1FC Köln verliert das letzte Saisonspiel in Frankfurt 0:2

2088

Köln- Ich weiß nicht wieso, aber irgendwie hatte ich schon fast damit gerechnet, das der FC am letzten Spieltag der Saison mit 2:0 verliert. Aber wieso auch nicht? In der zweiten Halbzeit trafen Kapllani (64.) und Leckie (71.) für den FSV Frankfurt.Trotzdem feierten die zahlreich mitgereisten FC-Fans ihre Elf nach dem Schlusspfiff für eine tolle Saison.

Der Meister der 2. Bundesliga hatte ja bereits am 31. Spieltag alles perfekt gemacht und für den FSV Frankfurt war der Klassenerhalt bereits unter Dach und Fach gebracht. 8.000 FC-Fans sorgten am Borgnheimer Hang für erstklassige Atmosphäre. „Es begleiten uns wieder unglaublich viele Fans. Denen wollen wir natürlich ein gutes Spiel zeigen. Es wäre schön, über die 70-Punkte-Marke zu kommen, unsere Serie auszubauen und ungeschlagen in den Sommer zu gehen,“ sagte Peter Stöger im Vorfeld der Partie über die Motivation fürs letzte Saisonspiel. So gab er einigen Spielern aus der zweiten Reihe die Gelegenheit, sich in der Startelf zu beweisen.Roman Golobart stand ebenso in der Anfangsformation wie Maxi Thiel, Maurice Exslager und Bard Finne, die in der Offensive für Furore sorgen sollten. Auch Thomas Kessler stand, wie schon beim letzten Heimspiel gegen St. Pauli, wieder zwischen den Pfosten des 1. FC Köln.

Zweimal setzte Patrick Helmes Roman Golobart nach Freistoß in Szene, doch zweimal war Keeper Klandt vor dem Innenverteidiger des FC am Ball (34., 38.). Weil auch Maxi Thiels strammer Schuss lediglich das Außennetz des FSV-Kasten traf, ging es mit 0:0 in die Pause.

Nach der Halbzeit verzeichnete der FSV gleich die erste Chance.Gegen seinen ehemaligen Kollegen Roshi parierte Kessler aber souverän (48.). Auf der Gegenseite setzte Finne bei einer Unsicherheit in der Frankfurter-Defensive nach und zwang Klandt per Außenrist zu einer spekatakulären Parade (54.). Dennoch behielten die Hausherren in dieser Phase ein Übergewicht.
Peter Stöger reagierte und brachte Marcel Risse und Kazuki Nagasawa für Maurice Exslager und Maxi Thiel. Doch auch die beiden Eingewechselten konnten die Führung für die Hausherren nicht verhindern. Nach einem Durcheinander im FC-Strafraum schaltete Kapllani am schnellesten und traf aus kurzer Distanz zum 1:0 (64.). Nur wenige Minuten später erhöhte Leckie sogar auf 2:0, als er aus halbrechter Position abzog und Kessler keine Abwehrchance ließ (71.). Zwar hatte der FC durch den eingewechselten Ujah in der Schlussphase noch die Chance zum Anschlusstreffer (87.).Die Niederlage tat der Stimmung auf den Rängen keinen Abbruch. Mit „Nie mehr 2. Liga“-Sprechchören feierten die FC-Fans ihre Mannschaft noch lange nach Schlusspfiff für eine tolle Saison.

Vorheriger ArtikelLewis Hamilton dominiert den Spanien Grand Prix
Nächster ArtikelFeinstaub schädlicher als angenommen „ZDFzoom“ über Gesundheitsgefahr durch Schiffsabgase
Jazzie ist mein Nickname als Schlagzeuger und Jazzmusiker. Das Colozine Köln News Magazin ist mein Blog. Beruflich bin ich Inhaber einer Internetagentur in Köln und Ostfriesland. Hier fröne ich meinen Hobbys. Ich liebe Smooth Jazz und die USA Jazz Musik Szene. Als Main Stream Jazz Fan sehe ich Harmonie, nicht nur in der Musik, als unser aller höchstes Gut an. Jazz-, Pop-, Hardrock- und Bluesmusik hat die Welt verändert und ist für mich unverzichtbar. Grund genug durch die Welt zu surfen und Ausschau nach guten Music Acts und Musikern zu halten. Ich bin Fan des ersten Fußballclub Köln. Weitere Faibles gelten dem Motorsport,Tennis,Squash und Motorrad fahren. Ich bin Honda Freak und lasse mir gerne den Wind um die Nase wehen. Neben Köln, zieht es mich nach Ostfriesland. Denn dort ist das Meer und ein 243 Jahre altes Haus :-) Bei Fragen oder Fehlangaben auf den Colozine Köln News Seiten hier die Kontaktmöglichkeit Jazzie (Reinhold Packeisen) Oder Mail an info@koeln-news.com :-) Tel.+49 2236 7025094