Bio-Qualität im Kleiderschrank: Grüne Mode wird immer beliebter

5544
Köln News über Bio Mode Foto: ©istock.com/Sarah Bossert
Bio Mode Foto: ©istock.com/Sarah Bossert

Köln-Der Bio-Trend ist nicht mehr aufzuhalten: Mittlerweile finden sich nicht mehr nur im Kühlschrank vieler Menschen Bio-Produkte. Auch der Inhalt des Kleiderschranks und selbst das Kostüm für die kommende Karnevalssaison soll nach Meinung vieler Kölner Bio-Qualität haben. Das bedeutet: weniger Schadstoffe und damit eine Wohltat für Gesundheit und Umwelt – die besten Argumente für ökologische Standards in der Bekleidungsindustrie.

Bio-Siegel: Garantie für ökologischen Anbau

Ohne Zweifel wird das Bewusstsein für Umwelt und Gesundheit immer größer. Dementsprechend steigt die Nachfrage nach ökologischen Produkten stetig an. Auch die Textilindustrie bemüht sich, diesem Trend zu folgen und lässt immer mehr Bio-Kleidung herstellen. Dabei ist es für Unternehmen oft gar nicht so einfach, im undurchsichtigen Dschungel der Anbieter einen geeigneten Großhändler zu finden, der eine Garantie für die Lieferung schadstofffreier Textilien übernimmt. Das Onlineportal productpilot.com bietet in diesen Fällen professionelle Hilfe. Die Spezialisten im Bereich der Textilindustrie führen Nachfrage und Angebot zusammen und sorgen so für weltweite Geschäftskontakte.

Bio-Siegel geben dem Verbraucher Sicherheit, da sie einen Anbau nach bestimmten ökologischen Richtlinien garantieren. Diese Textilien bestehen nicht nur aus natürlichen Fasern, sondern werden vor allem ohne den Einsatz von Pestiziden und anderen chemischen Substanzen angebaut. Zudem gibt es einige Siegel, die faire Arbeitsbedingungen sicherstellen. Dazu gehören eine ausreichende Bezahlung, um den Lebensunterhalt zu sichern, moderate Arbeits- und Urlaubszeiten und genug Pausen. Das wohl bekannteste Siegel für Öko-Baumwolle ist Öko-Tex Standard 100 und 100+.

Gesunde Mode für Umweltbewusste

Die Aussichten für umweltbewusste Modefans könnten nicht besser sein: Viele Modelabels und große Versandhäuser lassen ihre Mode nur noch mit Bio-Baumwolle herstellen. Öko-Mode hat längst ihren Siegeszug auf den internationalen Laufstegen angetreten. Viele Designer geben mit ihren Kollektionen eine Antwort auf einen gesellschaftlichen Trend und passen sich so den Wünschen ihre Kunden an.

Es ist heutzutage kein Geheimnis mehr, dass Schadstoffe in der Kleidung verantwortlich für Allergien und chronische Hautreizungen sein können. Doch neben dem gesundheitlichen Aspekt wirkt sich der wachsende Anbau von Bio-Baumwolle auch positiv auf die Umwelt aus. So trägt der Verzicht auf chemische Düngemittel zur natürlichen Fruchtbarkeit des Bodens bei, was auf lange Sicht dem Schädlingsbefall vorbeugt.

 

Vorheriger ArtikelHalbfinale Euro2016: Gegen Island wäre mir lieber gewesen
Nächster ArtikelEin heißer Abend in Köln – BRUNO MÜLLER & FRIENDS
Jazzie ist mein Nickname als Schlagzeuger und Jazzmusiker. Das Colozine Köln News Magazin ist mein Blog. Beruflich bin ich Inhaber einer Internetagentur in Köln und Ostfriesland. Hier fröne ich meinen Hobbys. Ich liebe Smooth Jazz und die USA Jazz Musik Szene. Als Main Stream Jazz Fan sehe ich Harmonie, nicht nur in der Musik, als unser aller höchstes Gut an. Jazz-, Pop-, Hardrock- und Bluesmusik hat die Welt verändert und ist für mich unverzichtbar. Grund genug durch die Welt zu surfen und Ausschau nach guten Music Acts und Musikern zu halten. Ich bin Fan des ersten Fußballclub Köln. Weitere Faibles gelten dem Motorsport,Tennis,Squash und Motorrad fahren. Ich bin Honda Freak und lasse mir gerne den Wind um die Nase wehen. Neben Köln, zieht es mich nach Ostfriesland. Denn dort ist das Meer und ein 243 Jahre altes Haus :-) Bei Fragen oder Fehlangaben auf den Colozine Köln News Seiten hier die Kontaktmöglichkeit Jazzie (Reinhold Packeisen) Oder Mail an info@koeln-news.com :-) Tel.+49 2236 7025094