Wo bleibt die Revolution der deutschen Mittelschicht?

6247
Köln News Thema Internet und CMS
Köln News Thema Internet und CMS

Köln – Eine  Revolution der deutschen Mittelschicht ist längst überfällig. Ich fühle mich der Mittelschicht zugehörig und bevor wir vollständig abgeschafft werden, ist es Zeit zu kämpfen. Der Aufruf zur einer  Revolution? Das klingt heftig. Brauchen wir das? Wo es uns Deutschen doch so gut geht?

Laut Bundesregierung ging es Deutschland noch nie so gut. Das Bild das CDU und SPD von Deutschland zeichnet, ist ein Bild von einem Land in dem Milch und Honig fließt. Ich als Bürger schaue da hin, höre und staune und wundere mich.

Dann schaue ich auf meinen Kontostand und meine Arbeitszeit. Und sage Ihnen. Alle. Alle. Alle. Bei einer sieben Tage Woche. Keine Reserven. Keine Zusatzvorsorge oder Altersvorsorge. Keine Pflegeversicherung.Nüscht!

Die Gründe dafür werden durch die WDR Dokumentation „wie solidarisch ist Deutschland?“ bestens skizziert und aufgeführt. Wie immer mit solchen TV Beiträgen die richtig gut sind, wird so etwas von viel zu wenig Menschen gesehen, oder verschwindet aus der Mediathek. Bevor er verschwindet hier der Link: Wie solidarisch ist Deutschland?

Wie solidarisch ist Deutschland? vom 10.03.2016 | 43:58 Min|WDR

Zitat: „Die Kluft zwischen denen, die sehr viel haben und jenen, die mit wenig oder sehr wenig auskommen müssen, ist heute zu Tage besonders groß. Was ist passiert? Wo bleibt die Beteiligung der Reichen und Superreichen? “

Warum viele Menschen nicht mehr wählen gehen

Drei Wahlen stehen am Wochenende ins Haus. Die drei großen Parteien und auch die etablierten kleinen Parteien rätseln über den Wählerschwund. Sie raten und befragen Meinungsinstitute warum der Wähler nicht mehr zur Urne geht.

Angesichts des klaffenden Kraters zwischen arm und reich in Deutschland, zeigt dieser Beitrag des WDR ziemlich genau auf, warum die deutsche Mittelschicht  niederging und warum die Wähler das Vertrauen in die Politik verloren haben.

Ich kann viele dieser Aussagen im WDR Beitrag aus meinem persönlichen Bekanntenkreis und der Familie bestätigen. Unsere Meinungen und Gespräche sind zu 80% ähnlich geartet. Wir emfinden die Steuern trotz Ehegattensplitting als enorm hoch.Die Mehrwertsteuer besorgt den Rest.

Deshalb stellt sich für mich nur eine Frage:

Warum schauen die SPD,CDU,FDP,Grünen und Linken sich diesen Beitrag nicht einfach mal an?

Es braucht  43 Minuten Zeit im Leben eines Politikers. Für eine gute Analyse, beste  Statements und futuristische Gedanken über unsere künftige Gesellschaft. Alle Forderungen und Gedanken  bewegen sich im Rahmen des machbaren.

Gleichzeitig  erinnere ich  die Politiker an:

Das Grundgesetz für die Bundesrepublik Deutschland
Art 14

(2) Eigentum verpflichtet. Sein Gebrauch soll zugleich dem Wohle der Allgemeinheit dienen.
Als Familienvater und Bestandteil der Reste der vergangenen Mittelschicht ich rufe zur Revolution auf. Die Ungleichheit der Verteilung in dieser Gesellschaft muss enden. Der Teil der Gesellschaft , der hier in Deutschland alle Ressourcen nutzt, aber nicht dafür zahlt, muss dringend zur  Kasse gebeten werden.

An alle Menschen die sich verantwortlich fühlen und an die Politiker richte ich folgenden Apell: Wir müssen reden und diskutieren. Und wenn ihr liebe Politiker nicht mit uns reden wollt, dann muss die Mittelschicht endlich auf die Straße gehen.

P.S. Herb fand ich, das ich von Herrn Sigmar Gabriel, Chef der Sozial Demokratischen Partei Deutschland,dem ich  auf Twitter einen Link der Sendung zusandte,noch nicht einmal eine Antwort erhielt. Denke er hat mich geblockt! 🙂 

Ihr  kennt das sicher.Oder?

Vorheriger Artikel1000 Tage coole Socke Stöger und jetzt ist Hannover96 dran
Nächster ArtikelFetter Dreier in Hannover! Doppelpack von Leonardo Bittencourt
Jazzie ist mein Nickname als Schlagzeuger und Jazzmusiker. Das Colozine Köln News Magazin ist mein Blog. Beruflich bin ich Inhaber einer Internetagentur in Köln und Ostfriesland. Hier fröne ich meinen Hobbys. Ich liebe Smooth Jazz und die USA Jazz Musik Szene. Als Main Stream Jazz Fan sehe ich Harmonie, nicht nur in der Musik, als unser aller höchstes Gut an. Jazz-, Pop-, Hardrock- und Bluesmusik hat die Welt verändert und ist für mich unverzichtbar. Grund genug durch die Welt zu surfen und Ausschau nach guten Music Acts und Musikern zu halten. Ich bin Fan des ersten Fußballclub Köln. Weitere Faibles gelten dem Motorsport,Tennis,Squash und Motorrad fahren. Ich bin Honda Freak und lasse mir gerne den Wind um die Nase wehen. Neben Köln, zieht es mich nach Ostfriesland. Denn dort ist das Meer und ein 243 Jahre altes Haus :-) Bei Fragen oder Fehlangaben auf den Colozine Köln News Seiten hier die Kontaktmöglichkeit Jazzie (Reinhold Packeisen) Oder Mail an info@koeln-news.com :-) Tel.+49 2236 7025094