DFB Pokal- BVB hat das Weserstadion fest im Griff 3:0 gegen Oberneuland

2150
Köln News EFFZEH Fussball

Es war fast wie ein Heimspiel.Der Deutsche Meister und Pokalsieger Borussia Dortmund hat die 2. Runde des DFB-Pokals mühelos erreicht. Gastgeber im Bremer Weserstadion war der Viertligist FC Oberneuland. Die Elf von Trainer Jürgen Klopp siegte souverän mit 3:0 (2:0). Das Weserstadion war fest in den Händen der Dortmunder Fans. Auf der Tribüne komplett vetreten das Team des SV Werder Bremen.

Marco Reus (10.), Jakub Blaszczykowski (38) und Ivan Perisic (67.) erzielten die Tore. 19.325 Zuschauer sahen die Partie im Bremer Weserstadion, davon trugen 13000 die Farben des Meisters. Aus der Loge des SV Werder schaute man genau hin, denn sie sind der erste Liga-Gegner des BVB am kommenden Freitag. Der SVW hatte vor dem Spiel auf einem Nebenplatz des Stadions trainiert und nahm die Gelegenheit wahr, den Meister zu beobachten.

So sahen die angereisten Fans ein Spiel, in dem der BVB zu jeder Minute in der Lage war, durch etwas Druck aufs Gaspedal das Spiel eindeutig zu bestimmen. So zeigte sich nach dem Ende der Partie ein zufriedener Coach den Medien. „Das war heute nicht angenehm. Aber wir haben die Aufgabe souverän gelöst. Ich bin zufrieden.“ meinte Klopp in der PK und weiter:“Von den Abläufen die wir gesehen haben war ganz viel richtig.“ Sein Fazit, was heute noch nicht geklappt hat sei dem dem Wetter geschuldet.

Seine Spieler richten den Blicke bereits auf den Saisonstart gegen Bremen.So sagte Marco Reus:“Freitag wird in Dortmund wieder die Hütte brennen.“

Vorheriger Artikel1FC Köln im Pokal eine Runde weiter Sieg gegen Unterhaching
Nächster ArtikelJeff Lorber Fusion Tourauftakt 2012 Video Altes Pfandhaus Köln
Packie lebt im Kölner Süden und ist Gründer, Entwickler und der Chef des COLOZINE Magazin, das als Blog neben der Kölner Süden Seite "Packie.de" aufgebaut wurde. Im weitesten Sinne ist diese Seite mehr den Farben, der Musik und den persönlichen Themen gewidmet. So zum Beispiel, wie ich zur Musik kam, warum mich Motorsport fasziniert hat, und welchen Bezug ich zu Tennis und Squash habe.