder heißt:Come on Effzeh!

P.S. : Jhon Cordoba lieferte mit seiner Spielverweigerung für dieses Spiel einmal mehr ein Beispiel,  seiner eigentlich sehr unprofessionellen Einstellung gegenüber der Mannschaft und dem Verein. Seine 15 Tore in allen Ehren, doch so verhalten sich Legionäre und die mag ich in unserer Mannschaft sowieso nicht. So let’s say good bye Jhon, ich weine dir keine Träne hinterher.

So standen die Teams auf dem Rasen

VSG Altglienicke: Bätge – Lemke (75. P. Manske), Zeiger, Putt, Häußler, Brehmer – Breitkreuz, Skoda (46. Jürgens), Cigerci, Meyer – J. Manske (46. Uzan)

1. FC Köln: Horn – Schmitz (31. Höger), Meré, Czichos (71. Bornauw), J. Horn – Skhiri, Hector (77. Lemperle) – Drexler, Rexhbecaj, Özcan – Thielmann

Tore: 0:1 Hector (17., Elfmeter), 0:2 Rexhbecaj (36.), 0:3 Czichos (43.), 0:4 Rexhbecaj (63.), 0:5 Özcan (68.), 0:6 Drexler (86.)

Vorheriger ArtikelKöln- Sürther Bootshaus ist wieder da
Nächster Artikel1.FC Köln – Runderneuerte Pellen- Reicht es das Ziel zu erreichen?
Jazzie ist mein Nickname als Schlagzeuger und Jazzmusiker. Das Colozine Köln News Magazin ist mein Blog. Beruflich bin ich Inhaber einer Internetagentur in Köln und Ostfriesland. Hier fröne ich meinen Hobbys. Ich liebe Smooth Jazz und die USA Jazz Musik Szene. Als Main Stream Jazz Fan sehe ich Harmonie, nicht nur in der Musik, als unser aller höchstes Gut an. Jazz-, Pop-, Hardrock- und Bluesmusik hat die Welt verändert und ist für mich unverzichtbar. Grund genug durch die Welt zu surfen und Ausschau nach guten Music Acts und Musikern zu halten. Ich bin Fan des ersten Fußballclub Köln. Weitere Faibles gelten dem Motorsport,Tennis,Squash und Motorrad fahren. Ich bin Honda Freak und lasse mir gerne den Wind um die Nase wehen. Neben Köln, zieht es mich nach Ostfriesland. Denn dort ist das Meer und ein 243 Jahre altes Haus :-) Bei Fragen oder Fehlangaben auf den Colozine Köln News Seiten hier die Kontaktmöglichkeit Jazzie (Reinhold Packeisen) Oder Mail an info@koeln-news.com :-) Tel.+49 2236 7025094