Business-Trip nach Frankfurt: Shopping-Tipps für den Feierabend

4937
Frankfurt Reisen und Shopping Bild: ©istock.com/fotoVoyager
Frankfurt Reisen und Shopping Bild: ©istock.com/fotoVoyager

Köln- Wenn Köln als unangefochtene Rhein-Metropole gilt, so gilt dasselbe für Frankfurt und den Main: Die Metropole ist mit 700.000 Einwohnern die größte Stadt Hessens und damit die fünfgrößte Deutschlands. Wer einen Business-Trip nach Mainhattan plant, kann die freien Stunden prima mit einer ausgiebigen Shopping-Tour verbinden.

Zeil und Goethestraße: meistbesuchte Einkaufsstraßen Deutschlands

An dieser Shoppingmeile kommt kaum ein Frankfurt-Besucher vorbei: Die Zeil nimmt auf der Hitliste der meistbesuchten Einkaufsstraßen Deutschlands den ersten Platz ein. Mittelpunkt der Zeil ist die Zeilgalerie, ein 1992 erbautes und über Frankfurts Grenzen hinaus beliebtes Einkaufszentrum. Wer sich nach dem Shopping-Marathon eine Ruhepause gönnen möchte, findet ganz in der Nähe der Zeilgalerie das Jumeirah Spa Hotel. Hier am Thurn und Taxis Palais erwartet die Gäste eine Oase der Ruhe und Entspannung inmitten des hektischen Arbeitsalltags.

In der Zeil selbst finden Shopping-Fans die üblichen Kaufhäuser und Filialen großer Modeketten, aber auch kleine Boutiquen und Fachgeschäfte, die von exklusivem Schmuck bis zu modernen Deko-Objekten keine Wünsche offen lassen. Einen virtuellen Rundgang durch die erste Shoppingadresse der Metropole am Main kann man auf der Seite myzeil.de unternehmen.

Eine weitere bekannte Shoppingmeile Frankfurts ist die Goethestraße. Auch hier gibt es eine Vielzahl an Geschäften und außerdem die nahe gelegene „Freßgass“. Wie der Name schon andeutet, warten dort zahlreiche kulinarische Freuden auf hungrige Gäste.

Shoppen ohne Hektik: Bornheim und Sachsenhausen

Etwas entspannter als auf den großen Shoppingmeilen Zeil und Goethestraße geht es in den Frankfurter Stadtteilen Bornheim und Sachsenhausen zu. Der Stadtteil Bornheim zählt ähnlich wie das Belgische Viertel in Köln zu den angesagten Szene-Stadtteilen Frankfurts. Vor allem die Berger Straße hat eine besonders charmante Mischung aus kleinen Boutiquen und gemütlichen Cafés zu bieten. Zwischen alten Häusern und dem Marktplatz mit dem Uhrtürmchen findet jeden Mittwoch und Samstag der Wochenmarkt statt, dessen Produkte auch Bewohner aus umliegenden Stadtteilen anziehen.

Ebenfalls ein Stadtviertel mit einer großen Portion Charme ist Sachsenhausen. Neben der gut besuchten Apfelweinwirtschaften und der rustikalen Kneipen gibt es hier auch die schicke Schweizer Straße „“ die erste Adresse für Boutiquen, Buchläden und originelle Geschäfte aller Art. Wer nach einem anstrengenden Business-Tag noch eine Kleinigkeit essen möchte, findet hier außerdem eine Reihe an guten Restaurants.

Vorheriger ArtikelThe Roger Cicero Jazz Experience – Handgemachter Jazz in souveräner Spielkultur
Nächster ArtikelTvoG Prosieben TV – Neues Studio- Zwei Steal Deals und jetzt Battles
Jazzie ist mein Nickname als Schlagzeuger und Jazzmusiker. Das Colozine Köln News Magazin ist mein Blog. Beruflich bin ich Inhaber einer Internetagentur in Köln und Ostfriesland. Hier fröne ich meinen Hobbys. Ich liebe Smooth Jazz und die USA Jazz Musik Szene. Als Main Stream Jazz Fan sehe ich Harmonie, nicht nur in der Musik, als unser aller höchstes Gut an. Jazz-, Pop-, Hardrock- und Bluesmusik hat die Welt verändert und ist für mich unverzichtbar. Grund genug durch die Welt zu surfen und Ausschau nach guten Music Acts und Musikern zu halten. Ich bin Fan des ersten Fußballclub Köln. Weitere Faibles gelten dem Motorsport,Tennis,Squash und Motorrad fahren. Ich bin Honda Freak und lasse mir gerne den Wind um die Nase wehen. Neben Köln, zieht es mich nach Ostfriesland. Denn dort ist das Meer und ein 243 Jahre altes Haus :-) Bei Fragen oder Fehlangaben auf den Colozine Köln News Seiten hier die Kontaktmöglichkeit Jazzie (Reinhold Packeisen) Oder Mail an info@koeln-news.com :-) Tel.+49 170 90 08 08 74