WDR Köln- Wo dem Staat jährlich 25 Milliarden Steuern entgehen

2133
medien-tv

Köln- Im WDR wird es einen TV Bericht geben der belegt: Steuerfreie Zulagen für höhere Angestellte verursachen jährlich einen Steuerausfall von bis zu 25 Milliarden Euro.

Die WDR-Sendung „die story“ wird am Montag Abend gezeigt.“Das ist ein gewaltiger Betrag, der natürlich in der Staatskasse fehlt“, sagte Thomas Eigenthaler, Vorsitzender der Deutschen Steuergewerkschaft, gegenüber dem WDR.
Thomas Eigenthaler von der Deutschen Steuergewerkschaft hatte für den WDR auf Grundlage amtlicher Statistiken eine Abschätzung erarbeitet. So beträgt der Anteil steuerbegünstigter geldwerter Vorteile laut dem statistischen Bundesamt etwa 5 Prozent der Bruttolohn-Summe von 1,1 Billionen Euro im Jahr.
Auch die Unternehmensberatung Aon Hewitt berechnete die Höhe der steuerfreien Zulagen im Rahmen einer Studie. Bei einem Grundgehalt von 70 000 Euro brutto kämen häufig steuerbegünstigte Zulagen wie betriebliche Altersversorgung, Privatnutzung des Dienstwagens und die Kita hinzu, sagt der Vergütungsexperte von Aon Hewitt, Marco Reiners dem WDR, da komme man schnell auf jährlich 25 000 Euro, „also praktisch 2000 Euro pro Monat, die dem Mitarbeiter steuerfrei zur Verfügung“ stünden.
Eigenthaler kritisierte zudem, wie schlecht durchschaubar die Vielzahl steuerbegünstigter Vorteile für die Finanzbeamten sei. Überdies frage er sich, ob die Steuerfreiheit von Arbeitgeberzulagen für „de luxe-Kindergärten“ und die Subvention teurer Dienstwagen sozialpolitisch gerecht sei.
„die story“: Wer viel hat, dem wird gegeben. Deutschlands Steuergeschenke Ein Film von Sascha Adamek und Martin Hahn WDR Fernsehen, 17.03.2014, 22.00 Uhr
Über das eigene Geld zu reden, ist in Deutschland nicht gern gesehen. Den Autoren Sascha Adamek und Martin Hahn gelang es in monatelanger Recherche erstmals, zwei große Konzerne, Headhunter und leitende Angestellte für einen Film über eine neue Art des Geldverdienens zu gewinnen: Arbeitgeber zahlen die Kita-Beiträge, bezuschussen Rentenversicherungen, Fitnessclub-Besuche und Reisen – alles steuerfrei für den Arbeitnehmer. (Quelle Ots)

Vorheriger ArtikelKöln Jazz das Tyler Blanton Trio im ABS
Nächster ArtikelFormel1 GP Australien Podium für Rosberg und zwei Rookies
Jazzie ist mein Nickname als Schlagzeuger und Jazzmusiker. Das Colozine Köln News Magazin ist mein Blog. Beruflich bin ich Inhaber einer Internetagentur in Köln und Ostfriesland. Hier fröne ich meinen Hobbys. Ich liebe Smooth Jazz und die USA Jazz Musik Szene. Als Main Stream Jazz Fan sehe ich Harmonie, nicht nur in der Musik, als unser aller höchstes Gut an. Jazz-, Pop-, Hardrock- und Bluesmusik hat die Welt verändert und ist für mich unverzichtbar. Grund genug durch die Welt zu surfen und Ausschau nach guten Music Acts und Musikern zu halten. Ich bin Fan des ersten Fußballclub Köln. Weitere Faibles gelten dem Motorsport,Tennis,Squash und Motorrad fahren. Ich bin Honda Freak und lasse mir gerne den Wind um die Nase wehen. Neben Köln, zieht es mich nach Ostfriesland. Denn dort ist das Meer und ein 243 Jahre altes Haus :-) Bei Fragen oder Fehlangaben auf den Colozine Köln News Seiten hier die Kontaktmöglichkeit Jazzie (Reinhold Packeisen) Oder Mail an info@koeln-news.com :-) Tel.+49 170 90 08 08 74