Wasser satt! Schlechte Bedingungen beim ersten F1 GP Training in Belgien

1724

Köln- Dreihundert Grand Prix Rennen werden es auf der Agenda von Michael Schumacher sein, wenn er am Sonntag zum großen Preis von Belgien startet. Die Sommerpause in der Formel 1 ist zu Ende. Der Ardennen Kurs präsentiert sich zur Rückehr der Formel 1 dementsprechend mit satten Wassermassen beim ersten freien Training heute Morgen.

Unfallfrei konnten alle Piloten ihre Runden drehen, aber die Top Stars der Formel1 zeigten sich nur wenige Runden auf dem Kurs. Auch Michael Schumamcher schien Vibrationen in der Vorderachse zu haben, kam nach einer Runde wieder an die Box. Danach machte er einen erneuten Anlauf aber die Strecke war zu diesem Zeitpunkt fast nicht mehr befahrbar. Die widrigen Bedingungen ließen einfach auch keine Top Zeiten mehr zu.
Die Platzierungen haben deshalb kaum einen Wert. So hoffen nun alle Teams und Fans auf bessere Bedingungen am Nachmittag, dann findet der zweite Umlauf statt.
Das Wetter soll sich aber Morgen und am Sonntag bessern.

Vorheriger ArtikelJazz in Koeln Matilda Leko
Nächster ArtikelBuchhandlung Falderstrasse lädt ein..“es quakt und bellt und jault“
Packie lebt im Kölner Süden und ist Gründer, Entwickler und der Chef des COLOZINE Magazin, das als Blog neben der Kölner Süden Seite "Packie.de" aufgebaut wurde. Im weitesten Sinne ist diese Seite mehr den Farben, der Musik und den persönlichen Themen gewidmet. So zum Beispiel, wie ich zur Musik kam, warum mich Motorsport fasziniert hat, und welchen Bezug ich zu Tennis und Squash habe.