#Tk4711 – Stell dir vor es ist Fußball WM und keiner guckt hin

479
TK 4711 im Reissdorf Brauhaus am kleinen Griechenmarkt

Köln – Ein kräftiger Wind und Tropfen peitschen mir ins Gesicht den Blaubach hinunter zum Rheinufer. Ich radele heim das Rheinufer entlang. An der Eisenbahnunterführung, kurz vor der Schönhauser Straße, huscht eine fette Ratte die Brückenmauer entlang und hüpft direkt unter die Plane einer Matratze eines Obdachlosen, der dort liegt und schläft. Boa denke ich, auch ein Scheiß Leben und das bei der Kälte und Nässe.

Und auf einmal wandern meine Gedanken zurück. Das war gerade ein geselliger Abend im Reissdorf Brauhaus am kleinen Griechenmarkt. Was war das schön warm dort, kühles Kölsch und lecker Essen in der #TK4711 Runde. Es hat auf mich gewirkt wie eine kleine vorgezogene Weihnachtsfeier.

Lecker Reissdorf Kölsch vom Fass

Auf den TV Geräten lief Fußball, doch keiner schaute hin

Ich hätte mir nie vorstellen können, dass ich bei einer Fußballweltmeisterschaft in einer Kölner SKY Kneipe sitze, die nur halbvoll ist und in der kaum einer auf die TV Monitore blickt. Diese WM interessiert in dieser Runde und es waren, wenn ich richtig mitgezählt habe 13 Teilnehmer, keinen. War auch kein Thema, außer das #Onelove Desaster der europäischen Verbände. Ich glaube wir haben der WM drei Sätze gewidmet.

Dafür haben wir den #Effzeh gefeiert und noch einmal Bilanz zu einer Saisonhälfte gezogen, die uns auch als Fans ans Limit geführt hat. Der allgemeine Konsens. Gut das jetzt Pause ist. Im Übrigen haben wir auch gedanklich keine neuen Stürmer eingekauft, was ich auch ziemlich gut finde. Die dringend erforderlichen Abgänge wurde selbstverständlich auch durchgekaut und es besteht Hoffnung, dass der FC gute Entscheidungen in der Winterpause trifft.

Wir haben natürlich wie immer das Comeback von B04, augenzwinkernd  und gönnerhaft gegenüber von Johannes abgehandelt. Und dem BVB auch ein paar Momente gegönnt. Warum auch nicht? Immerhin sind da zwei Ex FC Spieler tätig, über die man schon den einen oder anderen Kommentar von der Zunge lässt. Man muss auch jönne künne….

„Wann wechselst du denn endlich zu Mastodon Jazzie“, fragt StephanCologne „Ich habe dir schon einen Platz reserviert.“ Das werde ich zwar nicht tun, oder aber erst im nächsten Jahr, wenn Elon Musk dann vielleicht doch floppt einen social.reissdorf mit einer eigenen Instanz machen.(Rat von @Uehmchee) 🤣

Und dann kamen viele wichtige Themen, die uns alle beschäftigen. Strom, Gas, Umwelt, Verkehr, wir hatten ja einen KVB Driver am Tisch und vieles mehr. Auch einen möglichen #TKLoquard, also ein auswärts Match in Ostfriesland, über das ich mich natürlich freuen würde (wenn der Platz nicht reicht pennt der Steff im Tippi im Garten). Na, wenn das klappt, wird das fein. Und schon geistern mir die Bilder von der #TK4711 Crew beim Sonnenuntergang, die ich dann mache……und ich muss herzhaft  lachen. So wie oft an diesem Abend, denn es gab sehr viel zu lachen und zu schwade…..

Twitter kann dein Herz erfüllen und auch glücklich machen

Es sind schöne Bilder, die mich da in der Kälte der Nacht, bei Wind und Regen anfallen. Ja, es ist eine herrlich warme, herzliche Twitter Gemeinschaft, die sich da entwickelt hat. Die Umarmungen tun gut und sind herzlicher, als sie dir in der eigenen Familie widerfahren. Das ist schon sehr bemerkenswert und am Ende meiner nächtlichen Reise durch Köln fühle ich mich mehr als glücklich, dass es diesen Abend vor dem Jahresausklang gab.

Warme, herzliche und heimelige #TK4711 Runde
Warme, herzliche und heimelige #TK4711 Runde im Reissdorf Brauhaus

Fazit: Twitter kann eine WM unwichtig machen! Das ist ein steiles Ergebnis und ich hätte es nicht wirklich für möglich gehalten, aber der #BoykottKatar findet statt.  Löppt!

Ich wünsche allen schöne Festtage und einen schönen Jahreswechsel. Die Wünsche gehen auch an die #TK4711’er, die aus welchen Gründen auch immer, gestern verhindert waren. Ich hoffe, wir sehen uns gesund und munter in 2023 wieder.

Vorheriger ArtikelZeitenwende oder Stagnation – COP27 in Ägypten
Nächster ArtikelRumms. Tür zu, doch Schlüssel vergessen – diese Tipps helfen weiter
Jazzie ist mein Nickname als Schlagzeuger und Jazzmusiker. Das Colozine Köln News Magazin ist mein Blog. Beruflich bin ich Inhaber einer Internetagentur in Köln und Ostfriesland. Hier fröne ich meinen Hobbys. Ich liebe Smooth Jazz und die USA Jazz Musik Szene. Als Main Stream Jazz Fan sehe ich Harmonie, nicht nur in der Musik, als unser aller höchstes Gut an. Jazz-, Pop-, Hardrock- und Bluesmusik hat die Welt verändert und ist für mich unverzichtbar. Grund genug durch die Welt zu surfen und Ausschau nach guten Music Acts und Musikern zu halten. Ich bin Fan des ersten Fußballclub Köln. Weitere Faibles gelten dem Motorsport,Tennis,Squash und Motorrad fahren. Ich bin Honda Freak und lasse mir gerne den Wind um die Nase wehen. Neben Köln, zieht es mich nach Ostfriesland. Denn dort ist das Meer und ein 243 Jahre altes Haus :-) Bei Fragen oder Fehlangaben auf den Colozine Köln News Seiten hier die Kontaktmöglichkeit Jazzie (Reinhold Packeisen) Oder Mail an info@koeln-news.com :-) Tel.+49 170 90 08 08 74