ZDFzoom – Kfz-Markenwerkstätten auf dem Prüfstand

89
ZDFzoom-Autor Andreas Baum zusammen mit dem Autoexperten Dipl.-Ing. Andreas Keßler Foto:
ZDFzoom-Autor Andreas Baum zusammen mit dem Autoexperten Dipl.-Ing. Andreas Keßler Foto:"obs/ZDF/Stefan Thöne"

Köln- Viele Autofahrer vertrauen Werkstätten von Mercedes, BMW oder VW eher als freien KfZ-Betrieben. Dieser Trend begann schon in den 90er Jahren, als die Elektronik Einzug in den Fahrzeugbau hielt. In den letzten Jahren stellen immer mehr Verbraucher die Frage:” Sind die Markenwerkstätten trotz höherer Kosten tatsächlich besser?”

Dieser Frage geht die “ZDFzoom”-Dokumentation “Kfz-Markenwerkstätten auf dem Prüfstand” am Mittwoch, 11. November 2017, 23.00 Uhr, nach.

Recherchen von “ZDFzoom” zeigen, dass das offensichtlich ein Trugschluss ist.

Auch bei den Vertragswerkstätten der bekannten Marken werde mit allen möglichen Tricks gearbeitet, um Umsatz und Gewinn zu steigern – zu Lasten der Kunden. Das Team um ZDF-Reporter Andreas Baum macht hierfür Stichproben mit manipulierten Autos. Durch eine defekte Sicherung ist die Motorsteuerung lahmgelegt. Das Auto springt nicht mehr an. Anschließend werden die Fahrzeuge zu den Markenwerkstätten der drei größten Hersteller Mercedes, BMW und VW/Audi zur Reparatur gebracht. Das Ergebnis: Zwar finden alle den Fehler, die Rechnungen fallen aber höchst unterschiedlich aus.

Es werden unnötige Arbeitszeiten berechnet

Brancheninsider berichten von verschiedenen Maschen, wie Kunden von Vertragswerkstätten über den Tisch gezogen werden. So würden häufig Arbeitszeiten berechnet, die in dieser Höhe gar nicht angefallen seien, Verschleißreparaturen verfrüht durchgeführt, unnötige Teile ausgetauscht oder Verbrauchsmittel berechnet, die nicht benötigt wurden.

Der Film geht der Frage nach, wie sich Verbraucher vor überhöhten Rechnungen schützen können.

Der Film zeigt aber auch, welchem Preisdruck die Werkstätten ausgesetzt sind. Nicht zuletzt sind es die Hersteller selbst, die durch teure Schulungen, verpflichtendes Erscheinungsbild der Gebäude oder Abnahme-Vorgaben für Ersatzteile hohe Kosten für die Werkstätten produzieren.(Quelle OBS/OTS)

https://zoom.zdf.de

http://twitter.com/ZDFpresse

http://twitter.com/ZDF

http://facebook.com/ZDFzoom

Teilen
Vorheriger ArtikelWuppertal „Pneumo-Jazz“ – Jazzmeeting 2017 mit fettem Line-up
Nächster Artikel1.FC Köln – Fast allein beim Training am Geißbockheim
Jazzie ist mein Nickname als Schlagzeuger und Jazzmusiker. Das Colozine Köln News Magazin ist mein Blog. Beruflich bin ich Inhaber einer Internetagentur in Köln und Ostfriesland. Hier fröne ich meinen Hobbys. Ich liebe Smooth Jazz und die USA Jazz Musik Szene. Als Main Stream Jazz Fan sehe ich Harmonie, nicht nur in der Musik, als unser aller höchstes Gut an. Jazz-, Pop-, Hardrock- und Bluesmusik hat die Welt verändert und ist für mich unverzichtbar. Grund genug durch die Welt zu surfen und Ausschau nach guten Music Acts und Musikern zu halten. Ich bin Fan des ersten Fußballclub Köln. Weitere Faibles gelten dem Motorsport,Tennis,Squash und Motorrad fahren. Ich bin Honda Freak und lasse mir gerne den Wind um die Nase wehen. Neben Köln, zieht es mich nach Ostfriesland. Denn dort ist das Meer und ein 243 Jahre altes Haus :-) Bei Fragen oder Fehlangaben auf den Colozine Köln News Seiten hier die Kontaktmöglichkeit Jazzie (Reinhold Packeisen) Oder Mail an info@koeln-news.com :-) Tel.+49 2236 7025094

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here