ARD-Jauch geht geht im Politik-Emanzen Geplauder unter

2353
medien-tv

Das war sie also,die vielbesungene soziale Kompetenz der politschen Frauen Führungsriege in Deutschland. Gestern Abend in der ARD bei Günter Jauch. Boa Eh! Da sahen die Herren der Schöpfung eindeutig alt aus. Angetreten war die politische Frauen Elite bis auf Angela Merkel.

Der Einzige der gerade eben leidlich zu Wort kam war Sigmar Gabriel von der SPD. Herr Jauch war so ziemlich abgemeldet. Ernsthaft. Er tat mir sogar etwas leid.

Keine Chance gegen Sahra Wagenknecht ( Linke),Katrin Göring-Eckardt (Grüne) und Penetranz Röhre und Merkels Wunderwaffe im Wahlkampf der CDU Ursula von der Leyen.

Hysterisches Herumgekeife und Reingequatsche. Emanzen unter sich. Unglaublich. Einzig wertig und der Situation angemessen, die Frage von Sigmar Gabriel (SPD), was denn Frau von der Leyen vor der Senduing geraucht habe. Das verschlug der kurz die Sprache und hätte für die Linke Top Frau in der Runde, Sahra Wagenknecht auch gelten können. Die Politik Ladys waren aufgedreht wie nie. Leider war dem Gegacker im Hühnerstall nicht zu entnehmen, was sie denn von uns Wählern wollen.

Diese Frauen tun der Politik und den Frauen insgesamt mit derartigen Auftritten sicher keinen Gefallen. OK die Männer haben sich ebenso nicht mit Ruhm bekleckert. Informatives Neues erfahren wir neun Tage vor der Wahl nicht. Ausser das Herr Gabriel sich noch einmal entschieden gegen eine Koalition mit der Linken verweigert. Auch keine Regierung mit Duldung möchte. Sehr gut. Wobei Ihn die Chefassistentin von Oskar Lafontaine nicht ausreden lassen wollte und ihm ständig bei seiner Erklärung dazwischen funkte. Im Sinne von trotziges Kind:“Das will ich aber gar nicht hören,“
Wie immer hält die ARD die Sendung in der Mediathek bereit.

Als peinlich werte ich das tätscheln des Arms von Daniel Bahr durch Frau von der Leyen. Das zeigt wie die CDU wirklich zur FDP steht. Die zweite Mama der Nation tröstet die gebeutelte FDP nach der Niederlage in Bayern. Daniel Bahr wird zur Lachnummer des Jahres. Wer braucht schon eine solche Liebesbezeugung einer Kabinettskollegin, die sich so geschickt in Szene setzt. „Die FDP wird das auch ohne Zweitstimmen der Union schaffen“,meint die CDU Ministerin herablassend. Und macht damit deutlich das sie den nicht Ernst nimmt.Das wagt man nur,wenn man sich ganz sicher ist die Wahl zu gewinnen. Das scheint bei der CDU der Fall zu sein. Händchen haltend mit Mutti Ursula. Sich aufregen über den Mittelfinger von Peer Steinbrück und dann sowas. Muttis Söhnchen will Spitzenpoltiker sein? Sah eher aus wie ein Warmduscher. Kein Wunder das es in Bayern für die FDP nicht ins Parlament gereicht hat.

Wir der Souverän, die Wähler, werden das am nächsten Sonntag entscheiden. Gott sei dank ist Frau von der Leyen nur ein Souverän in der Masse der Wähler. Es gibt jedoch eine Menge anderer Frauen in Deutschland, die viel besser drauf sind als diese Drei. Mit denen man ernsthaft diskutieren kann. Über wichtige Themen. Die was zu sagen haben und andere ausreden lassen wollen und können. Dabei gewinnen sie mit ihren oft sehr guten Argumenten sogar uns Männer. Leider sind es noch zu wenige in der Poltik, doch der Wandel an der Basis findet bereits statt.
Die hätte Herr Jauch mal besser eingeladen, dann wäre er auch zu Wort gekommen und und wäre eine Stunde Langeweile erspart geblieben.

Vorheriger ArtikelDTM Farfus ist Rockefellers letzer Verfolger
Nächster Artikel1FC Köln mit tollem Auswärtssieg in Cottbus 0:4
Jazzie ist mein Nickname als Schlagzeuger und Jazzmusiker. Das Colozine Köln News Magazin ist mein Blog. Beruflich bin ich Inhaber einer Internetagentur in Köln und Ostfriesland. Hier fröne ich meinen Hobbys. Ich liebe Smooth Jazz und die USA Jazz Musik Szene. Als Main Stream Jazz Fan sehe ich Harmonie, nicht nur in der Musik, als unser aller höchstes Gut an. Jazz-, Pop-, Hardrock- und Bluesmusik hat die Welt verändert und ist für mich unverzichtbar. Grund genug durch die Welt zu surfen und Ausschau nach guten Music Acts und Musikern zu halten. Ich bin Fan des ersten Fußballclub Köln. Weitere Faibles gelten dem Motorsport,Tennis,Squash und Motorrad fahren. Ich bin Honda Freak und lasse mir gerne den Wind um die Nase wehen. Neben Köln, zieht es mich nach Ostfriesland. Denn dort ist das Meer und ein 243 Jahre altes Haus :-) Bei Fragen oder Fehlangaben auf den Colozine Köln News Seiten hier die Kontaktmöglichkeit Jazzie (Reinhold Packeisen) Oder Mail an info@koeln-news.com :-) Tel.+49 170 90 08 08 74