TYPO3 für die Zukunft bestens aufgestellt

489
Netter TYPO3 Talk- Boris Hinzer links-Reinhold Packeisen Colozine
Netter TYPO3 Talk- Boris Hinzer links-Reinhold Packeisen Colozine Magazin rechts

Köln- Seit 10 Jahren setze ich TYPO3 in Internet Projekten ein. Aus Überzeugung, das es es sich bei diesem Open Source Projekt um wirklich gute Software handelt. Anfangen mit der Version 3.5, die noch ziemlich komplex wirkte bis hin zur heutigen Version 8 LTS , die einen echten Quantensprung darstellt.

Doch wie verlässlich und zukunftssicher ist diese Software? Kann TYPO3 mit der Geschwindigkeit der internationalen Internet Entwicklung mithalten? Wie ist die  TYPO3 Entwickler Community überhaupt aufgestellt?

Das waren so meine Gedanken und Fragen die ich mir als Webdesigner in diesem Frühjahr oft gestellt habe. Denn wir müssen uns immer am Beginn eines Jahres Gedanken machen für unsere Kunden. Wir müssen prüfen und darüber nachdenken, mit welcher Software können wir die Wünsche unserer Kunden am besten abwickeln, oder was ja auch sehr wichtig ist, Projekte die verlässlich und erfolgreich sind, einfach fortschreiben, oder in neuere Versionen migrieren. Die  internationalen Designtrends, die immer mehr auf die App Entwicklungen ausgerichtet sind, verändert das Web ständig. Und da ist die Frage: Bin ich mit einer normalen CMS Webseite überhaupt für die Zukunft richtig aufgestellt? Wie steht es um die Sicherheit? Auf was gibt es eine Garantie?

Ich  habe mich in der TYPO3 Agenturszene in NRW umgeschaut. Es gibt einige TYPO3 Agenturen in Köln, die als TYPO3 Experten etabliert sind. Ich stieß  bei meiner Internet Recherche aber auf eine Agentur in Mönchengladbacher Ortsteil Rheydt. Dort arbeiten die TYPO3 Experten der web-vision GmbH.  Das spannende fand ich, das web-vision eine Schnittstelle für Magento  (Open Source Software Onlineshop) anbietet. Das fand ich dann aussergewöhnlich.

Also habe ich bei web-vision GmbH angerufen und mir einen Interview Termin erfragt. Also bevor wir ins Leben einer TYPO3 Agentur einsteigen, war ich bei der Ankunft hoch erfreut über den  niedlichen harmonischen Industrie Park in Rheydt, in dem web-vision seit ein paar Jahren angesiedelt ist.

Unter hohen Bäumen liegen zweigeschossige Backsteinhäuser mit großen Fenstern anmutig nebeneinander. Auf den ersten Blick ein feiner Laden. Auf den zweiten Blick toppt das Innenerlebnis, das Äußere, um ein Vielfaches, denn hinter den Mauern arbeiten 15 Leute und ihr kompetenter CEO Boris Hinzer an der Zukunft  ihrer Kunden und  am Fortbestand von TYPO3.

Boris Hinzer empfing mich freundlich und aufgeschlossen. Neugierig auf meine Absichten, aber auch sehr vorsichtig und zurückhaltend, beantwortete er mir in einem fast zweistündigen Gespräch liebevoll alle meine Fragen.

Boris Hinzer ist nicht von ungefähr ein starker Befürworter von TYPO3, weil er ein TYPO3 Association Mitglied ist, sondern er ist wie ich ein Netz Dino und Kenner der Entwicklung  von Datenbank gesteuerten CMS der ersten Stunde. Wir blickten beide auf Postnuke Erfahrungen zurück und wer das Netz lange genug kennt, weiß, das war ein Open Source Projekt der ersten Stunde im Internet.

TYPO3 kam ja erst in der Folge auf. Im Gegensatz zu Postnuke, das ja später so gut wie ausstarb, waren in der Folge der Open Source Entwicklung die neuen Spitzenprodukte  Drupal, Joomla ,Wordpress und dann kam TYPO3.

Der wahre Sprung nach vorn in der Gunst der Webdesigner und Webentwickler, gelang und da sind wir uns einig, TYPO3 mit der Einführung der Long Term Support Versionen über 36 Monate. Und dann vor allem die Gründung der TYPO3 GmbH in Düsseldorf als Software Unternehmen, die einen noch längeren Support, natürlich gegen Bezahlung ermöglicht und den Kunden professionell Sicherheit und Garantie auf das Softwareprodukt gewährt. Dazu weiter unten mehr.

Der LTS Support macht TYPO3 aber auch für  Entwickler, vor allem auch für die Extension Entwickler, viel interessanter. Denn bevor eine Version veröffentlich wird, kann alles viel besser getestet und gewissenhafter entwickelt werden, als in den meist viel zu kurzen Intervallen der Softwareentwickler anderer CMS. Im Vergleich sind bei WordPress die Versions Sprünge und Intervalle sehr kurz und obendrein teilweise sehr fehleranfällig. Nach meiner Erfahrung in den letzten 10 Jahren, dadurch auch mit sehr hohen Security Risiken behaftet.

COLOZINE: Wie siehst Du die Entwicklung bei TYPO3 für die Zukunft? Kann sie dem Trend hin zu: Weniger Homepage und  alles in Apps, also Ultra modernes Internet standhalten?

Boris Hinzer lacht und jetzt kommt Feuer in das Gespräch.  „ Ich sehe mich mit TYPO3 sehr gut aufgestellt. Wenn ich betrachte wie viel Arbeitsplätze diese kostenlose Software bisher geschaffen hat, immerhin 15-17 Arbeitsplätze und Ausbildungsplätze, nur hier in meinem Betrieb, ohne den Blick darauf ,wie viele es in der ganzen Welt sind, dann bin ich stolz Mitglied einer solchen Association wie TYPO3 zu sein. Aus meiner Sicht hat die Open Source Entwicklung Arbeitsplätze für eine ganze Generation geschaffen.

Um die Application Entwicklung mache ich mir keine Sorgen. Aus TYPO3 heraus, lassen sich ja auch Apps gestalten und steuern. TYPO3 ist durch die API Schnittstellen ja auch für Anbindungen anderer Software offen. Wir machen ja auch E-Commerce Lösungen in Verbindung mit TYPO3 möglich. Und schaut man auf die großen TYPO3 Webseiten in Deutschland, also bei den Bundesliga Vereinen, den Versicherungsportalen und Reiseveranstaltern, dann sieht man klar, was mit TYPO3 möglich ist.“

COLOZINE: „Als Entwickler, Wiederverkäufer oder Nutzer von Open-Source-Software benötigt man einen professionellen Partner, um sicherzustellen, daß die verwendete Lösung verläßlich für das eigene Geschäftsmodell ist.Wie sieht es denn mit Sicherheit und Garantie bei TYPO3 aus?“

Boris Hinzer: „Im Rahmen der verlängerten LTS-Phase von TYPO3 4.5 machte man sich Gedanken auf eine weitere Option für das TYPO3-Projekt. Mit Gründung der TYPO3 GmbH wurde damit begonnen, das erfolgreiche Konzept der Wartungsverträge in Form von Service Level Agreements (SLA ) fortzuführen.

Und wir haben uns viele Gedanken gemacht über eine Zertifizierung. Zertifikate für die Entwickler und die Agenturen, die qualifizierte Entwickler einstellen und beschäftigen. Für den Vertrieb, die Entwicklung und Betreuung. Das war ein guter Schritt, denn in der Folge haben wir erkannt, das man erst dann richtig wächst, wenn die Kunden vertrauen entwickeln.

COLOZINE: „Nun, das kostet aber auch einiges,oder? Was bringt dir denn die Zertifizierung? Kommt dieser Einsatz denn auch zurück“

Boris Hinzer: „Ohne Zertifizierungen gibt es kaum mehr öffentliche Ausschreibungen. Städte, Gemeinden, Kommunen oder große Unternehmen verteilen keine Aufträge mehr, ohne die verlässliche Kompetenz einer TYPO3 Agentur. Deshalb werden Mitarbeiter geschult um den anstehenden Aufgaben gewachsen zu sein. Zertifizierung schafft nicht nur Vertrauen bei den Kunden, sondern auch Sicherheit bei den Mitarbeitern, was ihren Arbeitsplatz angeht. Ein  zertifizierter TYPO3 Developer hat viel mehr Chancen bei der Jobsuche als einer ohne. Klar  sind die Schulungen und Trainings aufwendig, für den Betrieb und für die Mitarbeiter. Am Ende des Tages kann ein neuer Kunde  aber schon im Vorfeld erkennen das er es mit einer kompetenten Agentur zu tun hat. Das trifft aber auch auf kleine Unternehmen zu, also für dich als Webdesigner.“

COLZINE: „Ich habe auf der TYPO3 Seite gesehen das du für die CertFUNcation zuständig bist, also die Zertifizierung-Events zum Beispiel im Phantasieland? Woher nimmst du die Zeit und bekommst du das bezahlt“

Boris Hinzer lacht und schüttelt den Kopf:“Nein, das bekomme ich nicht bezahlt. Ich bin nur verantwortlich für die Organisation und Unterbringung und das Rahmenprogramm der CertiFuncation Teilnehmer. Die Vorbereitung und der Event macht Spaß und ich mache es gerne. Die Zeit TYPO3 zu fördern ist mir wichtig und ich bin gerne Mitglied im Expert Advisory Board der TYPO3 Association. Manchmal ist der Aufwand hoch, doch insgesamt aufs Jahr gesehen, verkraftet die Firma meine Abwesenheit.“

COLOZINE: Welche Zertifikate kann man beim CertiFUNcation Day machen?

Boris Hinzer: „ Aktuell kann man folgende TYPO3 Zertifizierungsprüfungen teilnehmen: TYPO3 CMS Certified Editor, Certified Integrator,  Certified Developer, Certified Consultant.

COLOZINE: Vertrieb und Entwicklung wurden ja bei TYPO3 getrennt. Wie die meisten bekannten CMS ist TYPO3 modular aufgebaute. Der  TYPO3 Kernel wird vom Core-Team zur Verfügung gestellt. Die TYPO3 GmbH hilft mit finanzieller Unterstützung den Core Developern. Das SLA finde ich Klasse. Doch reicht das Geld für die Weiterentwicklung?

Boris Hinzer: „Natürlich könnte man immer mehr Geld für die Weiterentwicklung gebrauchen. Deshalb sammeln wir ja Geld bei den Mitgliedern der Association oder auch bei Sponsoren ein. Natürlich suchen wir auch ständig neue Mitglieder, um die Entwicklungen rund um TYPO3 weiter lenken und die richtige Richtung bringen zu könne.. In unserem  TYPO3  Membership Shop bieten wir neuerdings die Community Mitgliedschaft für unter 8 Euro im Jahr an.

Foto: Association Member zum Preis eines Hamburger

Das ist ein guter Einstieg sich an den üblichen Wahlen rund um das TYPO3 Projekt zu beteiligen, auch ohne große finanzielle Mittel zu haben.

Übrigens bieten wir im Shop auch richtig nette  TYPO3 Accessoires an. Also alles schöne Dinge, um unsere Software auch in Zukunft weiter zu entwickeln.“

COLOZINE: „Die Mitarbeit und der Einsatz im TYPO3 Expert Advisory Board, frisst einen das nicht nicht auf? Ich meine von der Zeit?

Boris Hinzer: „Das erfordert schon einiges an Zeit, doch der Gegenwert ist um ein vielfaches höher.  Ich mache das gerne, weil ich die Entwicklung von TYPO3 von der Developer Seite her und auch was die Sicherheit angeht, als eine sehr verlässliche Umgebung ansehe.

Die TYPO3  Community macht Spaß. Wir kommen Schritt für Schritt voran und wachsen beständig. Das ganze ist ein solides Gebilde. Die Strukturen sind gesund und auf eine gemeinsame Zukunft ausgerichtet. Das Umfeld ist gesprächig und konstruktiv und  mit  der Vision sich im internationalen Software Markt zu behaupten.
Die Gestaltung eines solchen vertrauenswürdigen Umfelds für TYPO3-Erweiterungen in enger Zusammenarbeit mit der TYPO3 GmbH und dem TYPO3-Core-Team könnte eine weitere Option für Entwickler von Erweiterungen sein.“

COLOZINE: „ Das stimmt. Wenn ich mir den Entwicklungsschritt TYPO3 8 LTS ansehe, dann ist das schon ein Quantensprung. Im Augenblick finde ich hinkt nur die Extension Entwicklung hinterher.“

Boris Hinzer: „Nun einige gute Extension Entwicklungen  und Ideen der letzten Jahre, seit 4.5 LTS wurden ja in den Core integriert. In TYPO3 8 LTS  sind wir um Welten nach vorne gekommen. Wenn man sich Forms ansieht und den Editor und das unser Backend Responsive ist und bei der Neu Installation das Introduction Paket mit einem Responsive  Bootstrap Template ausgestattet ist, dann sind wir voran gekommen. Ich denke TYPO3 hat eine gute Zukunft.“

Der Jazzie bedankt sich für COLOZINE  recht herzlich für die Auskünfte von Boris Hinzer. Der Weg nach Mönchengladbach zu web-vision hat sich gelohnt. Boris Hinzer ist ein total super netter Typ und seine Agentur machte auf mich einen sehr guten Eindruck. Also wer in der Region MG oder so einen Auftrag zu vergeben hat, der sollte da schon hinfahren. Mir hat es dort sehr gut gefallen.  Natürlich möchte ich nicht in so einem hochmodernen Laden arbeiten, das ist aber meinem Alter geschuldet. „Silent room work“ ist nicht mein Ding. Ihr wißt ja, so ein wenig „Rock’n Roll“ neben dem Computer muss schon abgehen. Und hin und wieder mal aufs Motorrad und ein wenig frische Luft um die Nase. Es war spannend mit Boris Hinzer und hat bei mir  noch viel mehr Motivation ausgelöst, mehr auf TYPO3 für die Zukunft zu setzen.

Nächstes Thema, wird dann die Installation  und Zertifizierung von TYPO3 sein.

Wer sich für die Firma von Boris Hinzer interessiert erfährt hier mehr über  web-vision:

Die im Jahr 1994 gegründete Firma web-vision steht für 20 Jahre Erfahrung in den Bereichen Web Design, Content Management, eCommerce und Secure Hosting. Die inhabergeführte Agentur beschäftigt Mitarbeiter aus den Bereichen Grafik & Design, Web Entwicklung, Hosting und Projektmanagement. Hohen Wert legt man auf die ständige Weiterbildung, Qualifizierung und Zertifizierung der Angestellten und  ist anerkannter IHK Ausbildungsbetrieb.

web-vision GmbH
An der Eickesmühle 38
41238 Mönchengladbach
fon: +49 [0] 21 66 . 94 04 54
Web: www.web-vision.de

Teilen
Vorheriger ArtikelTRIOSENCE „HIDDEN BEAUTY”, träumerisch, komplexes Klanguniversum
Nächster ArtikelKöln- Edelweißpiratenfestival 2017 »Wir lachen, wenn man uns hetzt«
Jazzie ist mein Nickname als Schlagzeuger und Jazzmusiker. Das Colozine Köln News Magazin ist mein Blog. Beruflich bin ich Inhaber einer Internetagentur in Köln und Ostfriesland. Hier fröne ich meinen Hobbys. Ich liebe Smooth Jazz und die USA Jazz Musik Szene. Als Main Stream Jazz Fan sehe ich Harmonie, nicht nur in der Musik, als unser aller höchstes Gut an. Jazz-, Pop-, Hardrock- und Bluesmusik hat die Welt verändert und ist für mich unverzichtbar. Grund genug durch die Welt zu surfen und Ausschau nach guten Music Acts und Musikern zu halten. Ich bin Fan des ersten Fußballclub Köln. Weitere Faibles gelten dem Motorsport,Tennis,Squash und Motorrad fahren. Ich bin Honda Freak und lasse mir gerne den Wind um die Nase wehen. Neben Köln, zieht es mich nach Ostfriesland. Denn dort ist das Meer und ein 243 Jahre altes Haus :-) Bei Fragen oder Fehlangaben auf den Colozine Köln News Seiten hier die Kontaktmöglichkeit Jazzie (Reinhold Packeisen) Oder Mail an info@koeln-news.com :-) Tel.+49 2236 7025094

Kommentieren Sie den Artikel