Bliv ze hus – Gerade jetzt, klüger sein, als man es bisher von Dir denkt

151
Köln News Nachrichten COLOZINE
Köln News Nachrichten COLOZINE

Köln- Tausende von Meckerbeiträgen zum Thema Masken,Corona,Partys und Verhalten der Menschen in unserem Land.  “ Die  Regierung muss,soll doch mal endlich“….. fangen diese Sätze an. Eine Aufregung sondergleichen, keine Veränderung,kein Einhalt und die Zahlen steigen.

Brauchen wir dafür jetzt verstärkt politische Entscheidungen?

Nein. Das Einzige was wir jetzt brauchen ist gesellschaftliche Solidarität. Freiwilliger Verzicht. Drei Wochen lang wie im Frühjahr. Lockdown. Jeder für sich.

Bliv ze hus

#Blivzehus oder in deutscher Sprache : Bleib zu Hause!

Wann immer es Dir möglich ist. Trage eine Maske und schütze Dich. Ich mache das auch für  Dich. Ich halte Abstand. Ich meide jeden geschlossenen Raum und Menschenansammlungen. Auch ohne einen Beschluss von Angela Merkel und den Regierungsverantwortlichen. Ich verzichte auf Reisen und Urlaub. Das Meer bleibt und ist in drei Wochen auch noch da. Ob dein Nachbar, die Oma, der Opa, oder gute Freunde in drei Wochen noch da sind weiß keiner von uns.

Das sollte es uns wert sein. Wir nähern uns dem Zeitpunkt an dem es vielleicht eine Impfung gibt. Wir sehen den Erfolg in anderen Ländern, die sich an die Regeln halten. Freiwillig, ohne gesetzliche Verordnung. Sagt das Euren Nachbarn und Freunden. Tragt Euren freiwilligen Lockdown in die Welt.

Seid ein Beispiel. Freut Euch daran. Teilt das bitte! Und teilt bitte Euren Optimismus, das wir es schaffen. Ohne Merkel.  Vergesst das Panikorchester und hört auf die negativen Zahlen und roten Felder zu teilen. Das hilft keinem von uns, denn es verändert nicht den Geist und die Gedanken an die Zukunft. Es macht einfach nur Angst.

Wer Covid Zahlen teilt verbreitet Unsicherheit und Angst. Überlasst diesen Job den Medien. Lasst uns lieber Wege und Möglichkeiten aufzeigen und teilen, die Mut machen und einen Fortschritt aufzeigen, weil wir etwas gutes tun. Durch eigene Reduktion das Desaster zu verhindern. Es ist recht einfach. Apropo:

Was ich am RKI  entsetzlich finde

Ich finde es eine Frechheit des RKI das die Pandemie immer nur über die Gesamtzahl der Erkrankten und der Toten von Beginn an definiert wird. Was soll das ? Wem hilft das ?

Die aktuelle Zahl der Erkrankten und der Gesunden würde reichen. Die Gesamtzahlen gehören in die Statistik und Archive. Wenn das RKI das umsetzen  würde, hätten wir Bürger in direkter Umgebung  viel mehr Wissen über die tatsächliche Situation. So ist das Ganze komplett unübersichtlich. Was interessiert mich, was im Februar oder März  war. Was soll uns das Damoklesschwert damit sagen? Das Corona gefährlich ist? Das es eine Pandemie ist?

Seht her sagt die Wissenschaft damit: „Diese Zahlen sind der Beweis!“

Das hilft mir nicht. Ich kann diese Massen von Toten nicht erfassen. ich begreife sie nicht, weil ich die Gräber nicht sehe. Die Menschen dahinter nicht kenne.

Einzig. Sie erschreckt mich und deshalb rufe ich die Seite schon gar nicht mehr auf. Ich denke das tun viele Menschen. Weil sie es satt sind. Weil sie von Panik und Wahnsinn genug haben. Weil sie keine Angst mehr haben wollen.Logisch. Ihr solltet auch in der Wissenschaft einmal darüber nachdenken, wie ich Zahlen einer Pandemie so einsetzen kann, das sich daraus ein positiver Effekt ergebt.

Die RKI  regionalen aktuellen Zahlen, für die Region in der ich mich bewege z.B auch in der Corona App anzeigen, damit wäre uns allen viel mehr geholfen. Warum muss ich erst auf eine Karte von Kachelmann Wetter gehen um einen Überblick über die Brennpunkte zu bekommen?

Und ja,  es gäbe noch  mehr Fragen und Diskussionen, die am Ende die Pandemie nicht beenden. Deshalb finde ich es besser, wenn wir einfach mal drei Wochen zu Hause bleiben. Wer das in  der jetzigen Situation nicht einsieht und richtig handhabt, der wird erleben, das wir einen neuen Lockdown bekommen. Und was das bedeutet, das könnt Ihr Euch in euren kühnsten Träumen nicht ausdenken. Isso! Also #blivzehus

 

 

 

 

Vorheriger ArtikelHerbsttage in Ostfriesland
Nächster Artikel1.FC Köln – Und bitte immer weiter so wie gegen den FC Bayern
Jazzie ist mein Nickname als Schlagzeuger und Jazzmusiker. Das Colozine Köln News Magazin ist mein Blog. Beruflich bin ich Inhaber einer Internetagentur in Köln und Ostfriesland. Hier fröne ich meinen Hobbys. Ich liebe Smooth Jazz und die USA Jazz Musik Szene. Als Main Stream Jazz Fan sehe ich Harmonie, nicht nur in der Musik, als unser aller höchstes Gut an. Jazz-, Pop-, Hardrock- und Bluesmusik hat die Welt verändert und ist für mich unverzichtbar. Grund genug durch die Welt zu surfen und Ausschau nach guten Music Acts und Musikern zu halten. Ich bin Fan des ersten Fußballclub Köln. Weitere Faibles gelten dem Motorsport,Tennis,Squash und Motorrad fahren. Ich bin Honda Freak und lasse mir gerne den Wind um die Nase wehen. Neben Köln, zieht es mich nach Ostfriesland. Denn dort ist das Meer und ein 243 Jahre altes Haus :-) Bei Fragen oder Fehlangaben auf den Colozine Köln News Seiten hier die Kontaktmöglichkeit Jazzie (Reinhold Packeisen) Oder Mail an info@koeln-news.com :-) Tel.+49 2236 7025094