Red Bull Fahrer Ricciardo wird von der FIA nachträglich diqualifiziert

2330

Der Rest des Australien GP wurde nun auf einer anderen Ebene entscheiden. Eben noch freute man sich bei Red BUll über den zweiten Platz von Daniel Ricciardo und schon rückt Kevin Magnussen auf den zweiten und Jenson Button auf den dritten Platz vor. Wie das?

Der Australier wurde von den Stewards disqualifiziert:Ricciardos Bed Bull soll konstant die maximale Benzindurchflussmenge von 100kg/Stunde überschritten und damit Artikel 5.1.4 des technischen Reglements und 3.2 des sportlichen Reglements verstoßen haben.

Tja das Wochenende dürfte für das östereichische Team dann vollends gegessen sein.Vettel fällt aus und der eben geborene australische Nationalheld schlägt mit dem Kopf auf der Tischplatte auf. Seine Schuld ist es nicht sondern das muß das Team verantworten. Das wird noch lange Diskussionen bei den Boliden mit den Dosen geben.

Könnte man sagen die Technik hat den Bullen eine mächtigen Streich gespielt?

Während des Freien Trainings lieferte das FIA-Fuel-Flow-Meter am RB10 von Daniel Ricciardo abweichende Daten.Deshalb entschied sich Red Bull dazu, am Samstag ein neues FIA-Fuel-Flow-Meter einzubauen.Der neue Sensor lieferte aber weder für die FIA, noch für Red Bull ausreichend genaue Daten.Die FIA wies Red Bull an, wieder das ursprüngliche Exemplar einzubauen, nachdem es zuvor gecheckt und für ausreichend genau befunden wurde.Bei Red Bull wollte man sich aber nicht auf die Messungen des FIA-Fuel-Flow-Meters verlassen und fuhr im Rennen nach den eigenen Berechnungen. Das klingt ja irgendwie schon ein bischen tricky oder?

Die FIA registrierte während des Rennens einen zu hohen Benzindurchfluss bei Ricciardo und wies Red Bull daraufhin, den Durchfluss zu senken doch man entschied sich den Durchfluss nicht anzupassen. So schwer verständlich das Regelwerk auch immer ist sie wurde gebrochen.

Bei McLaren und Mercedes darf jetzt gefeiert werden. Drei Mercedes in Front das kann sich sehen lassen. Offenbar wurden die Hausaufgaben im Mercedes Lager besser gemacht.

Vorheriger ArtikelFormel1 GP Australien Podium für Rosberg und zwei Rookies
Nächster ArtikelElektro-Pop aus New York CASH CASH
Jazzie ist mein Nickname als Schlagzeuger und Jazzmusiker. Das Colozine Köln News Magazin ist mein Blog. Beruflich bin ich Inhaber einer Internetagentur in Köln und Ostfriesland. Hier fröne ich meinen Hobbys. Ich liebe Smooth Jazz und die USA Jazz Musik Szene. Als Main Stream Jazz Fan sehe ich Harmonie, nicht nur in der Musik, als unser aller höchstes Gut an. Jazz-, Pop-, Hardrock- und Bluesmusik hat die Welt verändert und ist für mich unverzichtbar. Grund genug durch die Welt zu surfen und Ausschau nach guten Music Acts und Musikern zu halten. Ich bin Fan des ersten Fußballclub Köln. Weitere Faibles gelten dem Motorsport,Tennis,Squash und Motorrad fahren. Ich bin Honda Freak und lasse mir gerne den Wind um die Nase wehen. Neben Köln, zieht es mich nach Ostfriesland. Denn dort ist das Meer und ein 243 Jahre altes Haus :-) Bei Fragen oder Fehlangaben auf den Colozine Köln News Seiten hier die Kontaktmöglichkeit Jazzie (Reinhold Packeisen) Oder Mail an info@koeln-news.com :-) Tel.+49 170 90 08 08 74