Kölner Lichter 2012 Glück gehabt überall Regen nur in Köln nicht

2569
Koelner Lichter 2012 by Klaus Hillger
Koelner Lichter 2012

Sürth – Wie in jedem Jahr nahm der Schiffskonvoi in Höhe des Sürther Bootshaus, bis hinab zum Weißer Bogen Aufstellung. Wie immer starteten die Kölner Lichter 2012 mit dem Feuerwerk in der Groove. Tolle Stimmung im Rheinbogen und Köln in den schönsten Farben. So mögen wir Kölner es. So säumten schon viele Kölner das Rheinufer von Rodenkirchen bis hinunter nach Mülheim .

Wir konnten aufgrund einer leichten Sommergrippe leider nicht in die Stadt.Das Wetter spielte auf jeden Fall mit, denn überall rings um Köln herum gab es Gewitter und Regen. Der blieb in Köln aus und so bekamen an die 200 000 Tausend Gäste, so die Schätzung der Veranstalter, am Rheinufrer eindrucksvolle Bilder zu sehen. Ich habe ja schon einige der Kölner Lichter erlebt,aber was das heute abgefeuert wurde, kann als ziemlich sensationell bezeichnet werden.

Musik und Feuerwerks Choregrafie waren genial. Es sah einfach fantastisch aus. Die musikalische Reise der Kölner Lichter begann mit den Höhnern, hatte einen chinesischen teil, war auch klassisch, was ich gut fand und endete in der jüngsten Partnerstadt Rio de Janeiro. Fast schon traditionell zum Schluß die beste Liebeserklärung an Köln: Hey Kölle, du bes e Jeföhl.!! YEP Gelungen.

Die Kulisse Köln ist ohne Beweihräucherung einfach bombastisch.Bei dem Spektakel wurden innerhalb von einer halben Stunde 4,7 Tonnen Feuerwerk gezündet. Die „Kölner Lichter“ gibt es seit zwölf Jahren. In diesem Jahr standen sie im Zeichen des Drachen. Köln feiert 2012 die 25 Jahre währende Städtepartnerschaft mit Peking.

Ich freue mich schon auf das nächste Jahr, wo wir die Kölner Lichter dann vielleicht endlich einmal wieder in einem richtigen Sommer erleben.

Vorheriger ArtikelOnline-Arztpraxis jetzt auch in der Schweiz
Nächster ArtikelMarcus Miller „the istanbul project“ im Netz stream
Packie lebt im Kölner Süden und ist Gründer, Entwickler und der Chef des COLOZINE Magazin, das als Blog neben der Kölner Süden Seite "Packie.de" aufgebaut wurde. Im weitesten Sinne ist diese Seite mehr den Farben, der Musik und den persönlichen Themen gewidmet. So zum Beispiel, wie ich zur Musik kam, warum mich Motorsport fasziniert hat, und welchen Bezug ich zu Tennis und Squash habe.