1.FC Köln – Runderneuerte Pellen- Reicht es das Ziel zu erreichen?

130

Köln- Dieser Tage am Geißbockheim und beim 1.FC Köln. Markus so:“Horst, die Karre muss neue Reifen haben, wir haben nur noch 2mm Profil.“  Der Horst so:“Eh Alter geh mir nicht auf den Sack, wir haben keine Kohle mehr, Corana bringt uns ans Limit, mir sind die Hände gebunden und Alex zeigt zückt nur leere Hosentaschen nach aussen. Der Veh hat uns so über den Leisten gezogen mit diesen miesen Pellen. Echt jetzt ich kann auch nichts dafür“

Tja, so ist es dieser in Tage im alt-ehrwürdigen Kölle. Die Luft ist raus. Selbst Lukas, der Poldi, schlägt aus der Ferne und bei SKY und Express die Hände über dem Kopf zusammen und orakelt, das dieses Desaster, mit den blanken Reifen uns Kölnern Kopf und Kragen kosten kann.Jo Poldi, du liegst richtig. Das brauchen wir wirklich nicht. Dein Standpunkt hilft aber gerade auch nicht weiter.

Mit runderneurten Reifen fahren und sparen

Das muss man wissen: Du musst nicht immer neue Pellen kaufen. Runderneuerung ist günstiger und führt am Ende auch zum Ziel.

Damit meine ich die Transfer Situation. Cordoba wech. Duda im Tausch. Ich hoffe das klappt. Andersen für einen Teil der Kohle und dann den Griechen,oder, oder, oder. Keiner weiß ob es was bringt, und, und, und. Alles egal. Hauptsache neue Pellen.

Besser ist es auf günstiger und Runderneuerung des Angriff zu setzen, als gar nichts zu tun, denn mit den alten Pellen lief ohnehin nichts mehr.

So wie es nass und glitschig wurde, hatte der FC Sturm 2019 keine Haftung und keine Wirkung. Kein Bundesligist hat auch nur das geringste Problem, uns mit guter Bereifung abzuhängen. Ok Jakobs. Der linke Reifen hatte noch 2.5mm  und hatte noch etwas Grip, aber der Rest war einfach nieder.

So freue ich mich das wir nach den Maßnahmen von Horst und Markus, erst einmal wieder sattes Profil am Start haben.  Das einzige was ich mir jetzt noch wünsche ist noch etwas mehr Hubraum. Wir sollten den Motor noch etwas auf bohren, denn da schlummern noch ein paar PS die wir auch im letzten Jahr nicht richtig gefördert haben.

Die Extra PS wären Anthony Modeste

Lieber Tony, du bist mir sehr ans Herz gewachsen und ich habe ein schier endloses Vertrauen in deine Fähigkeiten. Ich weiß auch genau, das es in den letzten zwei Jahren für Dich nicht immer einfach war. Ich weiß, das es niemals leicht ist den Erwartungen der vielen Fans gerecht zu werden. Nur weil man einmal eine gute Leistung gebracht hat. Obendrein gehörte auch viel Glück dazu. Ehedem kamen die  Pässe an. Die von Osako und Bittencourt, waren schon echt geil. Die Beiden konnten dich immer gut in Szene setzen.  Doch eigentlich können Kainzi,Jakobs, Katterbach,Jonas und Elvis das auch. Du solltest dir mit denen mal einen Abend gönnen und die Lage besprechen. Und vielleicht fällt Euch allen gemeinsam ein Ding ein, wie man gemeinsam in der Folge, für die eine oder andere Überraschung sorgen kann.

Und bitte, trainiere wieder mit Medizinbällen aus der Drehung, das liebte ich am meisten bei Dir. Das konnte keiner in der Bundesliga so gut wie du.

Lieber Tony , ich glaube an Dich. Geh einfach wieder hin und knall die Dinger rein. Nur so. Zum Vergnügen. Sei unserer zusätzlicher Hubraum. Vertraue Markus, der weiß, wie man mit Runderneuerung trotzdem ans Ziel kommt.

Und noch ein Sätzchen lieber Markus. Lenkrad fest in die Hand nehmen und mit neuer Haftung die Kurven ruhig etwas rasanter annehmen. Vertrau mir. Als alter Rennfahrer und Kfz-Meister, ich weiß wovon ich rede. Nicht das Auto bestimmt wie gefahren wird sondern der Lenker. Also Fuß durch treten bis ins Bodenblech und auch den Bayern mal die Stirne in der Kurve bieten. Der FCA hat schon mehrfach gezeigt wie man denen den Schneid abkauft. Und wie bemerkt, sei mutig, die Pneus sind neu.

In diesem Sinne freue ich mich auf die Bundesliga Saison 2020/21 mit den Runderneuerten. Vergesst die Summen und Möglichkeiten. Ich freue mich  auf das was Horst und Markus sich ausgedacht haben und auf meinem Effzeh.

 

 

Vorheriger Artikel1FC Köln – DFB Pokal – Pflichtaufgabe gegen Berliner erfüllt
Nächster ArtikelDigitalisierung Glasfaser – Die EWE hat es nach drei Jahren endlich geschafft
Jazzie ist mein Nickname als Schlagzeuger und Jazzmusiker. Das Colozine Köln News Magazin ist mein Blog. Beruflich bin ich Inhaber einer Internetagentur in Köln und Ostfriesland. Hier fröne ich meinen Hobbys. Ich liebe Smooth Jazz und die USA Jazz Musik Szene. Als Main Stream Jazz Fan sehe ich Harmonie, nicht nur in der Musik, als unser aller höchstes Gut an. Jazz-, Pop-, Hardrock- und Bluesmusik hat die Welt verändert und ist für mich unverzichtbar. Grund genug durch die Welt zu surfen und Ausschau nach guten Music Acts und Musikern zu halten. Ich bin Fan des ersten Fußballclub Köln. Weitere Faibles gelten dem Motorsport,Tennis,Squash und Motorrad fahren. Ich bin Honda Freak und lasse mir gerne den Wind um die Nase wehen. Neben Köln, zieht es mich nach Ostfriesland. Denn dort ist das Meer und ein 243 Jahre altes Haus :-) Bei Fragen oder Fehlangaben auf den Colozine Köln News Seiten hier die Kontaktmöglichkeit Jazzie (Reinhold Packeisen) Oder Mail an info@koeln-news.com :-) Tel.+49 2236 7025094