1.FC Köln- Ein fulminanter Auftritt gegen Schalke04

861

Köln- Ein erneuter Heimsieg des 1.FC Köln. Wieder ein Tag an dem meine Feder förmlich über das Papier fliegt. Wie siegen verdient 3:0 gegen Schalke04 und das nach einem Spiel, in dem der 1.FC Köln erneut über 90 Minuten das Heft fest in der Hand hatte. „Was ist los in Köln?“…. fragte mich gestern Abend noch der Nachbar. „Ist ja unglaublich was die Mannschaft leistet.“

Ihr könnt Euch vorstellen, das mir das ein fettes Grinsen ins Gesicht zauberte. Nun aber zum Spiel. Unser Trainer Markus Gisdol nahm  zwei Änderungen im Kader gegenüber dem Hertha BSC Spiel vor. Kapitän Jonas Hector begann anstelle von Mark Uth und Sebastiaan Bornauw ersetzte  den verletzten Rafael Czichos

Die rappeligen gefährlichen Spielminuten des 1.FC Köln gab es nicht. Dagegen gab es nach nach 8 Minuten das erste Abseitstor, dem ein wunderbarer Freistoß von Florian Kainz (Spieler des Spiels bei Sky) folgte.  Sebastiaan Bornauw war zur Stelle und sandte einen Kopfball ins lange Eck (9.).  1:0 für den FC und ich flog vor Freude vom Sofa. Herrlich!

Fulminante erste Halbzeit des 1.FC Köln

Der 1.FC Köln dominierte den  Spielverlauf  und erspielte sich eine Reihe guter weiterer Gelegenheiten. Erst verpasste Elvis Rexhbecaj eine Hereingabe von Ehizibue nur knapp (20.). Dann scheiterte der Winterneuzugang mit einem Kopfball aus kurzer Distanz an Nübel (33.).  An der Mittellinie behauptet Jhon Cordoba gewohnt stark den Ball gegen zwei Schalker und schiebt auf Rexhbecaj. Der passt zurück und unser Fußballgott hämmert das Leder in die Maschen. Das 2:0 ist sein zehnter Saisontreffer.(39.)

Von den drei Aktionen in denen S04 einmal im FC Strafraum auftauchte hatte Gregoritsch noch die beste Chance, die vereitelte der glänzend aufgelegte Timo Horn.  Mit der 2:0 ging es in die Kabinen.

Köln verteidigt gut und Kainz setzt das Sahnehäubchen drauf

Zu Beginn der zweiten Hälfte  wurde zäh um das Mittelfeld gerungen. Torchanchancen blieben Mangelware. Der FC wirkte frischer, blieb bissig in den Zweikämpfen und bot keine Räume an.  Schalke versuchte zwar sich nach vorne zu kombinieren, doch der FC verteidigte ungemein konzentriert und suchte weiter nach Konterchancen.

So war dann Florian Kainz über rechts in den Strafraum vorgedrungen und schoss ins kurze Eck. Dort war Nübel zur Stelle, fing  den Ball, der glitt ihm jedoch aus der Hand und kullerte durch die Beine hindurch hinter die Linie.(75.) Das  3:0 in Müngersdorf. Was für eine Stimmung im Stadion. Herrlich!

Gisdol  brachte Dominick Drexler für Jakobs (76.) und  Anthony Modeste für Cordoba (78.). Der 1.FC Köln sicherte sich mit einem starken Auftritt, gegen ausgesprochen schwache Schalker drei Punkte. Der todsichere 2:1 Schalke Sieg Tipp von Lothar Matthäus (Sky Experte) ging voll in die Hose.

Trainerteam und Mannschaft des 1.FC Köln  sind  aus einem Guß. Wie sich jeder Spieler einsetzt, die Laufwege, der Mut und die Standhaftigkeit und auch das Tempo ringen mir aller größten Respekt ab. So einen FC hatten wir schon sehr lange nicht mehr und über einen Abstieg denke ich gerade gar nicht mehr nach. Ich könnte sogar nach den beiden letzten Spieltagen mit weiteren guten  Attributen zur Mannschaft strotzen,  aber ich lasse die Euphorie besser etwas runter köcheln. Denn es ist ja der FC und so könnte es ja auch schnell mal wieder in die andere Richtung laufen. Oder was meint ihr?

Dankeschön  Armin Veh!

Der Blick auf die Bundesliga Tabelle zeigt unseren ersten Fußballclub Köln auf Rang 10. Das ist nach dem unfassbar miesen Saisonauftakt wunderschön. Inzwischen bin ich Armin Veh für einige der Einkäufe sehr dankbar.

Wer hätte gedacht, das sich ehedem unbekannte Spieler, so stark in Köln entwickeln. So langsam geraten wir wenn ich an Bornouw und Cordoba denke in eine Region, in der die britischen Chefeinkäufer sich bereits eifrig Notizen machen.

Da wäre es schon gut, wenn Markus Gsidol so weitermacht wie bisher und wir noch weiter nach oben marschieren und dann…….ihr wisst ja schon was ich meine….. der verbotene Gedanke lebt hier in Ostfriesland gerade auf. 🙂

Ich wünsche allen FC Fans eine schöne Woche.

Ich denke ich bin dann am 3 März beim #TK4711 wieder in Köln 🙂

Am  6. März spielen wir beim SC Paderborn.Das wird keine leichte Aufgabe denn Schlußlichter sind immer gefährlicher zu spielen als die  Tabellenführer.So freue ich mich darauf wenn es wieder heißt: Come on Effzeh!

So standen die Teams auf dem Müngersdorfer Grün

1. FC Köln: Horn – Ehizibue, Leistner, Bornauw, Schmitz – Skhiri, Hector – Kainz (85. Thielmann), Rexhbecaj, Jakobs (76. Drexler) – Cordoba (78. Modeste)

FC Schalke 04: Nübel – Kenny, Kabak (29. Todibo), Nastasic, Oczipka – Schöpf, McKennie, Boujellab (74. Kutucu), Harit – Raman, Gregoritsch (59. Burgstaller)

Tore: 1:0 Bornauw (9.), 2:0 Cordoba (39.), 3:0 Nübel (75., Eigentor)

Vorheriger ArtikelHenriette Reker kann die Sürther-Auen endgültig retten – Chefsache!
Nächster ArtikelDrei gegen Alle – Ist der Fußball Fan der Dumme?
Jazzie ist mein Nickname als Schlagzeuger und Jazzmusiker. Das Colozine Köln News Magazin ist mein Blog. Beruflich bin ich Inhaber einer Internetagentur in Köln und Ostfriesland. Hier fröne ich meinen Hobbys. Ich liebe Smooth Jazz und die USA Jazz Musik Szene. Als Main Stream Jazz Fan sehe ich Harmonie, nicht nur in der Musik, als unser aller höchstes Gut an. Jazz-, Pop-, Hardrock- und Bluesmusik hat die Welt verändert und ist für mich unverzichtbar. Grund genug durch die Welt zu surfen und Ausschau nach guten Music Acts und Musikern zu halten. Ich bin Fan des ersten Fußballclub Köln. Weitere Faibles gelten dem Motorsport,Tennis,Squash und Motorrad fahren. Ich bin Honda Freak und lasse mir gerne den Wind um die Nase wehen. Neben Köln, zieht es mich nach Ostfriesland. Denn dort ist das Meer und ein 243 Jahre altes Haus :-) Bei Fragen oder Fehlangaben auf den Colozine Köln News Seiten hier die Kontaktmöglichkeit Jazzie (Reinhold Packeisen) Oder Mail an info@koeln-news.com :-) Tel.+49 2236 7025094