Patricia Barber »Tribute to Cole Porter«

1326

Jazz lebt Die amerikanische Interpretin wird als „furchtlose, interlektuell höchsr stimulierende und interessante Musikerin in der US-Jazzszene“ gelobt. Wegen ihrer Erfahrung hat sie sich von den Grand Dames ihres Musikgenres weitgehend losgesagt und beansprucht die neue Musik wie auch die Standards von einst für sich und ihre Generation. Zu recht, wie uns „The Cole Porter Mix“ bewiesen hat.
Montag, 06. April 2009 | 20:00
Patricia Barber piano & vocals | Neal Alger guitar | Michael Arnopol bass | Eric Montzka drums
Mehr Informationen unter
Altes Pfandhaus Köln|Karthäuserwall
www.altespfandhaus.de
Tickets: VVK: 25 Euro zzgl. Gebühren | AK: 32 Euro

Vorheriger ArtikelFormel1 GP Australien – Felipe Massa startet von Platz 6
Nächster ArtikelFormel1 GP Australien: Jenson Button siegt und eine Null Nummer für Ferrari
Jazzie ist mein Nickname als Schlagzeuger und Jazzmusiker. Das Colozine Köln News Magazin ist mein Blog. Beruflich bin ich Inhaber einer Internetagentur in Köln und Ostfriesland. Hier fröne ich meinen Hobbys. Ich liebe Smooth Jazz und die USA Jazz Musik Szene. Als Main Stream Jazz Fan sehe ich Harmonie, nicht nur in der Musik, als unser aller höchstes Gut an. Jazz-, Pop-, Hardrock- und Bluesmusik hat die Welt verändert und ist für mich unverzichtbar. Grund genug durch die Welt zu surfen und Ausschau nach guten Music Acts und Musikern zu halten. Ich bin Fan des ersten Fußballclub Köln. Weitere Faibles gelten dem Motorsport,Tennis,Squash und Motorrad fahren. Ich bin Honda Freak und lasse mir gerne den Wind um die Nase wehen. Neben Köln, zieht es mich nach Ostfriesland. Denn dort ist das Meer und ein 243 Jahre altes Haus :-) Bei Fragen oder Fehlangaben auf den Colozine Köln News Seiten hier die Kontaktmöglichkeit Jazzie (Reinhold Packeisen) Oder Mail an info@koeln-news.com :-) Tel.+49 170 90 08 08 74