Unitymedia WIFI -Das teilen in Köln könnte besser funktionieren

5299
Nur wenige stellen Unitiymedia WIFI zu Verfügung
Nur wenige stellen Unitiymedia WIFI zu Verfügung

Köln- Hier in Sürth gibt es viele Unitymedia Kabelkunden. Die haben gegenüber den Telefonleitungs  Netzkunden  der Telekom  den Vorteil hoher Internet Bandbreiten. Vor drei Monaten erhielt ich ein Schreiben von Unitymedia, in dem ich gebeten wurde, an meinem Router die Option WIFI frei zu schalten. Heißt: Unitymedia stellt einen Teil meines Routers für Datentransfer an andere Unitymedia Kunden zur Verfügung.Eine tolle Idee. 

Den Gedanken zu Ende gedacht, profitiere ich ebenso davon, denn oft ist mein Handy  Datenkontingent bei der Telekom schon früh im Monat am Ende und ich stehe irgendwo in Köln in der Landschaft und nix geht mehr. Oder der Datentransfer ist nur sehr langsam. Ihr kennt das sicher. Und immer genau in dem Augenblick, wenn man es dringend benötigt.

Nun leben wir in einer Zeit in der viele Menschen, das von dem sie zu viel haben, gerne mit anderen teilen. Doch das teilen von Netzkapazitäten klappt  im Kölner Süden nicht so richtig. Hier herrscht offenbar starkes Sicherheitsdenken, oder vielleicht auch ein:“ Ich bin doch nicht blöd und teile mein Netz mit andern, weil ein Zugang zu meinem Router ist doch viel gefährlich,“zu überwiegen.

Test Unitymedia Wifi sharing in Sürth #Fail

Mein Test in unserer Straße ergab. Nur zwei Unitymedia Kunden haben ihr WIFI freigegeben. Bezogen auf unser Haus mit vier Kunden: Einer.

In der näheren Umgebung, also 500m die Straße rauf oder runter ein weiterer. Das ist sehr wenig!  Und es ist sehr schade das es so wenig sind.  Mir würde das teilen der Nachbarn das Leben leichter machen und ich finde die Unitymedia Wifi Idee echt Klasse.

Ist das WIFI teilen denn so gefährlich?

Eine gute Frage. Auf die gibt es eine Antwort.Nein. Der Router ist ohnehin online und sendet seine Signale. Was Unitymedia seinen Kunden weitergibt ist ein gesondertes Signal. Das übrigens nur weitergereicht wird, wenn man Kunde ist und eine Benutzerfreigabe hat. Der Router hat durch die Freigabe von Unitymedia Wifi nicht weniger Leistung.

In unserem Garten sehe ich aktiv an die 20 Router. Die Straße rauf und runter sind es so viele Kabelkunden mehr.  Die Idee von Unitymedia ist  einfach  gut,wenn wir Kunden mitmachen.

Also liebe Sürther Unitymedia Kabelkunden denkt noch einmal in Ruhe übers teilen nach und aktiviert einfach Euer Wifi für alle. Am Ende profitieren wir alle davon. 

By the way in Rodenkirchen hat sich mein Unitymedia auch noch nicht gezeigt. Tipp: Das Palladio am Maternusplatz bietet beim Kaffee trinken kostenloses Internet an. Sehr nett!

 

Vorheriger ArtikelEffzeh Training – Bis Freitag werden wohl nicht alle Verletzen fit sein
Nächster ArtikelLaith Al-Deen „Bleib unterwegs“ kommt auf Tour nach Köln
Jazzie ist mein Nickname als Schlagzeuger und Jazzmusiker. Das Colozine Köln News Magazin ist mein Blog. Beruflich bin ich Inhaber einer Internetagentur in Köln und Ostfriesland. Hier fröne ich meinen Hobbys. Ich liebe Smooth Jazz und die USA Jazz Musik Szene. Als Main Stream Jazz Fan sehe ich Harmonie, nicht nur in der Musik, als unser aller höchstes Gut an. Jazz-, Pop-, Hardrock- und Bluesmusik hat die Welt verändert und ist für mich unverzichtbar. Grund genug durch die Welt zu surfen und Ausschau nach guten Music Acts und Musikern zu halten. Ich bin Fan des ersten Fußballclub Köln. Weitere Faibles gelten dem Motorsport,Tennis,Squash und Motorrad fahren. Ich bin Honda Freak und lasse mir gerne den Wind um die Nase wehen. Neben Köln, zieht es mich nach Ostfriesland. Denn dort ist das Meer und ein 243 Jahre altes Haus :-) Bei Fragen oder Fehlangaben auf den Colozine Köln News Seiten hier die Kontaktmöglichkeit Jazzie (Reinhold Packeisen) Oder Mail an info@koeln-news.com :-) Tel.+49 2236 7025094